Auf Ballettakademie bewerben mit 14...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst deine Balance üben, auf jeden Fall! Guck mal bei Google nach Ballettakademien in deiner Nähe, vielleicht findest du ja eine :) Und wenn das geschafft ist, dann heißt es üben üben üben und auf ganz viel Glück hoffen, denn dort sind Mädchen, die tanzen schon ihr Leben lang ;) Ich hoffe du erreichst dein Ziel, viel Glück!! Deine Redgirl :)

Hallo Saphira,

es tut mir immer wieder leid, negative Antworten geben zu müssen. Trotzdem gibt es auf deine Frage nur ein klares NEIN. Um Profitänzerin zu werden, hast du keine Chance mehr. Mit 14 bzw. 15 sind die jungen Eleven an den Akademien technisch schon sehr, sehr weit und erhalten eigentlich nur noch den letzten Schliff. Mit 17 ist die Ausbildung richtig abgeschlossen. Im Jahr des Abiturs folgt dann noch ein Jahr, das hauptsächlich Repertoirestudium und das Kennenlernen und Zurechtfinden im professionellen Theaterbetrieb beinhaltet.

Du müsstest bereits seit etwa 3 Jahren professionell trainieren und lernen, was bedeutet 6 x pro Woche durchschnittlich 3 bis 5 Stunden pro Tag Unterricht zu haben, der sich aus täglichen Einheiten in klassischem Ballett, zusätzlich modernen Tanztechniken, Folklore- (auch National)Tanz und theoretischen Fächern wie Anatomie, Tanz- und Theatergeschichte, etc. zusammensetzt. Mit 14 bis 15 sind die Schüler auch im Spitzentanz schon sehr weit fortgeschritten und haben bereits mit Pas de deux-Unterricht begonnen. Ohne diese Voraussetzungen hast du also wirklich keine Chance mehr.

Aber sei nicht traurig, denn man kann auch als Hobbytänzerin noch ziemlich gut werden, wenn man fleißig trainiert und sogar hin und wieder Auftritte bekommen. Semiprofessionelle (= halbprofessionelle) Tänzer werden z.B. immer wieder gerne für Auftritte bei "Bunten Nachmittagen" in Pensionistenwohnhäusern oder ähnlichen Institutionen genommen. Auch für kleine Auftritte bei Hochzeiten, Firmenfesten, privaten Bällen, etc. werden oft gute Hobbytänzer gesucht und gebucht. Das macht auch viel Spaß und man kann ein kleines Taschengeld dazuverdienen.

Was dir auch noch offen steht, ist das Studium der Tanzpädagogik oder der Tanztherapie. Für beide Studien musst du zwar auch noch recht gut sein, aber die Anforderungen und Voraussetzungen sind nicht so extrem hoch. Gute Ballettlehrer werden immer gesucht und in der Tanztherapie kann man besonders viel Gutes bewirken. Wenn du über diese beiden Möglichkeiten nähere Auskünfte möchtest, melde dich bitte noch einmal bei mir. Ich erzähle dir dann gerne mehr darüber.

Alles Gute und liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

erstmal musst du perfekt auf der spitze tanzen du musst eine gute Haltung haben deine muskeln müssen sehr weit ausgedehnt sein ein perfekter spagat und bühnenerfahrung muss sein auserdem solltest du von deiner schule abgehen und eine ballett akademie gehen z.b die johen neumeier schule in hamburg oder die polka schule in dresden guck mal im internet nach den schulen ich gehe auf die johen neumeier akademie in hamburg und meine freundin in die polkaschule in dresden das sind meinermeinung die besten schulen zwar teuer aber richtig gut da hat man von montag bis samstag schule von morgens bis abends hartes training ich sag nur für den traum ballerina gibt man fast alles auf freunde familie das ist hart aber es lohnt sich man muss trainieren trainieren trainieren und sich nicht auf dem schmerz konzentrieren man hat schmerzen vom training aber auch von dem verlass der familie ich komme manchmal nicht zum schlafen weil ich die ganze nacht trainiere ganz zu schweigen von den sonntagen oder freistunden man ist immer in gange und hat auch noch hausaufgaben und oudicionens man steht manchmal kurz vom ende doch dann schaft man es wieder auf den boden der tatsachen und gibt doch nicht auf wenn man das ballett liebt kann man alles schaffen also keine angst vor deinem traum ballerina das schafst du schon ich bin auch auf dem weg ich bin übrigens 16 und in einer ausbildungklasse aber wenn du es wills darfst du nicht zu große bindung zu freunde und familie haben weil du sie kaum siehst familie ist ok aber freunde kannst du nur in den kurzen ferien sehen aber in den ferien muss man auch trainieren also viel glück wünscht dir Maxima

Liebe Maxima, 

wenn du bei John Neumeier und deine Freundin in Dresden die jeweiligen Akademien besucht, bin ich der Kaiser von China! Wenn das so wäre, solltest du wenigstens wissen, wie sich die Namen der Schulen richtig schreiben! Versuche einmal, eine "Polkaschule" in Dresden zu finden! Es wird dir nicht gelingen, denn die dortige Akademie, übrigens eine der besten, hat einen völlig anderen Namen, den jeder, wirklich jeder junge Tänzer kennt! Auch sonst schreibst du hier dermaßen viel Falsches, dass einem übel wird!

Auch deine Art und Weise zu schreiben, lässt einen kaum glauben, dass du die etwa 10. Klasse eines Gymnasiums besuchst, was für beide Akademien verpflichtend wäre.

Vielleicht ist oder war es ja dein Traum, Ballerina zu werden, und du erzählst hier, was du in Büchern gelesen oder in Filmen gesehen hast. Glaub' mir, jeder echte Ballettschüler auf dem Niveau eines Internates bzw. einer Akademie, durchschaut sehr schnell, dass du nicht dazugehörst. Lass dir das eine Warnung sein! Ich werde dich diesmal noch nicht melden, aber bitte hör auf, ernstgemeinte Fragen mit so viel falschen Informationen zu beantworten!!!

1
@Tanzistleben

Amen.

Ja, manchmal muss das leider sein.

Eine sehr gute, weil wirklich informative (und trotz "schlechter Nachricht" aber auch liebevolle!) Antwort hast Du hier verfasst, @Tanzistleben! Diese wird vielen jungen Mädchen nützlich sein, hier fehlt es an guten Antworten im Tanzthema. Schön, dass Du da bist! :-)

1
@MissMarplesGown

@MissMarplesGown: Dankeschön für das liebe Kompliment. Ich finde es wichtig, negative Antworten so liebevoll und wertschätzend wie möglich zu verpacken. Immerhin muss man Träume zerstören, was nicht schön ist. Andrerseits ist es meines Erachtens wichtig, ehrliche Antworten zu geben, auch, um zu verhindern, dass die Kinder diesen Schulen auf den Leim gehen, die bei jedem noch so unbegabten Schüler Potential sehen, in Wirklichkeit aber nur auf Abzocke aus sind. Außerdem haben die Jugendlichen mit 14, 15, 16 noch ausreichend Zeit, sich umzuorientieren und lernen, neue Wege zu finden und zu gehen.

Nochmals vielen Dank und lieben Gruß!

0

Aufnahmeprüfung Ballett

Hallo (: Hat jemand von euch Erfahrungen wie so eine Aufnahmeprüfung an einer Ballettakademie/schule abläuft wenn man eine Ausbildung zur Berufstänzerin machen möchte oder sogar den Studiengang 'Bachelor of Arts' wählt.? Habt ihr vielleicht Tipps für mich ?

PS: Werde meine Ap an der staatlichen Ballettschule Berlin & Hamburg machen (sofern ich für Hamburg zugelassen werde)

...zur Frage

Akademie für Tanz und Gesang in Bayern?

Hallo.

Ich werde bald 15 und werde dieses Jahr die Schule beenden. Ich möchte danach gerne eine Schule bzw. Akademie für Tanz und Gesang (evtl. auch Schauspiel) besuchen aber bei mir in der Nähe gibt es nur welche bei denen ich einmal pro Woche Unterricht hätte. Allerdings würde ich gerne wo hingehen wo ich mehrmals pro Woche Training habe (z.B. von Montag bis Freitag) aber ich finde keine Schule oder Akademie. Meine Frage: kennt ihr oder beucht von euch jemand eine in Bayern bei der man mehrmals pro Woche Training hat?

Die dürfte auch außerhalb Bayerns sein allerdings nur wenn man die Möglichkeit hat dort zu schlafen.

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was muss ich können für die Aufmahmeprüfung?

Ich habe in 2 Wochen eine Aufnahmeprüfung bei einer Akademie. Ich muss dafür Rechen Kenntnisse, englisch etc aufweisen. Ich habe allerdings echt keine Ahnung was da alles an Rechenmaschinen drankommen. Mathe ich bei mir ein Jahr her und die Akademie hat mir nicht mehr Infos gegeben. Wie soll ich mich jetzt also darauf vorbereiten?

...zur Frage

Ballettförderzentrum Nürnberg Basisjahr?

Ich hab im Internet schon etwas darüber gelesen aber will jetzt nochmal sicher gehen, dass ich das richtig verstanden habe. Man kann sich für das Basisjahr anmelden mit nur wenig oder auch gar keinen Vorkenntnissen und wenn man das Jahr schafft kann man danach auch eine Ausbildung zur Bühnentänzerin beginnen? Das heißt also das ich das auch machen könnte? Weil ich erst mit 13 Ballett angefangen habe und somit die Chancen sehr schlecht stehen würden auf einer Ballettakademie angenommen zu werden.

...zur Frage

Weitere Weiterbildungen/Akademien in Hamburg?

Hallo, ich gehe zurzeit in die Oberstufe und interressiere mich zurzeit für außerschulische Weiterbildungen. Das heißt, das ich neben der Schule eine Weiterbildung mache, also keine Ausbildung, Z.b gibt es in Hamburg die „Junge Akademie“, falls sie jemand kennt, die Jugendliche wirtschaftliche Themen beibringt und nach 2 Jahren mit einer abgeschlossenen Prüfung ein Zertifikat mitgeben, welches in einer Bewerbung, wenn man sich bspw. Für ein wirtschaftlichen Beruf bewirbt, mega gut ankommt. Diese findet auch nur jeden 2. Samstag statt.
Jetzt wollte ich fragen, ob ihr vllt. Solche ähnlichen Akademien/Weiterbildungen kennt, die Jugendlichen nach einer gewissen Zeit z.B ein Zertifikat mitgeben. Am besten welche in Hamburg?

...zur Frage

Kann ich Profitänzerin werden obwohl ich erst mit 12 ballett angefangen habe?

Ich fang mit 12 an und mein größter traum ist es profiballetttänzerin zu werden. geht das oder muss man da mit 4 oder so schon angefangen haben und wenn man später auf eine akademie will kommt es auch darauf an wann man mit dem balett angefangen hat oder nur allein auf das können? danke :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?