Au Pair in China Gefahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also China ist eines der sichersten Länder weltweit. Und in den Großstadtvieteln der Gebildeten erst recht.

Die deutsche Tochter eines chinesischen Freundes der seit Jahrzehnten in Deutschland arbeitet hat seine Tochter auch nach China als Hilfsenglischlehrering im Rahmen eines freiwilligenJahres geschickt - auf LAND aber ... auch kein Problem.

Die chinesiche Gesellschaft ist im Gegensatz zu unserer gesund. Auch wenn es überall etwas Kriminalität gibt.

iq1000 04.09.2013, 08:06

Hahaha, du Komiker! China ist eines der sichersten Länder weltweit. HAHAHAHAHAHA

0
Adorantin 04.09.2013, 09:21
@iq1000

Hallo iq1000, Zitat: "Ferner, China ist NICHT sicher. Da bescheisst jeder jeden." Woher nimmst Du Dein Wissen, warst Du schon da? Ich war drei Monate in China und Vietnam als Rucksacktourist unterwegs, diese Erfahrung habe ich absolut nicht gemacht. Es gab niemals irgend etwas zu beanstanden, keine Bedrohung, kein Betrug, jedenfalls nicht in China und ich war 16000km mit Bus und Bahn unterwegs, da sieht es in Vietnam schon ganz anders aus, da versucht jeder das Beste für sich heraus zu holen und jeder schlägt soviel als möglich drauf wenn er was zu verkaufen hat. lG

1
iq1000 04.09.2013, 13:46
@Adorantin

Ich war schon oft in China, sehr oft. Das letzte mal letzte Woche. Man muss da halt höllisch aufpassen. Da wird geklaut ohne ende. Frag mal Chinesen, denen geht es auch nicht besser.

0
eka45 24.10.2013, 21:00
@iq1000

Ich bin auch jedes Jahr in China und erlebe überhaupt nichts NICHTS davon ! Wo treibst du dich denn rum ?

Ich erfahre nur super freundliche Chinesen und werde nur dauernd beschenkt und eingeladen und bin überall, auch da wo ich alleine rumlaufe und zwar auch nachts spät sicher - wieso ist das bei dir anders?

Ich spreche von Peking, Chongqing, Chengdu und vielen anderen kleineren Städten und auch vom Land.

0

Wir fanden heraus, dass die Organisation zu 100 % echt ist und legal. Wir sind dann nächsten Monat in China. Davor wird noch ein Videochat mit der Familie gemacht usw. Irgendwas von Geld überweisen oder Ähnliches, haben wir nicht zu hören bekommen.

Meiner Ansicht nach ist diese Agentur sehr inkompetent. Wer Au-Pair-Aufenthalte (oder andere Auslandsaufenthalte) anbietet, sollte die Visumsbestimmungen kennen.

Ein Touri-Visum wird für China erst einmal für 30 Tage ausgestellt. Dieses kann dann in China vor Ort verlängert werden, jeweils um einen Monat bis zu einer Gesamtdauer von 3 Monaten. Länger ist das nach meinem Wissensstand nicht möglich.

Das mit den Tickets kommt mir ehrlich gesagt auch sehr komisch vor. Welche Gastfamilie bezahlt denn bitte den Flug für das Au-Pair-Mädchen?

Des weiteren werden die Visumsbestimmungen für China immer strenger. Besonders auf illegale Arbeiter (z.B. Englischlehrer mit Touri-Visum!!!) haben es die Behörden gerade abgesehen...

GigiPineapple 03.09.2013, 11:00

Einen kostenlosen Sprachkurs an einer chinesischen Uni stelle ich mir auch schwierig vor, zumal schon an chinesischen High-Schools Schulgebühren gezahlt werden müssen.

Ich würde von diesem Anbieter in jeder Hinsischt abraten.

0
Akaike 03.09.2013, 15:13
@GigiPineapple

Na ja, also einer unser Freunde war schon dort als Au Pair, alles wurde für sie bezahlt. Auch die Sprachuni.

Und es gibt sehr viele Au Pair Agenturen aus Deutschland wo die Gastfamilie dein Ticket bezahlt. Das ist z. B. in den USA auch so üblich.

0
iq1000 04.09.2013, 08:28
@GigiPineapple

Sich an einer China Uni zu immatrikulieren halte ich für einen Aupair als ziemlich unmöglich. Die Uni muss ja auch das X-Visa sponsorn, dazu kommt dann der AIDS Test usw usw.

Wenn dann sicher eine Privatschule, da gibt es etliche in China mit oft mangelhafter Qualität. Die wollen Geld, ob man was lernt ist denen egal.

1
Akaike 21.09.2013, 01:23
@iq1000

Hm, also soweit ich informiert bin sind wir an der "china university of political science and law". Die Versicherung kriegen wir von dieser ebenfalls ausgestellt. Eine Einladung für das Visum etc ist schon auf dem Weg.

0

Das ist 100%ig Betrug.

Ich vermute das die Form des Betruges 'Advance Fee' ist. Wenn ihr einmal angebissen habt dann werden diverse Gebühren auf euch zukommen die ihr dann mit Western Union bezahlen müsst.

Das eure Dokumente misbraucht werden ist auch möglich.

Das geht solange bis ihr den Betrug merkt.

Ferner, China ist NICHT sicher. Da bescheisst jeder jeden. Gewaltkriminalität ist eher selten, aber Diebstahl kommt extrem oft vor.

Wenn es noch nicht glaubst dann gehe doch so vor:

  • Frage ob die derzeit Aupairs in China haben
  • Falls 'ja' - lass dir die Daten geben uns spreche mit denen (bleibe aber misstrauisch!)

Hm.. Ich finde ehrlich gesagt, dass das alles nicht gerade seriös anhört.. Vor allem, da die Seite gelöscht wurde! Mir wäre das Ganze zu riskant :/

Wen die Seite weg ist sei vorsichtig

Was möchtest Du wissen?