Auf Bodenheizung nachträglich aufrüsten, kosten ca bei 25 qm Wohnzimmer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast hier grundlegend 2½ Möglichkeiten:

entweder du baust eine hydroulische fussbodenheitzung ein. das wären dann rohre, die mit warmem wasser aus der zentrahleizungsanlage verorgt werden. 

das setzt aber einiges vorraus. vor allem einen neunen Estrichaufbau. d.h. 20 mm Styropor. darauf dann die verrohrung und darüber eine ausreichend dicke schicht estrisch.

das Problem bei der fussbodenheizung ist, dass du nicht einfach volle suppe heißes wasser duchpumpen kannst. du brauchst also entweder einen eigenenen heizkreis, geregelt über einen vorlaufmischer oder einen sogenannten Rücklauftemperaturlimmitter (RTL Box) 

was den wasserverbrauch angeht,. der hält sich sehr in grenzen. eigendlich brauchst du nur einmal wasser, um die heizungsanlage (wieder) zu befüllen

der rest sind dann, je nach dem mit was hier geheizt wird, kosten für Öl, Gas oder Pellets. aber auch die werden sich sehr in grenzen halten, weil der raum ja vorher auch mit einem Heizkörper beheizt war.

die andere alternative wäre eine elektrische dünnbettheizung. ich empfehle hier ein System von DEVI (Danfoss)

mein tipp: behalte den vorhandenen Heizkörper bei und wärme mit den heizmatten nur den fussboden vor, elektrisch heizen ist nicht billig. aber wenn es nur darum geht, den fussboden ein wenig anzuwärmen, um ein schöneres raumklima zu schaffen, dann sind die stromkosten überschaubar.

also unterm strich gesagt würde ich sagen, wenn du kannst, nimm die hydroulische variante. die ist praktisch bis auf die investition kostenneutral...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von batoo
10.02.2017, 15:40

Besten Dank für den ausführlichen Text, hab gestern Abend nochmal nachgelesen. Es lohnt sich definitiv nicht für mich.

0

Es gibt relativ preiswerte Systeme, bei denen eine Strommatte in den Estrich eingelegt wird. Für einen Wohnraum ist das aber ökonomischer Selbstmord. Eine richtige Fußbodenheizung nachzurüsten ist der Horror, da du den ganzen Estrich rausreißen mußt. Ferner muß die Heizung umgemodelt werden, da das Heizungswasser nur noch zwischen 22 bis 28 Grad warm sein darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von batoo
09.02.2017, 21:43

Kannst mir einen Link schicken ?

0

Was möchtest Du wissen?