Auch nach vier Wochen immer noch völlig inkontinent; wie kann es weiter gehen?

4 Antworten

Ich bin seit über 10 Jahren auf Windeln angewiesen und das Problem mit der Haut begleitet mich seitdem auch immer wieder. Die Haut wird durch Stuhl, Urin, Schweiß... angegriffen, trocknet aus und kann sich nicht schnell genug wieder erholen. Neben guten Salben (Zinksalbe, Barrierencreme, Vaseline) versuche ich zuhause zeitweise ohne Windel auszukommen (nach dem duschen..), so daß etwas Luft an die Haut kommen kann. Auch wenn es blöd klingt, aber mal eine Stunde nackig in der Wohnung, wirkt oft schon wahre Wunder! ;-) Mit der Zeit und den richtigen Pflegemitteln werden Deine Hautprobleme weniger-ganz wegbekommen wirst du sie wohl aber nicht!

Letztendlich musst du das wissen, was dir angenehmer ist (bzw. weniger unangenehm). Falls dich bei Windeln nur der Wunde Po stört, dann kann man dagegen was machen, denn es gibt genug Cremes und Puder die das verhindern. Einfach mal in der Apotheke oder im Drogeriemarkt nachfragen.

Dass kommt wohl auf die Person an. Zimindest kannst du weg zum "Dünndarm-Stoma" jederzeit auch später noch machen und erst mal versuchen mit der Windel klar zu kommen. Ich kenn mich jetzt zum Glück nicht aus, aber wie sieht es denn mit Inkontinenz-Foren aus und Leuten die damit Erfahrung haben?

Die haben sicherlich (!) gute Tipps für dich. Babypuder oder oder oder

Alles Gute. Du bist nicht allein !

Was möchtest Du wissen?