Audi A6 Baujahr 2006 Lenkrad Geräusche?

3 Antworten

Das kommt von der Servolenkung.Das Hydraulik-Öl ist bei diesen Nachttemperaturen ziehmlich kalt und steif.Keilriemenspannung von der Hydraulikpumpe kontrollieren.Hydrauliköl-Stand kontrollieren evtl nachfüllen. Ansonsten mal zur Werkstatt zur Kontrolle ob das richtige Hydraulik-Öl aufgefüllt ist.

Man kann aber damit leben bis es wieder wärmer wird,dann ist es ja wieder weg.

9

Ja schon, aber ich muss den wagen immer warmlaufen lassen weil ich sonst alle Nachbarn aufwecken würde und dazu ist es schlecht für die Umwelt...

0

Hab nen A4 B7 und hatte solche Geräusche beim lenken auch, bei mir war das aber immer, wenn ich am einparken war.

Bei mir war zu wenig Hydrauliköl drin, einfach mal schauen ob noch genug drin ist.

36

Vorsicht, das ist ne Schülerin und veralbert uns gerade

0
26
@wikinger66

Und wie kommst du darauf? Aus seinen/ ihren Antworten und Fragen erschließt sich mir nicht, dass das ein Troll ist.

0

Genug Servoöl drin?

Geräusche aus dem Motorraum? Lenkung? Steuerkette?

Moin Leute,

die letzten Tage macht mein Hyundai besorgniserregende Geräusche, um deren Einschätzung ich euch bitte.


Zunächst zum Fahrzeug:

Hyundai Grandeur 3.3 V6 (TG)
Bj. 2007, Automatik
110.000 km, Service lückenlos

Es sind zwei verschiedene Geräusche (angehängt), die - soweit ich das beobachtet habe - nie zusammen auftauchen, sondern sich abwechseln.


Geräusch 1:  Anhören
Hierbei lenke ich im Stand hin und her, dabei ist das Geräusch zu hören. Es taucht nur im kalten Zustand auf und verschwindet nach einigen hundert Metern. Lenkung funktioniert perfekt. Geräusch tritt nur beim stärkeren Lenken im Stand oder sehr langsamer Geschwindigkeit auf. 

In der Hyundai-Werkstatt meinte einer aufgrund der Aufnahme (ohne das Auto anzuschauen), es sei ganz sicher die Servopumpe. Also habe ich eine Original aus Südkorea bestellt und einbauen lassen - Problem trotzdem unverändert vorhanden.


Geräusch 2: Anhören
Viel besorgniserregender ist das zweite Geräusch - tritt ebenfalls nur kalt auf und verschwindet nach einigen hundert Metern. Tritt nicht jedes Mal auf, vielleicht zwei von drei Mal beim Kaltstarten. Auf der Aufnahme wird es zum Ende hin lauter und ist dann deutlich zu hören. 

Es scheint unabhängig der Lenkung oder Gang zu sein. Das Fahrzeug hat keinerlei Leistungseinbußen und verhält sichg auch sonst nicht ungewöhnlich. Automatik schaltet butterweich, Motor sonst leise, alle Betriebsmittel - soweit ich das beurteilen kann - in Ordnung. Letzter Service vor 5.000 km.


Hat einer eine zündende Idee? Nun habe ich wie oben geschrieben ja schon die Servopumpe völlig umsonst gewechselt und möchte weitere nutzlose Kosten vermeiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?