Audiobearbeitung mit Audacity/Adobe Audition?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also mit der Rauschentfernung von Audacity kannst Du sehr gut das Rauschen entfernen. Das empfehle ich auch dringend.
Aber für lautere, unregelmäßige Geräusche ist das nichts. Da kannst Du meines Erachtens entweder von Hand die entsprechenden Klicks herausschneiden oder einen Equalizer benutzen, der die Frequenzbereiche herausfiltert, die nicht so sehr von der Stimme belegt werden. Dadurch klingt diese aber nicht mehr so gut.
Wie laut sind die Geräusche denn verglichen zur Stimme? Unter Umständen ist das alles ja gar nicht so schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisA0310
02.03.2017, 17:07

Ich vergleich das immer so mit den größeren Youtubern da ich eigentlich ein ziemlich gutes Mikrofon habe, aber die Mausklicks im Hintergrund immer höre und das bei den Youtubern halt nie so der Fall ist, von daher bin ich so ziemlich "streng" was das angeht.

0
Kommentar von MisterBigBalls
02.03.2017, 21:04

Ich denke, da kommt es nicht so sehr auf die Nachbearbeitung an, sondern auf das physikalische Setup. ein Mikrofonständer ist schon mal gut. Die Niere des Mikros sollte idealerweise nicht so sehr in Richtung Schreibtisch gehen. dann kannst Du noch ein Noise Gate benutzen, um das Mikro stumm zu schalten, wenn der Geräuschpegel niedrig ist. Ein Kompressor kann laute Geräusche lauter und leise leiser machen. Beide Werkzeuge bringen in diesem Fall aber mehr, je laiter Deine Stimme im Vergleich zu Deinen Eingabegeräten ist. Dazu muss ich sagen, dass ich noch nicht mit Audition gearbeitet habe. vielleicht hat das Programm ja genau die richtigen Werkzeuge... Aber ich persönlich mag das Klicken bei Let's Plays. Das gibt mir das Gefühl, authentische Action zu sehen, und nicht nur nachkommentierten Kram. Gleiches gilt für Tutorials und so.

1

Was möchtest Du wissen?