Auf dem Bau arbeiten, zu schwach?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein keine Sorge.

Ich habe auch bei einer Größe von 1,82 und nur knapp 72kg körperlich schwer gearbeitet. Du wirst die ersten Tage Muskelkater haben wie nichts gutes, aber das legt sich.

Iss einfach gute Kohlenhydrate, trink viel Wasser, nimm viel Magnesium zu dir und pack dir paar Bananen mit ein.

Das meiste körperliche ist mit einer guten Technik auch als 30kg Toastbrot zu meistern. Ausdauer ist da teils wichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin.

Mach dir mal keine Sorgen. 

Ich habe im Laufe der Jahre so einige Bauluden kennengelernt, die zweimal reinkommen mussten damit man sie bemerkt hat. ;-)

Und da waren durchaus welche dabei, die den vermeintlich großen, starken Kerlen gezeigt haben, wo der Hammer hängt. Glaub mir, die Kraft kommt mit der Gewohnheit und der Zeit. Und gerade der eher drahtige Typ wird ganz gerne mal unterschätzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein köperlich anstrengeder Job, abhängig vom Einsatzgebiet. Musst kein Mukkiman sein, aber ein dünnes kleines Mädchen wird da eher weniger Chancen haben.

Wenn du wirkich schwächlich aussiehst, denke ich eher, wirst du übergangen. Es sei denn, es ist wirklich Not-am-Manne.

Die Verantwortlichen wollen ja schliesslich nicht alle 2 Tage nen anderen einstellen, weil der Vorgänger das Weite gesucht hat. Ein bischen vorausschauend denken die Arbeitgeber da schon, glaub ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in körperliche Belastung kann man sich einarbeiten.

Die Frage ist aber, ob Du dieser Belastung wirklich dauerhaft stand halten kannst.

Außerdem ist nicht jeder Bauberuf in gleichem Maße anstrengend. Ein Betonbauer/Maurer etc. ist sicher höherer Belastung ausgesetzt als ein Elektriker.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du erstmal ein paar Monate dort gearbeitet hast, wirst du die Kraft bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?