Audi Bmw oder Mercedes?

24 Antworten

Wenn es nur ein Auto in diesem Preissegment sein soll, dann definitiv einen Nissan GTR!

Aber keinen Kübel von einem der drei von dir genannten Marken!

Ansonsten nen BRZ mit ordentlich Tuning (zusammen knapp 50k) als Drifttool für den Sommer und nen 99er Subaru Impreza WRX STI als Daily und Tracktool ebenfalls getuned für das restliche Geld!

Mercedes, aber nicht irgend einer. sondern son schöner alter SL aus den 1980ern als Cabriolet. im guten zustand bzw. vollrestauriert z.B. von Brabus könnte das ungefähr hin kommen.

die aktuellen modelle von Mercedes sind mir jedenfalls alle samt zu hässlich. wenns also was aktuelles sein sollte, dann würde ich sagen BMW M4 oder Audi A5.

lg, Anna

Eigentlich keine dieser Marken... Einen Toyota Soarer Z20 und einen 1JZ Motor und ein bisschen drumherum zum Tuning... Dafür brauche ich bei weitem keine 100 Riesen. 

Falls ich "keine andere Wahl hätte": Einen SLC der Baureihe 107 als Basis für ein Projectcar. Dann würde ich mir einen neueren V12 Motor besorgen, den Motor austauschen und den Rest dementsprechend upgraden. Der verbleibende Rest fließt dann in Sprit. 

Ohne das kreative Ausleben wäre alles langweilig, egal wie viel es nun kostet. 

dann hätte man 100000 Euro ausgegeben und ein super Ergebnis, aber falls dann was dran ist, guckt man dumm. 

0
@Beamer97

Nö, ich denke nicht, dass ein SLC und ein sagen wir mal M137 in Form einer schrottigen S-Klasse 220 plus das ganze Drumherum (was man z.T. wahrscheinlich auch noch aus der S-Klasse verwerten könnte) auch nur annähernd an die 100k rankommt, es sei denn man besorgt sich einen S63 AMG (und selbst da zweifle ich daran, dass man die 100k erreicht). Da hat man genug für Sprit und Reparaturen übrig. Es geht ja nicht darum, die 1000PS zu knacken, sondern einen schönen Sauger in schicker Karosserie zu gestalten.

0

Das ist einfach: Ich würde mir die Konfiguratoren anschauen (welcher ist am einfachsten) und die Lieferzeiten, dann dort wo es am schnellsten und ggf. einfachsten geht einen Wagen für möglichst genau 100.000 € zusammenstellen und kaufen. Damit ist die von dir vorgegebene Prämisse erfüllt. Sobald ich das Auto habe, würde ich es unverzüglich verkaufen, damit ich mein Geld wieder habe und es wieder sinnvoll verwenden kann!!! Kein Auto auf dieser Welt ist mir 100.000 € wert. Ich gehöre nicht zu den Gutverdienern, wenn ich irgendwann 100.000 € habe investiere ich die in Wohneigentum.

PS: Ich finde Autos faszinierend, habe durchaus gewisse Ansprüche, aber 100.000 € ist viel zu viel. Das ist ein großer Anteil an dem, was ich in meinem gesamten Leben frei zur Verfügung habe. Das Preis-Leistungs-Verhältnis rechtfertigt diese Ausgabe nicht.

ne 2014er G klasse als 500er den Rest in der Hinterhand für kommende Reparaturen. Wenn es kein Neuwagen sein soll. Ansonsten ein f80 M3 Competition ohne unnötigen Schnickschnack, Navi Prof und Harman Kardon reichen. In Schwarz oder weiß ,aber ohne die Competionfelgen, lieber nachträglich BBS CH-R drauf in 20 Zoll und in 19 auf Winter. Obwohl der S55 Motor nicht unbedingt mein Favorit ist. Klangtechnisch nicht und vom Konzept her auch nicht. 

Was möchtest Du wissen?