Audi A3 für Fahranfänger

10 Antworten

Ich fahre einen Audi A3 der ersten Stunde mit passender Nummer. Mein Wägelchen ist nun 14 Jahre alt. Er hat mir immer treue Dienste geleistet. Nunja, je älter ein Auto wird, gibt es hin und wieder auch Werkstattaufenthalte. Ich empfehle Dir einen A3 1.8 mit 125 PS, da der einfach durchzugsstark ist. Eigentlich ist auch Automatik recht nett, wobei es nicht nur was für Rentner ist. Da hat man gerade als Fahranfänger mehr die Hände und den Kopf frei. Allerdings muss es nicht sein. Wovon ich aber dringend abraten muss, ist einen A3 mit Sportfahrwerk zu nehmen. Auch auf einen A3 mit 2 Türen sollte man verzichten, auch wenn es vielleicht schicker aussehen mag. Vieles was man sich gerade am Anfang als Fahranfänger wünscht (sportlich), wird später mit der Zeit zum Fluch. Und auch mit zu vielen Bastelarbeiten, was ja Geschmackssache ist, wäre ich vorsichtig. Fazit. Audi A3 eine gute Wahl!

Kommt natürlich bei gebrauchten immer auch auf den Zustand, den Kilometerstand, möglichst lückenlose Wartung usw. an, aber im Normalfall würde ich von den beiden eher den 1.6er nehmen, der ist hier fast 2 Jahre "jünger"und gerade bei den früheren 1.8ern merkt man den Unterschied zum 1.6er nicht wirklich.

Würde das günstigere Modell favorisieren. Fahranfänger haben meist in der Anfangszeit nen Unfall von daher erstmal nen preiswertes Fahrzeug. Ich denke auch weniger PS sind besser.

Was möchtest Du wissen?