Audi oder Volkswagen?

7 Antworten

Die beiden Autos ähneln sich bei gleichem Modelljahr sehr, AUDI ist in meinen Augen ein Stück hübscher und die Verarbeitung fühlt sich im Innenraum auch besser an.

Bei gleichem Preis und sonstigen Daten würde ich also zum Audi greifen.

Da du mit Golf 7 aber defintiv einen Gebrauchten nehmen musst und man zum direkten Vergleich den AUDI A3 8V (Generation 2012-Anfang 2020) nehmen müsste, würde ich es an den individuellen Angeboten auf dem Gebrauchtwagenmarkt festmachen. Wo gibt es bessere Ausstattungen, wer hat pfleglichere Vorbesitzer gehabt, welche Vorschäden hat das konkrete Fahrzeug?

A3 sagt leider aber gar nicht so arg viel aus, ich würde also erst einmal weiter aufschlüsseln je nach Fahrzeuggeneration vom AUDI.

Wenn du Golf 7 gegen AUDI A3 8Y (also den gerade frisch vorgestellten) vergleichst, würde ich den Neuwagen nehmen.

Bei Golf 7 gegen AUDI A3 8P oder gar AUDI A3 8L(Generationen vor 2012) wäre der AUDI keine Alternative mehr, da ist der Golf deutlich besser.

Tatsächlich keines der beiden.

Persönlich halte ich nichts von Fahrzeugen der V-AG, einfach weil die verbaute Technik dem Preis nicht gerecht wird und insbesondere weil die Technik (darunter besonders der Motor) störanfällig ist. "Kleinere" Bauteile wie z.B. die elektrischen Fensterheber, elektrische Heckklappe und Co. spielen da ebenfalls negativ mit rein.

Technisch betrachtet sind das keine guten Fahrzeuge (mehr), besonders die TSI/TFSI Motoren neigen dazu Öl zu saufen.

Das war nicht die Frage

1
@wikinger66

Aber eine super, erweiterte und tiefgreifendere antwort die aufschlüssiger ist als jede andere zur Freude des FS.

1

Steile These. Hast du irgendwelche Statistiken für die Behauptung? Oder einfach nur dein Gefühl und Hörensagen?

0
@theCapsicum

Ist allgemein bekannt. Schau dir die ganzen Gerichtsverfahren gegen VAG an wegen Ölverlust durch fehlkonstruktion etc.

Ist hinreichend bekannt. Nix besonderes eigentlich.

1
@theCapsicum

In England im übrigens ein riesen Skandalthema gewesen. Die Medien haben sogar anlaufstellen für Sammelklagen geboten.

1
@Anonym293402

Hmm, eine vernünftig verlinkte Quelle sieht anders aus. Also doch nur Hörensagen und wilde Behauptung. Nagut, ist auch eine Möglichkeit zu antworten.

0
@theCapsicum

Und dann schau mal wie es aktuell weitergeht. Einige aktuelle Audi und VW Modelle werden zurückgerufen wegen Ölverlusten am Getriebe unter anderem Golf 8

Die besagten Motoren haben heute noch Probleme und saufen trotz "besserung" Öl wie ein Containerschiff.

Aber lass mich raten, existiert alles nicht oder es wird wieder relativiert oder ignoriert.

1
@Anonym293402

Gut, Ölsaufende TSI gab es scheinbar, hattest du aber am Anfang garnicht bemängelt.

Die Golf 8 Behauptung ist jetzt ganz neu von dir formuliert, ohne Nachweis und die eigentlichen Fehler aus deiner ursprünglichen Antwort bleiben auch noch jeder Quelle schuldig.

Steht dir ja frei VW scheiße zu finden, ist nur reichlich unsauber Fehler erst zu erfinden und ganz andere, reale Probleme erst zu benennen, wenn du selbst mal googlest.

0
@theCapsicum

Ehm, du solltest noch mal lesen. Ich habe genau diesen Ölverlust angesprochen und dir gerade belegt. Genau das hab ich am Anfang bemängelt. Dreh es nicht rum.

Ich habe mich bereits vor einem Jahr hinreichend informiert da ich einen Neuwagen kaufen wollte. Daher weiß ich jedes detail.

1
@Anonym293402

BItte lies deine Quellen. Der eCall (Notruftaste in der Dachkonsole) war es beim Golf 8, das Problem wurde auch in Deutschland kommuniziert und lag wohl daran, dass sie ihre Backend-Schnittstelle mit der neuen Fahrzeuggeneration inkompatibel geändert hatte.

Das Ölleck am Getriebe ist ein gänzlich anderes Problem und stammt von den Anschlüssen an die ZF-Wandlerautomatik, die AUDI für seine großen Motoren verwendet und damit auch im Touareg, der aus der Sicht nur Badgeengineering ist. Das betraf nebenbei 9.000 Fahrzeugen weltweit (weniger als 0,1% der Konzern-Jahresproduktion), die in einem kleinen Zeitabschnitt von September bis Dezember 2019 gebaut wurden. Daraus jetzt abzuleiten, dass der VW Konzern generell Fehler baut, vorallem 4 Fahrzeugklassen niedriger, kann ich mir nur mit deiner Abneigung gegen VW erklären.

Zum Einordnen:

Wenn es nur diese 0,1% Rückrufe im Jahr gäbe, wären wohl alle Fahrzeughersteller sehr, sehr glücklich damit.

Dazu ein kleiner Vergleich Porsche hat im Schnitt über die letzten 35 Jahre die wenigsten Rückrufe gehabt und trotzdem musste in Summe etwa die Hälfte aller verkauften Fahrzeuge für eine Aktion in die Werkstatt. Jeder andere Hersteller hat deutlich schlechtere Zahlen bis weit über 100%. Das heißt übrigens die gleichen Fahrzeuge mussten mehrfach in die Werkstatt zurück. VW schneidet in dieser Statistik auch ziemlich grottig ab. Leider auch ziemlich jeder andere Hersteller.

https://www.nhtsa.gov/sites/nhtsa.dot.gov/files/documents/18-3122_vehicle_safety_recall_completion_rates_report_to_congress-tag.pdf

https://www-odi.nhtsa.dot.gov/downloads/folders/Recalls/FLAT_RCL.zip

Deine grundlegende Aussage bleibt also haltlos. VW als Marke hat nicht eklatant schlechtere Fahrzeuge als jeder andere Volumenhersteller. Der VW Konzern im Gesamten hat mit Porsche sogar den einen positive Ausreißer und reiht sich sonst genau in die gleiche Grütze wie den Rest der Industrie ein.

Ich habe hier die US-Quelle bemüht, weil leider das deutsche KBA deutlich schweigsamer ist und die Sekundärquellen, wie Autobild und co. für Auflage recherchieren müssen. Das sorgt für einen gewissen Artikelüberhang zum VW-Konzern. Wenn halt mal fast 40% der Leser ein VW-Konzernfahrzeug fahren, interessiert diese 40% deren Auto eben besonders, als wenn man tief über ein Problem berichtet, dass die 2,8% Toyota-Konzern-Fahrzeuge nur betrifft.

0
@theCapsicum

War klar. Da ist das was ich eben ansprach. Die Relativierung.

Das kann man sich nur mit einer VW liebe erklären.

Schau mal Autodoktoren oder Red Head Zylinderkopftechnik.

Dann lernst du vielleicht was. Aber jemand der eine Marke abgöttich liebt, dem kann man halt auch nicht mit Fakten umstimmen. Rationalität ist da nicht vorhanden.

1

Audi ist in der Verarbeitung ne Spur besser und vom Image gibt er mehr her

Was möchtest Du wissen?