Audiokabel gegen Flackern?

3 Antworten

Der Lautsprecheranschluß am PC ist tatsächlich kein Lautsprecheranschluß, sondern ein Audioausgang. Der Unterschied ist, das dieser Audioausgang hochohmig ist. Während ein Lautsprecheranschluß niederohmig ist.

Ist ein Kabel das an einen Audioausgang angeschlossen ist, zu lang, die Abschirmung zu dürftig oder fehlt gänzlich, dann wirkt die Leitung wie eine Antenne. Es werden dann Signale der Umgebung mit aufgenommen, und ebenso dem Lautsprecher zugeführt. Die Folge: Meist hört man ein Hintergrundbrummen oder anderes. Besonders dann, wenn man keine Musik überträgt.

Andererseits, vorausgesetzt die Leitung ist lang genug, kann man sogar Gespräche aus der Nähe, einfangen und mithören.

Das Problem tritt besonders dann auf, wenn man

A) sich selbst so ein Kabel zusammenlöten muß, da keins Vorhanden.

Oder

B) Ein billiges Kabel zu der teuren Lautsprecheranlage vorhanden ist.

Oder

C) man sich das vorhadene Kabel verlängern muß.

Das zum Hintergrund.

Lösung: Besorge dir eine NF-Leitung mit dem entsprechenden Klinkenstecker/-Kupplung. Das darf ruhig einen Euro mehr kosten.

Moin

sind alle Kabel korrekt angeschlossen, vorallem mit den richtigen?

Und schau mal nach ob du in deiner Audio Option die Pegel zu hoch gestellt sind.

Mit der Isolierung vom Kabel ist bestimmt so gemeint, das die Isolierung beschädigt ist so das man das Kupferdraht schon sieht.

Seit wann flackert der Ton? Was soll man sich darunter vorstellen?

Wenn du Störgeräusche hast, drehe den Pegel im Computer höher (aber nicht auf 100%, da es sonst evtl. zu Übersteuerungen kommt) und dafür an den Lautsprechern niedriger.

Woher ich das weiß:
Hobby

2 Audio-Ausgänge an 1 Verstärker-Eingang (mittels Adapter); störungsfrei?

Guten Abend.

Ich habe an meinem Verstärker nur einen Audio-Eingang (Cinch, L/R), habe aber zwei Geräte (PC & DVD-Player), die ich an den Verstärker anschließen möchte. Bisher habe ich die Stecker jedes Mal per Hand umgesteckt.

Nun habe ich einen Cinch Y-Adapter entdeckt (http://www.amazon.de/dp/B003OSX94Y) und frage mich nun, ob der Ton reibungslos wiedergegeben wird, wenn mithilfe des Adapters (2 Stück) beide Geräte gleichzeitig mit dem Verstärker verbunden sind.

Also folgender Aufbau:

(DVD (L) + PC (L) → Verstärker (L))

(DVD (R) + PC (R) → Verstärker (R))

Beide Geräte laufen niemals gleichzeitig. Aber der DVD-Player ist ein Standby-Gerät und der PC steht auch noch unter Strom, solange der Hauptschalter nicht umgelegt ist.

Kann es da durch die Masse zu irgendeinem Brummen kommen oder könnten andere Störgeräusche oder Qualitätsverlust auftreten?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?