Auf dem Blitzerfoto ist der Beifahrer zu erkennen. darf das sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wo wäre das allgemeine rechtliche Problem, wenn das Bild nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, sondern lediglich Dir gegenüber der Beweissicherung dient und somit lediglich Dir in Kopie zugeht ?

Allerdings besteht ein allgemeines Schlupfloch der Durchsetzbarkeit, wenn der Fahrer nicht einwandfrei identifizerbar ist und die Tat bestreitet ? Dann weiss man nur, wer Halter des Fahrzeuges ist, aber man kann im Zweifelsfall nicht belegen, wer tatsächlich hinterm Steuer saß. Den Beifahrer kann es ja nicht betreffen, oder war das Lenkrad auf der rechten Seite ?

mfg

Parhalia

naja, der beifahrer ist ja nu auch definitiv nicht gefahren.

wenn die allerdings den kollegen, der fährt klar erkennen, muss er zahlen. erst mal bekommt ja der halter des fahrzeugs das foto zugeschickt.

behauptet der kollege jedoch, NICHT gefahren zu sein, muss er den fahrer namentlich benennen...

ansonsten zahlt - WER?

Der Beifahrer darf nicht abgebildet werden auf einem Foto, das verschickt wird. Das könnte bereits zu Hause mit meiner Frau ernsthafte Verwicklungen geben, wenn beispielsweise meine Freundin darauf abgebildet wäre. Vielleicht auch noch mit einer tollen Situation! Was sollte die Polizei oder Verwaltung meine private Situation angehen!?! Es geht doch bei der Fahrt um öffentlichen Straßenverkehr! Aber in der Behörde kann mir natürlich persönlich das komplette Foto vorgelegt werden. Die Behörde wird es auch an andere anfordernde Behörden komplett weiterschicken, ohne mich zu fragen.

eigentlich ist es nicht ok wenn es aber rein technisch nicht geht ( fahrer halb verdeckt) kann man das bild nicht anderes drucken

Danke schön! Etwas hilfreich...

0

bitte? wie kann das Bild von der A- Säule verdeckt sein? geht nicht, unlogisch!

Das Gesicht des Fahrers ist fast verdeckt von der A-Säule des Autos...

0

Es gibt Blitzer die in Fahrtrichtung links stehen, dann ist das gut möglich

0

Was möchtest Du wissen?