Audacity - Löschen oder verschieben?

1 Antwort

Du musst die Grundeinstellungen anpassen.

Unter "Bearbeiten --> Einstellungen --> Aufnahme" sollte das Kästchen für "Overdub" aktiviert, das Kästchen für "Software Playthrough" deaktiviert sein.

Hier befindet sich auch die "Latenzkorrektur". Je größer der Wert in Millisekunden (1s/1000), desto mehr Versatz bekommt die neue Spur zum vorherigen Material. Ich persönlich habe derzeit die Werte für "Audiopuffer" auf 100ms und für "Latenzkorrektur" auf -140,3ms gesetzt. Der Wert für den Audiopuffer sollte so niedrig sein, dass bei der Wiedergabe während der Aufnahme möglichst kein Versatz zu hören ist. Du kannst den Latenz-Wert durch probieren anpassen oder auch rechnerisch ermitteln:

Mache eine x-beliebige kurze Aufnahme auf der ersten Spur. Dann mache eine Mikrofonaufnahme auf der nächsten Spur. Halte dabei das Mikrofon in Lautsprechernähe (natürlich so, dass kein Feedback entsteht). Somit zeichnest Du das Signal der ersten Spur auf der zweiten Spur auf. Vergleiche die Signale und suche Dir eine markante Stelle (z.B. eine Spitze) aus. Es kann sein, dass die Signale gegenphasig sind, dann solltest Du zunächst die zweite Spur über "Effekte" invertieren. Markiere den Bereich zwischen den gleichen Signalen beider Spuren. Unten in der Statusleiste kannst Du ablesen, wie lang dieser Abschnitt/Versatz ist. Diesen Wert ziehst Du in der Latenzkorrektur vom bisherigen Wert ab. Zur Kontrolle den Vorgang wiederholen und in hoher Auflösung schauen, inwieweit die Signale sich decken. Evtl. nochmals nachmessen und korrigieren.

Was möchtest Du wissen?