au pair jahr in den usa? help

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

sei einfach offen, gib dich natürlich und wenn es Fragen / Probleme gibt, immer kommunizieren: sachlich, fair und freundlich; ich war schon 8-9x in den USA und habe die Amis immer als gastfreundlich, offen und interessiert kennen gelernt; ja sicher, manche sind auch oberflächlich und bestimmt gibt es auch "schlechte" Gastfamilien, aber genauso gibt es auch schwarze Schafe unter den Au Pairs, die ihre Gasteltern täuschen mit Fake IDs, die klauen, die Kinder vernachlässigen usw... ich kann nur empfehlen: suche dir deine Gastfamilie gründlich aus und rede, rede, rede, stelle Fragen und hake nach, wenn etwas unklar ist; das Au Pair Jahr kann das beste deines Lebens werden; nutze die Freizeit zum reisen und erkunden der USA und geh nicht nur shoppen, hab Spaß, sei neugierig und schließe schon in der Einführungswoche viele Freundschaften...

Die Tochter meiner Freundin war bzw. wollte ein Jahr in den USA als Au Pair verweilen. Hat leider nicht geklappt, weil es mit der Gastmutter zu Schwierigkeiten kam, die dann von der Au Pair-Vermittlung nicht gut gelöst wurden.

Aber egal. Was mir von den Erzählungen gut in Erinnerung geblieben ist: Die Amerikaner unterscheiden sich charakterlich ganz pregnant von uns Europäern, ganz besonders in Bezug auf die Kindererziehung. Sie wurden in den Erzählungen als "Kontroll-Freaks" bezeichnet. Heißt, sie wollen immer (!) ganz genau wissen, was ihre Kinder machen, wo sie gerade stecken, ect. pp. Die Tochter meiner Freundin musste aus diesem Grund vor jedem ihrer Schritte per SMS mitteilen, wo sie war und was sie machten.

Du sollstest dich also auch damit vor deinem Reiseantritt auseinandersetzen, ob du damit umgehen kannst. ;o)

Fine17 08.02.2013, 17:31

denk schon weil meine mutter auch so etwas wie ein kontrollfreak ist

0

Falls du noch mehr fragen hast kannst du mir auch eine email schreiben mit all deinen fragen! :)

Was möchtest Du wissen?