Auf Blitzerfoto nicht erkennbar

...komplette Frage anzeigen Blitzerfoto1 - (Verkehrsrecht, Blitzer, blitzerfoto) Blitzerfoto2 - (Verkehrsrecht, Blitzer, blitzerfoto)

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 10 ABSTIMMUNGEN

keine Person eindeutig identifizierbar 50%
eindeutig identifizierbar 30%
kann jeder sein 20%

9 Antworten

keine Person eindeutig identifizierbar

wiederspruch einlegen, da kann man ja nun wirklich nichts beweisen...

FrauMeyer 23.07.2013, 16:19

Widerspruch eingelegt, bis jetzt, fast ein Jahr später, keine Reaktion.

1
KartoffelKeks 23.07.2013, 19:29
@FrauMeyer

dankeschön für's sternchen :)

solang keine mahnung kommt... ich glaub immernoch, dass du im recht bist :)

0
kann jeder sein

So wie ginatilan schon schrieb: Das Originalfoto ist von weitaus besserer Qualität.

Da Ihr aber selbst nicht wisst wer der Fahrer gewesen ist solltet Ihr schon aus diesem Grund Einspruch einlegen.

Wie hoch war denn die Überschreitung? Lohnt sich der Aufwand?

Schreiben muss man da nicht viel. Der Halter schreibt einfach das er Widerspruch einlegt da er nicht der Fahrer war.

eindeutig identifizierbar

Hallo FrauMeyer

zuerst einmal muss gesagt werden, dass das Originalfoto gestochen scharf ist (du hast nur eine Kopie).

zweitens ist es so, sollte das Originalfoto unscharf sein wird es gleich vernichtet und von einer Ermittlung abgesehen.

da du das Foto aber erhalten hast,( ich nehme an du bist die Halterin des Wagens?) wird das Original aber gestochen scharf sein.

Trotzdem viel Glück wenn du Widerspruch einlegen möchtest

FrauMeyer 24.08.2012, 23:43

Hallo, nein ich bin nicht die Halterin des Wagens und ich bin an dem Tag auch nicht mitgefahren. Das Foto stammt von der Internetseite der Polizei, da in dem Schreiben kein Foto mit bei war, man es sich aber nach Login anschauen kann.

0
keine Person eindeutig identifizierbar

Auf dem Foto kann ich wirklich keine Person genau erkennen oder gar identifizieren. Vielleicht funktioniert es mit ein bisschen Bearbeitung, keine Ahnung... Trotzdem denke ich, dass ein Widerspruch keinen Erfolg haben wird - da man ja weiß, wem das geblitzte Auto gehört. Trotzdem: Versuchen kann man es ja... Was den Widerspruch an sich angeht, kann ich leider nicht helfen :( Hab sowas auch noch nie gemacht....

Grundsätzlich bekommt ja der/die, auf den der wagen zugelassen ist die Strafe. Wenn mann/frau selber nicht weiß, wer mit dem Kfz gefahren ist würde ich sagen wenn so wenig auf das Kfz geachtet wird, das nicht mal bekannt ist wer es gefahren hat werden die paar Euronen für die Strafe auch vorhanden sein. Mfg

FrauMeyer 24.08.2012, 23:37

Also es kommen zwei Personen in Frage, da die Fahrt aber immer geteilt wird und es schon soweit zurückliegt, kann sich keiner mehr erinnern, wer an dieser Stelle gefahren ist.

0
ginatilan 24.08.2012, 23:39

Grundsätzlich bekommt ja der/die, auf den der wagen zugelassen ist die Strafe.

Falsch!!!

in Deutschland gibt es keine Halterhaftung.

wohnst du in Österreich? da gibt es sie nämlich

0
keine Person eindeutig identifizierbar

Ich finde auch dass man da nichts erkennt, aber es ist ein Mann mit Brille, glaub ich zumindestens ^^

FrauMeyer 24.08.2012, 23:40

Brille hab ich auch erkannt.:-) Leider haben beide Personen, die in Frage kommen eine Brille auf.

0
keine Person eindeutig identifizierbar

es kann sein, wenn kein schuldiger gefunden wird, der fahrzeughalter ein fahrtenbuch für ein jahr oder so aufgebrummt bekommt, aber man sagte mir, das wird eigentlich nie überprüft, also kann man sich das dann auch schenken

ist ziehmlich undeutig aber da bekommt halt immer der fahrzeughalter die strafe

ginatilan 24.08.2012, 23:41

aber da bekommt halt immer der fahrzeughalter die strafe

Halterhaftung gibt es nicht in D

0
kann jeder sein

ich seh da nix glaub aber ne frau

Was möchtest Du wissen?