Auf Bremsen aufeinmal braune Schicht?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Wasser)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bremsscheiben sind aus Kohlenstoff-Stahl. Je mehr Kohlenstoff im Stahl ist, desto mehr neigen sie zum rosten.

Das klingt jetzt schlecht aber das Gegenteil ist der Fall. Je mehr Kohlenstoff im Stahl ist, desto besser wird auch die Wärme abgeleitet. Gute Scheiben sind hochgekohlt.

Und weil das so ist, rosten Bremsscheiben wenn sie etwas Wasser abkriegen sofort. Da Rost ein sehr starkes Pigment ist, sieht das sofort dramatisch aus, ist es aber nicht. Solange der Rost diesen hellen Ockerton hat, ist das nur eine winzig Dünne Schicht, die man sogar mit dem Fingen abreiben kann. Ist völlig normal, muss so sein und die Schicht ist bei der ersten Bremsung wieder weg und sie vermindert auch die Bremsleistung nicht.

Hallo JoBed3011

Das ist eine dünne Schicht Rost vom Wasser, beim nächsten Bremsen geht das wieder weg.

Gruß HobbyTfz

Die Bremsscheibe fängt an zu rosten ist aber normal , einmal bremsen und alles ist wieder weg !

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?