[Audio Interface] Meinung von Profis. Reicht das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Reine midi-Geräte kannst du idR per USB anschließen und brauchst kein Interface dafür.

Das Behringer ist genau passend für deine Ansprüche. Es arbeitet allerding mit max 16bit 48kHz. Die meisten DAWs arbeiten soweit ich weiß mit 24bit. Ka ob das so einen großen Unterschied macht, da man im Endeffekt ohnehin meist in CD-Qualität exportiert (16bit, 44,1kHz)... aber ich persönlich würde auch eher etwas sparen und mir das Steinberg UR22 holen (125€). Das hat ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Midi? Das Gerät unterschützt gar kein Midi. Erst das größere U-Phoria UMC204 bietet die Möglichkeit Midi-Geräte anzuschließen.

Generell ist so ein Gerät für den Anfang ausreichend. Man muss sich ja erstmal in die Materie einarbeiten. Aber erwarte keine Wunder. Behringer hat nicht umsonst den Spitznamen "Rauschinger".

Ich würde ja zum Tascam US-2x2 raten. Das klingt wirklich sehr gut.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?