audio-technica (ATH) inear-Kopfhörer

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Audio-Technica macht keine überragenden In-Ears.

Starke Bassbetonung: Fischer Audio Consonance, Brainwavz R1 oder Fischer Audio Eterna V1.

Etwas ausgewogener: Brainwavz M5, Soundmagic E10 oder Fischer Audio Silver Bullets V2.

BlackShadowXT 08.03.2014, 21:45

Ich konnte mich mit dieser Auswahl noch nicht ganz anfreunden, was hältst du von denen?

http://www.amazon.de/gp/product/B00E1U9FQA/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers

  • ansprechendes Design + angeblich guten Klang ( bis jetzt war ich mit Razer immer zufriden )
0
Alex767 08.03.2014, 22:36
@BlackShadowXT

Ich konnte mich mit dieser Auswahl noch nicht ganz anfreunden

Was ist an denen auszusetzen?

0
BlackShadowXT 08.03.2014, 23:03
@Alex767

Gefallen mir einfach noch nicht, meine Frage hätte ich aber doch gerne noch beantwortet, letztendlich entscheide ich dann sowieso selbst welche ich nehme.

0
nitefiredreams 08.03.2014, 23:44
@BlackShadowXT

Razer ist Schrott und die von Klipsch und Denon können klanglich nicht mit den genannten von Alex mithalten, wobei der normale S4 von Klipsch ja nicht schlecht ist. Er hat dir die besten genannt, die du für 50€ bekommen kannst. Amazon-Bewertungen solltest die bei solchen Dingen niemals beachten. Egal wieviele Produkte du noch nennst, die werden die genannten nicht übertreffen und können nicht mithalten. Gehts dir nur um das Aussehen? In-Ears fallen doch eh nicht großartig auf. Der Fischer Audio Eterna sieht dem Denon ja schon etwas ähnlich. Wie gesagt, jeder der hier Ahnung hat, wird dir die selben Kopfhörer auflisten. ;) Du hast nach dem besten Klang gefragt.

Viele Hifi-Experten sind sogar der Meinung, dass der Soundmagic E10 alles bis 100-120€ schlägt. Der Brainwavz M5 hat für seinen Preis ebenfalls eine gute Auflösung, Bühne und eine tolle Ausstattung und dieser schlägt auch jeden In-Ear von Saturn und Co. Das sind beides Preisleistungskracher, den M5 gibt es sogar im Angebot bei MP4Nation.

3
BlackShadowXT 09.03.2014, 10:22
@nitefiredreams

Ich habe mich dann doch etwas vom Aussehen leisten lassen. Ich finde allerdings, dass das Kabel des E10 einen billigen Eindruck macht.

0
Alex767 09.03.2014, 11:25
@BlackShadowXT

Sieh dich bei Headsound.de oder MP4Nation.net um. Deine neue Frage ist übrigens komplett sinnlos. Alle die sich auskennen werden dir ähnliche In-Ears empfehlen, kannst du sicher sein.

Wenn dir von diesen Seiten nichts "gefällt" ist weitere Beratung quasi sinnlos. Dann kannst du dir einfach irgendetwas optisch passendes kaufen.

Was man an dem Design der Silver Bullets V2 oder dem brainwavz M5 auszusetzen hat ist mir leider ein absolutes Rätsel.

1
nitefiredreams 09.03.2014, 12:32
@BlackShadowXT

In der Preisklasse gibt es sowieso keine In-Ears mit unkaputtbaren Kabeln. Selbst bei dicken, flachen Kabeln wie bei Monster klagen die Leute ständig über Kabelbruch. Die Verarbeitung von Brainwavz, Soundmagic und Fischer Audio ist jedoch besser als die üblichen Monster, Sennheiser, Sony etc... Man muss einfach gut mit den Teilen umgehen und dann halten die auch Jahre.

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 14:24

Wie schon in meiner überarbeiteten Frage genannt: Die Frage ist nicht ob Razer Schrott ist oder nicht, sondern wie die Kopfhörer von Razer klingen. Tut mir leid, aber ich denke nicht, dass du die Razer-Teile überhaupt mal ausprobierst hast. Wenn der Bass gut ist und man die Mitten und Höhen immer noch klar hört, dann würde ich auch die Razer Hammerheads nehmen, denn ich suche ja nur einen Kopfhörer für interwegs, für Zuhause hab ich immer noch die guten ATH M50. Und ich will ja auch nicht das meine inears besser sind als meine overears (:

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 14:59

Um es nochmal zum Punkt zubringen: Es kommt darauf, was man gerne hört, wie man es hört und worauf man bei den Kopfhörern achtet. Bei mir wären das jetzt Klang und Aussehen. Außerdem sollte man Produkte die man nicht selbst getestet hat auch nicht sofort herunterstufen. Wenn ich sage, dass mir einer der Kopfhörer nicht gefällt, dann muss das nicht automatisch heißen, dass ich diesen auch schlecht finde. Testsieger sind sowieso immer kritisch, weil es einfach unmöglich ist alle zu testen, die es gibt. Und vor allem wer sagt, dass ich bei meiner Recherche nur auf amazon beziehe? Alle Sachen, die ich nach knapp einer Stunde Recherche über die Razer-Kopfhörer waren positiv, ich war nämlich zunächst auch sehr skeptisch, genau so ist es auch bei den anderen Vorschlägen von euch gewesen. Ich versuche einfach den Kopfhörer zu finden, der mir am besten gefällt und der am besten noch einen guten Sound hat. Mir ist vollkommen egal, was am Ende dabei rauskommt. Hauptsache ich bin mit dem Produkt zu mindestens 90% zufrieden. Es ist nicht so, dass ich gar keine Ahnung von Kopfhörern habe, ich will nicht sagen, dass ihr weniger Ahnung habt, denn das denke ich nicht. Mir ist allerdings aufgefallen, dass ihr allen die hier nach inears fragen die selben Modelle empfehlt. Das kann es auch nicht sein, da jeder ein anderen Sinn für den Klang hat. Wie gesagt dem einem gefällt es, dem anderen nicht. Jetzt kann es natürlich sein, dass es sich um gute Allrounder handelt, aber wie man an meiner überarbeiteten Frage sieht suche ich etwas spezielles. Dementsprechend ist die zweite Frage überhaupt nicht sinnlos. Ich will nur wissen ob die Razer Hammerheads vernünftig klingen, sprich Bass, aber auch Höhen und Mitten. Das Ganze am besten von jemanden, der die Dinger selbst hat und regelmäßig damit Musik hört oder damit Musik gehört hat. Und wenn ihr das nicht habt, dann könnte ihr hier noch so viele Beispiele nennen, die besser sind, aber meine eigentliche Frage bleibt unbeantwortet.

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 15:02

Und sorry für die kleinen Fehler, aber bei einem Text dieser Länge kommt das schonmal vor

0
Alex767 09.03.2014, 16:01
@BlackShadowXT

dass ihr allen die hier nach inears fragen die selben Modelle empfehlt.

Denkst du ich empfehle dir aus Spaß gleich 6 Modelle? Bei einem hast du Recht, du hast 0 Ahnung von Kopfhörern, also BITTE lass dich von Leuten beraten die sich damit auskennen.

Deine Anforderungen unterscheiden sich kein Stück von anderen Fragen. JEDER will gute & ansprechende In-Ears. Deine Anforderungen lesen sich wie JEDE Frage die ich auf dieser Plattform jemals gelesen habe. Ich kann nachvollziehen, dass nicht jeder die gewünschte Klangsignatur richtig beschreiben kann, schließlich braucht man dafür etwas mehr Erfahrung. Aber bitte sag nicht, dass du deine Frage in irgendeiner Hinsich mit kritischen Anforderungen bestückt hast. Das ist nämlich definitiv nicht der Fall.

Aus diesem Grund werden auch 6 In-Ears statt nur einem empfholen. Und diese Empfehlung ändert sich auch nicht von heut auf morgen.

Und nochmal: Ich stimme nite jetzt auch mal zu, die Razer Hammerhead sind absoluter Abfall, Müll, nicht zu empfehlen. Ich habe sie selbst gehört und sie klingen genauso schrecklich wie ALLE Razer Produkte. Das liegt einfach daran, dass dieser Verein keinen Wert auf gute Audioprodukte legt, und dementsprechend brauchen sie sich auch keinen guten Hersteller wie Fostex für ihre Treiber suchen. Schließlich wird der Müll ja auch gekauft und für gut befunden.

Und ich bitte dich, wenn du keine guten In-Ears möchtest, kauf dir einfach die Razer Hammerhead, Sennheiser CX, Beats oder Sontigen Einheitsbrei.

Wie hast du es eigentlich geschafft dir einen guten Hörer wie den ATH-M50 zu kaufen? Glück, oder hat ihn dir jemand empfholen? Ist dir klar, dass du mit deinen 50 Euro einen IE kriegen kannst, der ungefähr auf Audio-Technica ATH-M50 Niveau spielen kann?

0
Alex767 09.03.2014, 16:02
@Alex767

Wenn der Bass gut ist und man die Mitten und Höhen immer noch klar hört, dann würde ich auch die Razer Hammerheads nehmen

Und das ist nun wirklich auch extrem naiv. Denkst du wirklich, dass man gute In-Ears als Abfall bezeichnet?

"Hey, die IEs sind zwar Abfall, aber sie klingen sehr gut"

O.o?

0
Alex767 09.03.2014, 16:11
@Alex767

Ich denke ich kann mich den genannten natürlich auch anfreunden. Allerdings wollte ich mal etwas mehr über die Razer Hammerheads in Erfahrung bringen, denn das Design ist nur schwer zu überbieten und wenn der Klang gut ist das zwar nicht das Beste aber ok.

Und dazu nochmal was: Du wirst kaum zuverlässige Erfahrungsberichte finden, da kaum ein Hifi-Freund sich dazu begeistert Razer Produkte zu testen. Nehmen wir an Razer lässt ihre Produkte in Zukunft von guten Treiber-Herstellern bauen, kleben ihren Namen drauf und verkaufen sie zu einem angemessen Preis. Erst dann könnte man sich überlegen, ob man ihn testen sollte.

So hat Creative das mit ihrer Aurvana Live Reihe auch gemacht, schöne Fostex Biocellulose Treiber, und schon ist das Ding geritzt. Leider scheint Razer da nicht besonders interessiert dran.

0
Alex767 09.03.2014, 16:22
@Alex767

Wie wäre es mit einem RHA MA600 oder seinem größeren Bruder dem MA750 (etwas über deinem Budget).

Wir haben das Glück, dass es SEHR viele gute, günstige In-Ears gibt. Over-Ears unter 100 Euro sind da deutlich weniger vorhanden.

Hast du dich bei Headsound.de und MP4Nation.net umgesehen?

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 16:48

Tut mir leid, dass ich mir hier etwas aufgeregt habe und deshalb auch für Aufregung gesorgt habe. Und ja ich die M50 wurden mir empfohlen, sind auch wirklich gut die Teile. Ich kannte die Seiten noch nicht und werde mich da mal umsehen. Jetzt kenne ich auch mal darauf spezialisierte Seiten. Die Suche nach vernünftigen inears treibt mich in den Wahnsinn. Außerdem sehe ich ein, dass ich es mit Razer übertrieben habe. Ich werde mir alle hier genannten Modelle nochmal ansehen und mich dann für die entscheiden, die mir am besten gefallen. Danke für die ganzen Antworten. Im inear-Bereich kenne ich mich nicht so gut aus. Aber nochmal eine spezielle Frage. Gibt es den AKG K315 Sound in hochwertiger Verarbeitung und mit Silikonaufsetzen, wie es heute Standard bei inears ist? Ich muss jetzt auch keine Superteile haben. Sonst würde ich mich wahrscheinlich für die E10 entscheiden.

0
Alex767 09.03.2014, 17:12
@BlackShadowXT

Die K315 kenne ich nicht. Gut klingende Earpuds gibt es nicht, und besonders nicht von AKG. Daher kann ich mir kaum vorstellen, dass es ähnlich klingende In-Ears gibt. Höchstens deutlich bessere. :x

Ich könnte höchstens beim ATH-M50 ansetzen. Der ist stark bass & höhenbetont und spielt ziemlich direkt. Der Soundmagic E10 ist dagegen deutlich ausgewogener, zwar auch bass & höhenbetont, aber eben nicht so stark. Genauso im Übrigen die beiden anderen, die ich als ausgewogen betitelt habe. Für In-Ears spielen die aber alle drei nicht so direkt, sondern eher etwas räumlicher - für In-Ear Verhältnisse.

Der Brainwavz R1 wäre wohl noch näher dran, nur dass der etwas räumlicher spielt (auch wenn das schlecht vergleichbar ist). Der ATH-M50 hat eben eine kaum vorhandene Bühne, was ihn ziemlich "in your face" spielen lässt.

Der Soundmagic E10 hat wahrscheinlich insgesamt die Nase etwas vorn, nur isoliert der weniger gut als die anderen Modelle. Zudem gibts bei dem "nur" Silikonaufsätze. Bei den meisten Brainwavz Modellen ist mindestens ein Paar Foam-Tips dabei, die den Tragekomfort und die Isolation deutlich isolieren. Möglich wäre natürlich auch, sich zu dem E10 ein Paar originale Comply Foam Tips dazu zu kaufen.

Wie siehts mit dem Fischer Audio Consonance aus? Stark bass & höhenbetont, recht schickes Stoffkabel und ein recht schlichtes Gehäuse.

Edit: Der Brainwavz R1 ist aber hauptsächlich im Tiefbass betont.

0
Alex767 09.03.2014, 17:17
@Alex767

Der brainwavz M5 als Import wäre derzeit natürlich auch SEHR günstig. bei MP4Nation zahlst du umgerechnet nur rund 20 Euro. Für meinen hab' ich damals immerhin 35 Euro gezahlt (und da war der auch schon im Angebot).

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 22:59

Wie lang würde der Import den dauern?

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 23:11

Und wenn du mal die Möglichkeit hast, dann teste mal die K315. Vielleicht keine gute Bühne, etwas zuviel Bass, aber für 20€ hat AKG AUSNAHMSWEISE mal etwas gutes produziert. Ich finde die M50 eigentlich nicht wirklich basslastig, also etwas mehr wäre nicht schlecht, aber auch nicht zu viel. Mit nem Equalizer könnte man natürlich auch noch was raushauen. Welche haben den hier den meisten Bass und welche den wenigsten?

0
Alex767 09.03.2014, 23:37
@BlackShadowXT

Wie lang würde der Import den dauern?

Nicht lange, da du per kostenloser Fedex-Lieferung bestellen kannst. Mein MP3-Player damals kam innerhalb von 5 Tagen.

Ich finde die M50 eigentlich nicht wirklich basslastig

Der ATH-M50 ist mega basslastig. Mehr Bass kriegt man bei kaum einem Hörer.

Welche haben den hier den meisten Bass und welche den wenigsten?

Brainwavz R1, Fischer Audio Consonance und Eterna V1 sind die extremen Bassbomber.

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 23:40

Wahrscheinlich werden es die R1, ich guck mich nochmal auf den Seiten um, wenn mir etwas auffallen sollte dann nenne ich hier die Namen. Wirklich noch mal vielen Dank an euch. Und wo habt ihr die guten Infos her? Ich würde mich dann doch im Bereich Kopfhörer besser auskennen, da ich finde das es deutlich besser ist in Kopfhörer zu investieren als in Stereoanlagen

0
Alex767 09.03.2014, 23:49
@BlackShadowXT

Und wo habt ihr die guten Infos her?

Sowas fängt eigentlich immer im Hifi-Forum oder auf Head-fi an. Irgendwann fängt man dann eben an die ganzen hochgelobten Produkte selbst zu testen. Ich muss mich schon immer zurück halten noch mehr Brainwavz In-Ears zu kaufen. Bei MP4Nation sind die so oft im Angebot, das man weitere Einkäufen fast nicht mehr ausweichen kann. Bei mir kommt evtl. nochmal irgendwann ein Brainwavz M3 oder B2, und dann hab' ich auch erstmal genug von Brainwavz da.

da ich finde das es deutlich besser ist in Kopfhörer zu investieren als in Stereoanlagen

Vorallem deutlich günstiger.

0
BlackShadowXT 09.03.2014, 23:45

Dann sind die M50 basslastig, aber bei den turbines höre ich kaum einen bassboom, bei HipHop schon etwas, aber bei Nu-Metal wie Papa Roach, etc., was ich deutlich öfter höre eher nicht. Außerdem konnten die neuartigen Aufsetzer mich noch nicht wirklich begeistern. Ich bin aber gespannt, was mich dann mir den R1 oder doch vielleicht anderen erwartet.

0
BlackShadowXT 10.03.2014, 00:34

Bin noch auf die Soundmagic MP 21 gestoßen, kurzes Statement dazu. Sonst auf jeden Fall die Brainwavz R1.

0
BlackShadowXT 10.03.2014, 16:12

Das Angebot mit den Brainwavz R1 gilt nur mit einem Account auf mp4nation, oder? Und bis wann gilt das Angebot loch? Damit ist das ganze hier jetzt endgültig abgeschlossen. Nochmals danke für die ganzen Informationen (:

0
Alex767 10.03.2014, 19:23
@BlackShadowXT

Den SoundMagic kenn' ich nicht.

Das Angebot mit den Brainwavz R1 gilt nur mit einem Account auf mp4nation, oder?

Anmelden wäre mir sinnvoll, denn man bekommt für jeden Kauf Rabatt-Punkte.

bis wann gilt das Angebot loch?

Das free Fedex vom R1 wird sicher nicht so schnell verschwinden.

0
BlackShadowXT 10.03.2014, 19:54

So gut es ist noch eine Frage zu klären: Was hältst du von den Teufel Move, diese haben 12 Jahre Garantie und 2 Monate Probezeit. Die wurden mir von meinem Vater empfohlen, der mir auch die Monster turbine zu Verfügung stellen würde. Mein Vater ist jetzt zwar nicht grade der Kopfhörer-Experte, aber hat viel Erfahrung mit Stereoanlagen, weiß was gut klingt. Ich würde ja dazu tendieren zunächst die Monster turbines nochmal zu testen und wenn mir diese dann nicht gefallen würden, dann die Teufel Move und die Brainwavz R1 zu bestellen und zu testen. Mein Vater kann die turbine ja durchaus noch brauchen. Die Teufel haben ja an sich 2 Monate Probezeit wie gesagt und bei headsound gibt's auch 2 Wochen Probezeit für die Brainwavz. Mein Vater meinte nämlich ich sollte lieber selbst testen und nicht blind kaufen, ich kann ihm da auch nur zustimmen. Also was hältst du von der Idee und vorallen was hältst du von den Teufel Move?

0
BlackShadowXT 10.03.2014, 20:05

So und noch was, wo ich Hilfe brauchen könnte: Ein Programm wie Poweramp (Android) für iOS

0
Alex767 10.03.2014, 22:03
@BlackShadowXT

Wenn man wirklich gute Produkte möchte ist man bei Teufel i.d.R an der falschen Adresse. Egal ob Kopfhörer oder Lautsprecher.

Gelegentlich kommt mal was "brauchbares" wie der Aureol Real, aber dann auch nur mit Teufel-Aufschlag.

Aber gegens testen haben ich definitiv kein bisschen was. Die Move sind auch kaum 3 Monate alt, also noch relativ neu. Die darfst du ruhig zum testen ordern. Selbst testen ist allgemein immer besser.

0
BlackShadowXT 10.03.2014, 22:54

Seh ich genauso, also dann würde ich sagen ist nun endgültig abgesclossen

0

Was möchtest Du wissen?