Audi Q7 Front tauschen?

3 Antworten

Hallo

das ist bei dem selben Modeljahr wie LEGO alte Teile abbauen neue Teile anbauen und die dafür nötigen Halterungen kaufen. Der Q V12 hat ja wegen dem Motor einen anderen Modulträger im Vorderwagen da wird man wohl improvsieren müssen oder das V12 Modul an den V8 adaptieren.

7

Die Teile sind sicher im Einkauf auch nicht billig,

Da kann man den Modulträger doch Tauschen oder?

0
48
@BMW523iE39

Hallo

OK wenn schon das Thema Geld eine Hürde ist dann vergiss es einfach.

Ich kenne den Fall das jemand seinen Q V12 auf "Normaloptik" umbauen liess und da hiess es bei Audi das wäre wegen der anderen Luftführung des Kühlsystem technisch nicht machbar. Der Kunde hat dann aber sein "Problem" bei der IVM in Neckarsulm (Bad Friederichshall) lösen lassen und wie viel Aufpreis die Normaloptik gekostet hat weiss ich nicht weil der Q7 in B6 Panzerung aufgebaut wurde und um 300000€ gekostet hat da machen ein paar 1000€ wegen der dezenten Serienoptik keinen grossen Aufwand und das Auto wurde eh ohne Gewährleistung/Garantie seitens Audi gebaut.

Wer die IVM Necharsulm nicht kennt, die bauen auch die Callaways und eine grossen Teil der Audi Prototypen und Einzelstücke der Quattro GmbH. (zb die A8 Coupes und Kombis sind bei der IVM entwickelt worden). Natürlich kann auch der Rückert oder Bertrand so was bauen und Bertrand ist ja offizieler AU712 Co-Entwickler.

Die Fronentmodule passen alle in die selbe Karosse sind aber je nach Motorversion unterschiedlich bestückt. Beim V12 gibt es wegen den Doppelturbokühler und dem langen Motor ein massives Platzproblem deswegen hat der ein vorgezogenes und schlankeres Modul wo die Kühlerelemente noch weiter vorne sitzen damit der Motor passt.

Technisch ist das beim V8 nicht nötig aber die Frage ist ob die V12 Vorderwagenhaut und die Luftführungen zum V8 Modul passen. Und falls nein muss man eben kreativ werden und sich dass adaptieren oder einen V12 Modulträger holen und die V8 Modulträgertechnik dort einbauen.

Da der V12 Modulträger bei jeder grossen Inspektion weggebaut werden muss dürften die meisten Audi Werkstätten mit Q7 V12 in der Kundschaft in etwa abschätzen können was "machbarer" ist. Das Modul zusägen und Schweissen damit die V8 Teile passen ist evtl. der günstigere Weg.

Warum nicht einach mal zum Audihändler und dort fragen was es für Umbaumöglichkeiten gibt und wass die Teile kosten. Dann gibt es konkrete Ansagen und konkrete Hausnummern. Die Idee jemand im Netz zu finden der das genau weiss und die Teile kostenlos besorgt und umsonst einbaut ist ich sag mal eine Intelligenzleistung die in Frage stellt ob man einen Q7 hat oder gar einen Führerschein für etwas mit Motorantrieb.

Grüsse

0
7
@IXXIac

Das ist ja klar das ich den Umbau und die Teile nicht umsont bekomme.

Wollte halt nur wissen ob es Technisch machbar ist,

Da werde ich jetzt die tage mal zum Audi-Händler fahren.

0
48
@BMW523iE39

Hallo

nichts ist unmöglich selbst der Flug zum Mars, nur vieles wird oft unbezahlbar.

Audi hat dem Q7 V12 primär aus Marketinggründen ein Tuningkit ab Werk spendiert und Audi versucht natürlich eine Wertinflation des V12 damit zu verhindern dass die Optik eben Exklusiv bleibt. Der Status geht verloren wenn sich jeder Q7 Käufer mit dem billigen V6 eine V12 Optik anschraubt Deswegen wird Audi versuchen das zu verhindern indem man schon konstruktive Hürden einbaut und auch die ABE Situation schwierig gestaltet so dass der Umbau eingetragen werden muss. Anderst gesagt Audi macht einen retrofit so teuer wie möglich und damit trennt sich dann schon die Scharr der Interessenten in die die Geld haben und es durchziehen koste es was es wolle und in die restlichen 99% der Träumer die sobald das Tema auf die Kosten kommt weiterträumen.

Die Grundsätzliche Frage ist wer zum Teufel wäre bereit für das V12 Tunigkit überhaupt Geld hinzulegen wenn es nicht einen V12 in der Exklusivoptik gibt ?.

Der Grundsätzliche Anlass des Q7 V12 war Statuskäufern einen Topp Dog anzubieten und nun gibt es eben einige Kunden die immer gerne der Topp Dog wären auch wenn die sich keinen V12 kaufen wollen (oder mangels Kohle kaufen können).

Aus dem selben Grund gibt es eben Käufer die Ihren poppeligen BMW auf M umbauen, denn lahmen Daimler Diesel mit AMG verspoilern oder den Basisaudi mit dem RS Kit verschönern. Da geht es primär um Imageübertrag, um mehr Schein als Sein. Und wer so was will und braucht der wird bei der Autoindustrie einfach kräftig abkassiert auch über die Ersatzteilpreisschiene. Und die ET Preise macht der Hersteller wie die auch die Ersatzteile entwicklet und dafür sorgt das es nicht zu simpel wird.

In der Nische sitzen dann diverse Tuner die eben billige Anbauteile verkaufen um günstig auf eine vergleichbare Optik zu kommen. Da die Designs der Hersteller geschützt sind können die keine 1:1 Kopie anfertigen bzw nur wenn die zb in China produzieren und dort verkaufen.

Wenn du beim Audihändler stehst dann erkläre erst mal nix zu den Kostenthema weil wer sich da hinsetzt und die Teile rausucht braucht einige Minuten und der will primär Umsatz über die Teiletheke machen denn kümmert nicht sonderlich wenn jemand V12 teile an einen V8 anbauen will schliesslich ist der Kunde König. Wenn du bei Audi schon mit dem Kostenthema ankommst dann wird man dir zügig die Türe zeigen weil diese "Typen" halt zu 99% Träumer und Zeitverschwendung sind.

Bei vielen Händlern gilt auch; Wer Stammkunde ist, also in der EDV angelegt, bekommt gemäss seinem Umsatz einen KV umsonst ausgedruckt bei anderen wo man "unbekannt" ist wird für den KV eine Rechnung gestellt damit die Fragehürde die serösen von den Schwätzern trennt. Der Vorteil eines KV der bezahlt wurde ist dass Angebot ist für einige Ziet bindend auch wenn sich der Teilemensch verrechnet hat.

Und die meisten Audi Händler kennen wenn die es nicht selbst machen jemand der es machen würde/könnte auch wenn dabei oft Audi Kunden zu ABT verwiesen werden obwohl es lokale Firmen auch können aber die sind eben nicht jedem Audianer bekannt.

0

Hallo,

ja es ist möglich. Ich kenne eine Werkstatt, die genau sowas macht und Front+Heck je nach Kundenwunsch umbauen. Einer, der noch nie am Auto geschraubt hat, sollte es aber lieber nicht probieren. Wenn Zeit, Werkzeug und ein Kumpel vorhanden ist, würd ich es auch selbst machen. Aber Achtung: Mann muss immer genau wissen was man macht, da zu schnell z.B. das ACC Auge (1.800,00) zerkratzt oder beschädigt.

Aber ansonsten zu deiner Frage: JA es geht.. aber nicht von der Stange, da Anpassungen auf jeden Fall notwendig sind (V12 ist 3 cm breiter vorne)

Sicherlich ist es möglich, allerdings würde ich bei einem Wagen der Klasse sowas nicht selbst machen wenn du es nicht gelernt hast.

7

Das ist ein Kundenwunsch das der Umbau erfolgt.

0
52
@BMW523iE39

Wie ich schon sagte, wenn man es nicht gelernt hat und nicht das passende Werkzeug hat dann solltem an es lieber nicht machen.... So würde ich es dem Kunden auch sagen. Denn Audi hat immer Spezialschrauben (zumindest bei den aktuellen Modellen).

0

Was möchtest Du wissen?