Auf Bewährung mit Butterfly erwischt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei den Fund des Butterfly handelt es sich dann um ein Zufallsfund, auch wenn dein Freund mit der Hausdurchsuchung nichts zu tun hat.

Da er der letzte Inhaber des Messers war und ein Butterfly zu Verbotene Gegenstände zählt, bekommt dein Freund eine Anzeige ( § 52 / III Nr. 1 WaffG). 

Somit kann die Bewährung widerrufen werden. Muss aber nicht, dass entscheidet zu guter letzt immer der Richter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat aber einer die Bedeutung von "Bewährung" nicht so recht verstanden.

Passt dann schon, ab jetzt weis er es und auch, dass er jetzt einen Level erreicht hat, der ihm meistens Knast einbringt..

Und da sag nochmal einer, das deutsche Strafgesetz sei zu kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen eines Butterfly Messers macht man eher selten eine Hausdurchsuchung... das dürfte wohl sein geringstes Problem sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coabella
29.09.2016, 23:04

Doch, die Hausdurchsuchung war nicht wegen ihm

0

Da er auf Bewährung ist erwartet ihn eine Haftstrafe, jenachdem wie lang die bewährungsstrafe ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich nochmal ne Geldstrafe um 100 Tagessätze obendrauf, es sei denn du wurdest schon wegen Waffenbesitz oder bewaffneter Gewalt verurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf bewährung? dann sicherlich knast.

butterflys gehören zu verbotenen einhandmessern, die dinger sind in deutschland also nach waffengesetz verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?