Audi A6 2.0 TSFI Automatik Chiptuning?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach fast 10 Jahren und über 100.000km würde ich die Finger weglassen.
Auch dieses billig Tuning ist nichts.
Jeder Motor ist anders! Hat also eine gewisse Streuung! Das berücksichtigt kein Chip!
Leistungssteigerung nur mit Abstimmen von Abgas und Temperaturkontrolle auf einem Prüfstand! Dann weiß man auch was man hat! Die Aussage der meisten "Chips" sind Max Werte die fast nie erreicht werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mrkillefitz 01.07.2016, 09:38

Es ist halt Grenzwertig denke ich, ich weis z.B. das der 2.0 aus dem ED 30 grundsätzlich ziemlich viel potenzial besitzt, mein GTI war ebenso von Mitte 2007 und hatte 90.000km runter, der bekam ein Tuning auf 320 PS und 400 NM, 20.000 km bin ich damit ohne jegliches Problem gefahren. Mir geht es letzendlich nur darum, zu wissen wie viel potenzial in dem 2.0 vom A6 steckt, bzw wie solide er generell ist, ebenso auch die Kupplung das Getriebe etc.

Gibt ja manche Autos wo man sagt, dass die vom Werk aus schon absoluten mist verbaut haben, bzw. schlecht abgestimmt sind usw usw. 

0
Nemo75 01.07.2016, 09:43

Dann müsstest die Daten von Getriebe und Co herausfinden und mit "den zukünftigen Kräften" vergleichen.
Denke bei einem GTI ist schon dementsprechend was "starkes" verbaut da diese Autos sehr oft zum tunen benutzt werden

1

Selbst wenn die Kupplung und das Getriebe es aushalten... Was ist mit den Bremsen? Die sollten auch angepasst werden an die höhere Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nemo75 01.07.2016, 09:36

Sorry aber was hat mehr Leistung mit Bremen zu tun?
Ob ich das Fahrzeug mit 150PS von 200 Km/h herunterbremsen muss oder mit 250PS von 200Km/h ist das gleiche!
Wegen der Mehrleistung beschleunigt er zwar schneller, aber die Höchstgeschwindigkeit ist meist Drehzahlbedingt also gleich

0

Was möchtest Du wissen?