Audi VS Bmw?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Bmw 78%
Audi 21%

5 Antworten

Bmw

also beide marken haben ihre vor- und nachteile, insofern kann man das nicht unbedingt sagen, kommt eigentlich auf deine ganz individuellen bedürfnisse an. ich persönlich finde bmw's design DEUTLICH besser, zumal ALLE audis ja irgendwie gleich aussehen :(. wenn du sportlich fahren willst, auf jeden fall bmw. aber ansonsten müsste man halt schauen, es gibt ja auch noch mercedes vw toyota und was weiß ich nicht alles :D.

Genau Sport BMW, Komfort Benz und ansonsten gibbet nix. Der Audi wird um es höflich auszudrücken Alleskönner genannt, da er angeblich etwas komfortabel und etwas sportlich ist. Meiner Meinung nach ist das zu höflich denn so versteht man das Audi beides kann. Ist aber falsch. Die Autobild schreibt das zwar so aber in wirklichkeit ist der Audi ein gar nix könner. Er kann weder richtig sportlich noch richtig komfortabel sein. Und beides auf einmal geht nicht. Und dank Audi müssen jetzt alle Autos die Kirmesbeleuchtung haben.

0
Bmw

Pass auf ich schreibe jetzt einen kleinen Text den du nie in deinem Leben vergessen solltest und jedem mit auf dem Weg gibst.

Kaufst du einen Mercedes, hast du auch wirklich Mercedes drinne.

Kaufst du einen BMW, hast du auch wirklich BMW drinne.

Kaufst du einen Audi, hast du nix anderes als VW drinne. Mit anderen Worten du zahlst Mercedes Preise für Technik die du auch im Skoda haben könntest. BMW und Mercedes haben deren eigenen Ingeneure. Von daher bezahlst du das was du auch wirklich bekommst. Aber bei Audi bezahlst du definitiv zu viel, da du anstatt Premium Technik nur VW-Technik erhälst. ;)

siehe mein Kommentar auf Deinen bei der anderen Antwort.

0
Bmw

Beide gehören nicht zu meinen Lieblingsmarken, da die Hersteller meiner Meinung nach überteuerte Autos mit teilweise fragwürdigem Design mit unsinniger Modellpolitik anbieten. Müsste ich wählen, würde mir BMW mehr gefallen, da mir ein paar BMWs nicht schlecht gefallen. Ist meine Meinung, obwohl es natürlich qualitativ hochwertige Fahrzeuge sind.

was sind denn dann Deine "Lieblingsmarken"? die Modellpolitik BEIDER Marken ist ziemlich die erfolgreichste überhaupt - die Qualität ebenfalls top, Design ist natürlich immer Geschmacksfrage, aber mich würde jetzt wirklich mal interessieren in welche Richtung Dein "Geschmack" so geht....

0
@allocigar78

Schau was ich geschrieben habe, dann verstehst du warum Audi es nichtmal verdient hat mit BMW oder Mercedes verglichen zu werden. ;)

0
@Marocmo

da sieht man dass Du absolut keine Ahnung hast! Audi hat sehr viele eigene Teile die in keinem anderen Modell des VW-Konzerns verbaut werden und Audi entwickelt sehr viel selbst. Die allermeisten Motoren, die in Audis arbeiten, sind Audi-Entwicklungen - VW hingegen lässt sich von Audi-Motoren in vielen Fällen beliefern. Aber im Audi: eigenelich nur der kleine Benziner im A3 - ansonsten fällt mir von den aktuellen Modellreihen kein einziger NICHT-Audi Motor ein. Gut der V10 im S8 ist im Prinzip von Lamborghini - aber das ist ja wenn dann eine Aufwertung und nicht umgekehrt. Und im Übrigen: die Audi-Qualität ist in den allermeisten Fällen wesentlich besser als bei BMW und Mercedes, das merkst Du schon beim Berühren der Materialien und kannst Du auch immer wieder in neutralen Tests bestätigt bekommen.

0
@allocigar78

Man sieht das du gar keine Ahnung hast. Audi entwickelt rein gar nichts. Wenn überhaupt dann vielleicht das Audi Design mehr nicht. Bevor ein Audi überhaupt gebaut werden muss die VAG es genehmigen, denn wenn nicht, dann wird der Wagen nicht gebaut. Audi hat gar nix zu bestimmen. Und schau dir alle Motoren an. Keiner ist von Audi. Überall auf jedem Motor ist das VW Logo super und deutlich zu erkennen. Ist zwar schade das du einen fährst und ihn hier schön reden willst, aber Audi erfindet eigentlich nix. Das sind die VW Ingeneure die Audis erfinden und bauen. Das sind genau die Ingeneure die auch VWs und Skodas bauen. Audi kann gar nix selber machen. Checkst du das. Wenn Audi ein neues Auto bauen will wie z.B. A9 und VW sagt nein, dann wird er nicht gebaut und fertig. Ja der V10 ist von Lamborghini genau hahaha. Allerdings haben die VW Ingeneure da nochmal hand angelegt. Und so siehst du, das VW Ingeneure es nicht drauf haben. Mercedes hat schon sehr lange 630PS Motoren (65AMG). Und beim Lamborghini kam erst vor kurzem ein 670 PS Motor. Audi ist VW ob es dir passt oder nicht. VW bestimmt halt über Audi, Lambo, Bugatti, Bentley, Skoda und Seat. Und trotzdem sind sie schlechter als Toyota. Wenn es nicht so viele Geschmacklose deutsche gibt, dann würde sich VW gar nicht verkaufen. Denn das einzige Land was für den guten Lauf von VW sorgt ist Deutschland. Fahr mal ins Ausland. Jeder sagt dir das BMW oder Benz die bessere Marke ist. Hahaha und überhaupt was meinst du mit dir fällt kein Nicht-Audi Motor ein?? 2.0 TDI? 1.9TDI? 2.0 TFSI?? 3.0TDI?? Das sind alles VW Motoren allesamt sogar die im Lambo. ;) Check das mal endlich. Sogar der 5-Zylinder Turbo im RS3 ist von VW entwickelt worden. :D Aber macht nix ich war auch mal von Audi geblendet, doch da ich im Europas größtem Autoforum bin, habe ich eine Menge darüber gelesen. Audi ist nicht so gut wie viele sagen. Guck wie oft BMW Engine of the Year gewonnen hat. VW und Audi haben nur im der Rubrik mit kleineren Motoren gewonnen. BMW gewinnt da fast überall und nicht wie VW in der Pussyrubrik. ;)

0
@Marocmo

ja, hast Du Dich jetzt ausgekotzt? Das einzige was an Deinem Kommentar wahr ist, ist, dass wenn VW "nein" sagt, dann darf Audi nicht - das ist klar, VW ist die Konzernmutter (allerdings hat sich Audi auch darüber in der Vergangenheit schon hinweggesetzt, der Audi 100 entstand damals nämlich ohne Genehmigung von VW - und siehe da - damit stieg Audi in die Oberklasse ein und wurde richtig erfolgreich) - die von Dir genannten Motoren sind alle Audi Motoren, egal ob 2.0 TFSI oder auch 3.0 TDI usw. - beim 5-Zylinder bin ich mir nicht ganz sicher, das könnte möglich sein dass dieser zumindest vom Grundblock auf den 5-Ender vom Golf IV aufbaut, der damals eine VW-Entwicklung war - allerdings selbst wenn, ist er komplett verändert worden, es ist ja eine ganz andere Leistungsklasse - der Golf hatte ja nur 150 PS. Der 1.9 TDI war von VW, ja, jedoch wird er zwischenzeitlich nicht mehr eingesetzt. Und allein schon einen Reiskocher mit VW zu vergleichen und ihn noch darüber setzten zu wollen, zeigt, wie "informiert" Du bist.... - natürlich ist es leider so, dass viele Teile unter dem Blech für verschiedene Konzernmarken verwendet werden - dies gilt vor allem für die Plattform, die teuerste Komponente eines Fahrzeugs - allerdings spart dies eben Kosten - aber (fast) alles, was der Kunde in einem Audi sieht, ist von Audi entwickelt - jeder Schalter, jedes Material hat ein anderes Design - bei Skoda und Seat sieht es natürlich anders aus - bei Skoda wird das meiste von (älteren) VW Modellen übernommen, bei Seat teils von Audi, teils von VW - und leider leider - selbst im Bugatti findet man, wenn man genau hinsieht VW und Audi-Teile - ebenso im Lamborghini stammen die meisten Bedienteile von Audi - der Murcielago war die letzte Ausnahme - trotzdem gibt es ZWEI unterschiedliche Komponentenkästen im VW-Konzern, auf denen die anderen Marken aufbauen - eben VW und Audi. und nein, ich fahre keinen Audi - ich fahre Volvo! Ja, jetzt staunst Du gel: und bevor Du gleich durchstartest und mir gleich erzählst dass ich ja ein chinesisches Auto fahre: mein Fahrzeug wurde in Schweden entwickelt - lediglich die Plattform, Bremsen und Fahrwerk stammen von Ford - leider, der Motor - auch ein 5-Zylinder ist ebenfalls komplett von Volvo entwickelt und wird im Volvo-Motorenwerk in Skövde gebaut.

0
@allocigar78

Es macht kein Sinn mit Audianer zu diskutieren. Ihr checkt das einfach nicht und möchtet eure Marke immer schöner reden als sie ist. Fakt ist das sind VW Motoren. Selbst wenn Audi sie erfunden hat, es waren VW-Ingeneure. Selbst bei Motoren haben VW ein Wörtchen mitzureden.

Der 5ender ist nicht komplett verändert worden. Er hat nur ne Zwangsbeatmung bekommen.

VW vergleicht sich mit dem Reiskocher. Und um mal ganz ehrlich zu sein, Toyota verkauft viel mehr Autos als VW. Daher sind die ganzen VWs in den USA günstiger und besser als hier um mit Toyota mithalten zu können. Zum Glück haben die Amis ja etwas Ahnung in Sachen Autos und holen sich keinen VW.

Ja der Audikunde braucht ne Brille, dann erkennt er in alles mechanischen Teilen das VW-Logo. ;)

Ohje Volvo. Na dann viel Spaß mit Geely. ;)

0
@Marocmo

wie gesagt, ich bin kein Audianer, ich fahre Volvo. Auch wenn VW die Genehmigung zur Entwicklung eines Audi-Motors erteilen muss, so sind und bleiben es Audi-Ingeneure (was meinst Du eigentlich mit "selbst wenn Audi sie erfunden hat..." also erfinden und entwickeln tun es ja die Ingeneure - Du widersprichst Dir ja schon selbst!

Und wie kommst Du überhaupt darauf, dass Amis Ahnung von Autos haben???? - schau Dir doch mal einen Toyota an und werf mal einen Blick in die Ausstattungsliste - Du bekommst doch noch nicht mal aktuelle bei VW längst selbstverständliche Features - geschweigedenn dass Toyota vernünftige Motorisierungen anbietet - nach 170 PS ist Schluss und bei kleineren Fahrzeugen noch viel eher!

bezgl. Volvo wird man abwarten müssen inwiefern Geely Volvo beeinflusst. Wenn Geely mit Volvo Erfolg haben will, lassen sie die Entwicklung weiterhin bei Volvo - wenn sie Volvo langfristig versenken wollen und nur kurzfristig Kapital schlagen wollen, dann oje, da gebe ich Dir recht - aber dann kaufe ich eben keinen mehr. - und schaue doch mal wieder zum Audi-Partner;-)

0
@allocigar78

170PS ist für ein Fronttriebler absolut ok und reicht. Was soll ich mit nem fast 300PS Frontkratzer??

Ja da aber Toyota ist um einiges günstiger und tausendmal robuster als VWs oder Audis.

Haha ja dann viel Spaß bei deinem Audi Partner. Aber spar doch Geld und hol dir einen Skoda. ;) Ich finde der Superb sieht klasse aus. Und das Concept von Skoda ist auch hammer. Besser als Audi.

0
@Marocmo

die Frage ist nicht was DU mit einem mehr als 170 PS Fronttriebler willst, sondern es gibt auch noch andere Käufer - die Welt dreht sich nun mal nicht nur um DICH!

Toyota, ja ich sehe schon was bei Dir in der Garage steht - ok, dann berate mich doch mal, möchte gerne einen Mittelklassettoyota, ca. 200-250 PS, aktives Abstandsradar, Toter-Winkel-Warner, elektrischer Heckklappe, Schiebedach UND Klimaautomatik, Bi-Xenon mit dynamischem Kurvenlicht, automatisch abblendbare Innen- UND Außenspiegel, RDC, Gurtwarner für ALLE Plätze... -naja, such erst mal, wenn Du in einigen Jahren einen gefunden hast, teile ich Dir meine weiteren und aktualisierten Wünsche mit.

Skoda? - naja, sicher gute Fahrzeuge und sicher besser als Toyota, darauf hätte man sich einigen können - aber schon vom Ambiente und eben aktuellen Ausstattungsfeatures kein Vergleich mit Audi.

0
@allocigar78

Hahaha in meiner Garage steht ein wunderschöner W124 in Diamantblau metallic. Der tut seinen Dienst seit 19 Jahren und wird ihn weitere 19 Jahre sicherlich tun. ;) Viele meinten immer: "Ja Audi rostet nicht usw." Ja meiner hat auch kein Rost und der Motor ist 100mal langlebiger als ein Audi. Was soll ich mit einem Audi 100 der nicht rostet aber der Motor schneller den Geist aufgibt als in einem Kadett Opel?

Und für deinen Toyota musst du nach Amerika gehen und schau dich bei Lexus um. Die gehören ja auch zu Toyota. Lexus hat auch 10mal bessere Autos als Audi.

Ja die Welt dreht sich nich um mich aber wer sich ein Auto mit über 150PS auf den Vorderrädern holt, bei dem drehen sich die Reifen ohne Ende. Ich bin der Meinung das bei mehr als 150PS Heck oder Allrad her muss. Käufer die schlau sind holen sich die Autos auch dementsprechend. Und die Leute die sich einen Scirocco R oder Golf R mit 270PS auf der Vorderachse holen haben einfach einen weg, da sie die Leistung eh nur auf der Autobahn spüren. Ich sage nur Untersteuern ist gefährlicher als übersteuern. ;)

0
@allocigar78

Hahaha in meiner Garage steht ein wunderschöner W124 in Diamantblau metallic. Der tut seinen Dienst seit 19 Jahren und wird ihn weitere 19 Jahre sicherlich tun. ;) Viele meinten immer: "Ja Audi rostet nicht usw." Ja meiner hat auch kein Rost und der Motor ist 100mal langlebiger als ein Audi. Was soll ich mit einem Audi 100 der nicht rostet aber der Motor schneller den Geist aufgibt als in einem Kadett Opel?

Und für deinen Toyota musst du nach Amerika gehen und schau dich bei Lexus um. Die gehören ja auch zu Toyota. Lexus hat auch 10mal bessere Autos als Audi.

Ja die Welt dreht sich nich um mich aber wer sich ein Auto mit über 150PS auf den Vorderrädern holt, bei dem drehen sich die Reifen ohne Ende. Ich bin der Meinung das bei mehr als 150PS Heck oder Allrad her muss. Käufer die schlau sind holen sich die Autos auch dementsprechend. Und die Leute die sich einen Scirocco R oder Golf R mit 270PS auf der Vorderachse holen haben einfach einen weg, da sie die Leistung eh nur auf der Autobahn spüren. Ich sage nur Untersteuern ist gefährlicher als übersteuern. ;)

0
@Marocmo

man sieht dass Du noch nie einen heutigen gut motorisierten Fronttriebler gefahren bist. Mein Volvo hat 220 PS und könnte wunderbar auch noch 200 PS mehr vertragen ohne dass ich Probleme hätte - man muss halt etwas Gepür im Fuß haben, wenn man natürlich mit Gummistiefeln oder Stahlkappenschuhen das Gaspedal bedienen will braucht man sich nicht zu wundern. Und "nur" auf der Autobahn - GERADE da braucht man ja die Leistung! Keine Angst ich brauch weder Toyota und auch nicht Lexus - aber glaub mir auch in Amerika wirst Du diese bei deutschen Premiumfahrzeugen inzwischen selbstverständlichen Extras nicht bei Toyota oder sonstigen Reiskochern finden!

Und zu Deinem Audi 100 - ich weiß nicht was Du da für ein Fahrzeug besichtigt hast - der oft im 100er verbaute 136 PS Fünfzylinder läuft wie ein Uhrwerk - kenne mehrere Leute die den auch noch mit weit über 300.000 km - auf 400.000 zusteuernd - ohne Probleme fahren.

0

also design und modellpolitik haben den beiden unternehmen zu internationalen erfolg verholfen und das design finde ich persönlich jetzt auch seh gut(vor allem bei bmw), also können die marken ja so schlimm nicht sein :D. mit dem preis hast du natürlich recht, aber da sind die marken ja keine einzelgänger(überteuere angebote gelten ja schon fast als imagepflege :D ).

0
Bmw

BMW natürlich. Audi sind nur überteuerte VW. BMW ist hochwertiger, schicker und sympathischer.

Bmw

BMW und als Zweitwagen einen A8...

Dann lieber ne S-Klasse. Und wenn du auf VW-Technik stehst, dann einen Phaeton. Sparst du auch eine Menge Geld damit.

0
@Marocmo

der Phaeton ist zwar ein schönes Auto aber inwzischen uralt. Und außerdem ist er von der Nobless überhaupt nicht mit einem A8 zu vergleichen - aber letzteres ist natürlich Geschmackssache.

0

Was möchtest Du wissen?