Audtauschmotor V8 Bmw e36 316i

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So so ein 316i E36 mit einem V8 Motor.Die Versicherung wird wohl deutlich teurer werden,da ein Sonderbeitrag berechnet werden wird.Wenn du großes Glück hast,findest du irgendwo im Netz noch den einen oder anderen Erfahrungsbericht,aber das wird dir auch nicht wirklich weiter helfen,da jede Versicherung das auf ihre eigene Weise berechnen wird.Am Ende kannst du dich nur mit deiner Versicherung zusammen setzen,und das Ganze aushandeln.Was auf jeden Fall sehr teuer werden wird,ist die Kfz-Steuer.Da spielt der Hubraum eine große Rolle.Zum Auspuff.Nein der ist dann nutzlos.Der neue Motor hat mit Sicherheit einen deutlich höheren Abgasausstoß,und arbeitet mit einem viel höheren Druck.Ein Sportauspuff für ein 316i,ist schon mit dem Motor des 320i überfordert.Da wirst du wohl eine komplett neue Abgasanlage brauchen.Außerdem,wirst du auch noch andere Dinge an dem Fahrzeug verändern lassen müssen,um überhaupt TÜV zu bekommen.Solche Dinge wie Bremsen,Getriebe,Felgen,Reifen,Fahrwerk (komplett),usw,werden mit dem neuen Motor restlos überfordert sein.

Hallo

wer in einen E36 einen V8 implantieren und auch noch durch denn TÜV bringen und legalsieren kann wird an so simplen Aufgaben nicht scheitern. Und bevor der V8 nicht drin ist und getüvt muss man darüber nicht zwingend nachdenken. Haftpflicht geht nach Leistung und Kasko-Sonderversicherungen verlangen um 2-3% Jahrespräme vom Versicherungswert. Sieh mal die Versicherungskosten vom M3 oder Alpina E36 an, weil in dem Bereich wird der V8-Umbau mindestens landen. Bei US V8 Motoren wird es evtl noch heftiger und die letzten Rover V8 wird man nicht durch denn TÜV bekommen.

5

Es kommt ja ein Bmw V8 Motor hinein kein Ami oder andere Marken. DER V8 war innerhalb einem tag eingebaut und läuft auch das mit dem tüv wird schon klappen.Nur die versicherungs Sachen werden wahrscheinlich ein Akt so wie ich das jetzt aufgefasst habe.

0

Du musst die Veränderung am Fahrzeug unbedingt Deiner Versicherung melden. Ansonsten kann sie bei einem Schaden die Leistung wegen Obliegenheitsverletzung verweigern bzw.bei der Haftplichtversicherung Dich in Regress nehmen.

Zum Auspuff kann ich Dir nichts genaues sagen. Ich würde mich diesbezüglich an eine Fachwerkstatt oder den TÜV wenden. Letztgenannter müsste das Teil ja auch eintragen, wenn es keine allgemeine ABE geben sollte.

Was möchtest Du wissen?