Au Pair in Australien und unzufrieden - Abbruch?

5 Antworten

normalerweise ist so ein Au-pair job tatsächlich auch etwas, wo junge Leute Durchhaltevermögen zeigen sollten - ist ja schliesslich kein Urlaub. Aber, wie von dir geschildert, würde ich mich mit der Au-pair Agentur darüber abstimmen, eventuell kannst du ja in Australien bleiben und kommst bei einer anderen Familie unter.

Bei dieser Familie kannst du ruhig "das Handtuch werfen", wäre in meinen Augen absolut angebracht.

Meine Schwester hat jahrelang eine Au-Pair Vermittlung in Neuseeland betrieben. Ich habe da von einigen negativen Stories erzählt bekommen.

na das hört sich ja wirklich gar nicht gut an! Kann ich gut nachvollziehen, dass du dich da nicht wohlfühlst und keinen Sinn darin siehst länger da zu bleiben. Natürlich kannst du dein Au-pair dasein jederzeit beenden. Das würde ich mir jedoch gut überlegen. Klar scheint für dich zu sein, dass du es in dieser Familie nicht mehr länger aushälst, dass ist gut, das du dies erkennst und rechtzeitig die Reißleine ziehen kannst. An deiner Stelle würde ich jedoch nicht gleich alle Zelte in Australien abbrechen. Probier es doch mal bei einer anderen Familie oder mach "Work und Travel". Während meiner Work and Travel Zeit in Oz habe ich einige getroffen, die vorher auch Au-pair gemacht haben und das dann abgebrochen haben um lieber zu reisen. Wenn du eher "ängstlich" bist, also das Reisen nicht so dein Fall ist, wäre vielleicht auch WWOOFing etwas für dich. Das bedeutet, freie Unterkunft und Verpflegung auf einer Farm und dafür einb bischen helfen (nicht mehr als 4 Stunden täglich). Es gibt in Oz ein Buch, indem alle Farmen gelistet sind, die da mitmachen. Vielleicht ist eine Farm direkt bei Euch um die Ecke und du könntest schon morgen umziehen...:-)

Erst einmal danke für die schnellen Rückmeldungen! ich bin hier auf eigene Faust hingekommen, und habe folglich keine Agentur, an die ich mich wenden kann. Ja, ich habe tatsächlich darüber nachgedacht bis zu meinem geplanten Rückflugtermin Work und Travel zu machen und ein bisschen was von Australien zu sehen. Ehrlich gesagt würde ich das ziemlich gerne machen, aber ich komme selber nicht damit klar, dass ich die Familie dann "im Stich" lasse...aber andererseits denke ich dann, dass sie ja auch irgendwie ohne mich klargekommen sind, oder? Und vielleicht ist das noch eine nützliche Information: Das Au Pair vor mir (also nach dem "supertollen Au Pair, von der alle schwärmen) ist auch früher gefahren, als geplant und war hier dann nur etwa 1 einhalb Monate... sagt das nicht schon was aus? Ich bin gerade wirklich an einem Punkt, wo ich am liebsten jetzt sofort gehen würde, weil ich mich echt schreklich fühle! Ich habe durch den Stress hier auch noch zugenommen, was mich selber überrascht. Ich bin überhaupt nicht dick, eher dünn und esse bei Stress eig eher gar nichts, als zu viel, aber hier ist es irgendwie anders... und das macht die Situation auch nicht besser, so fühle ich mich noch schlechter. ich kann mit dieser Unorganisiertheit nicht mehr umgehen und ich kriege auch alles erst in letzer Sekunde mitgeteilt, meistens auch nur, wenn ich danach frage...

Mein Problem jetzt ist aber, WAS ich ihr sage? Ehrlich gesagt habe ich Angst vor meiner Gastmutter, ohne Witz... wenn ich ihr sage, dass ich ihre Erziehung kritisiere und ihren Sinn für Sauberkeit und Ordnung, dann mal gute Nacht! Und wie schnell kann ich hier denn gehen? Muss ich dann warten, bis das nächste Au Pair kommt? Wäre ja eigentlich angebracht, aber was, wenn das noch weitere Monate dauert? Oh man, ich weiß nicht weiter... :-( ich bin echt hilflos.

0
@anel91

ohne Orga... also ängstlich bist du schon mal nicht :-)! Das ist gut so und wird dir bei deinen nächsten Schritten helfen! Glaube an dich und vertraue auf deine Fähigkeiten! Ich persönlich würde jetzt folgendermaßen vorgehen:

Überlege dir schon mal, wo du als nächstes hin willst und wie du dort hin kommst. Dann überwinde dich und führe ein Gespräch mit der Gastmutter. Ich kann verstehen, dass dir davor graut, aber bestimmt ist es gar nicht so schlimm. Mehr als "böse" sein, kann sie ja nicht und dann haust du einfach gleich ab. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass sie selber auch schon gemerkt hat, dass die Chemie zwischen Euch nicht stimmt. Dann wird sie dich verstehen. Ich würde ihr vielleicht nicht die volle Wahrheit erzählen. Sag ihr lieber nicht dass du mit ihrer Art nicht klar kommst etc. sondern eher soetwas wie "Ich habe für mich erkannt, dass ich mit Kindern nicht klarkomme". Muss ja nicht stimmen. Wenn sie es positiv aufnimmt und weiterhin freundlich zu dir ist, kannst du ihr ja evtl. fairer Weise anbieten, dass du noch ne Woche oder so bleibst, damit sie etwas Zeit hat die Kinderbetreuung zu organisieren. Wenn sie sauer ist...dann geh sofort! Nichts kann dich zwingen, diese Umstände auszuhalten, auch nicht dein Gewissen! Deine Zeit in Australien sollte eine schöne Zeit für dich sein und dich bereichern und nicht ein Schrecken ohne Ende sein.

0

Es tut mir leid, dass es dir in deiner Au-Pair Familie nicht gut geht. Leider hab ich selbst keine Au-Pair Erfahrung, wollte dich aber auf ein Forum hinweisen, in welchem du vielleicht eher guten Rat finden wirst: http://aupairusa.de/forum/ Dort tummeln sich ganz viele Au-Pairs, die gut nachvollziehen können, wie es dir geht...und lass dich nicht von den USA im Link abschrecken. Ich wünsch dir alles Gute!

Au-Pair in Australien obwohl verheiratet?

Ich habe im letzten Jahr geheiratet und plane relativ kurzfristig einen Au-Pair Aufenthalt in Australien (ca. September bis Dezember). Jetzt habe ich gelesen, dass mir das Working Holiday Visum nicht ausgestellt wird, da ich verheiratet bin??? Stimmt das?

Das wäre ein echter Rückschlag, da ich mit einigen Familien aus Australien in Kontakt stehe...

Vorher hatte ich eher das englischschprachige EU-Ausland im Auge, aber mittlerweile habe ich mich auf Australien fokussiert.

Bitte um schnelle Antworten!

Danke Euch!!

...zur Frage

Au Pair Australien Multikultur, Travelworks, Stepin

Hallo :-) Ich möchte als Au Pair ab Juni 2015 nach Australien. Auf jeden Fall mit Organisation. Welche von den Dreien würdet ihr mir empfehlen? Sind meine Chancen eine Familie zu finden gut oder eher schlecht, da ich im europäischen Sommer ausreisen möchte und erst im Frühjahr 18 werde? Oder habe ich in Neuseeland bessere Chancen? Dankeschön :)

...zur Frage

Au Pair Jahr wieklich abbrechen, Meinung hören?

Hallo Leute,
Ich habe ein Problem und wollte gerne mal Meinungen dazu haben. Ich bin nun seit 1,5 Wochen in den Niederlanden als Au Pair. Ich bin hier her gekommen da ich überlegt habe auch hier zu studieren und nun dadurch gleich die Sprache lernen zu können. Diesen Plan habe ich aber eigentlich jetzt so gut wie aufgegeben. Ich fühle mich hier nicht wirklich wohl. Die Familie ist ganz nett und die Kindee auch, zwar nicht immer, aber es sind eben Kinder, das ist ja klar. Mir ging es die ganze letzte Woche extrem schlecht was das Heimweh betrifft und momentan ist es so dass es mir morgens immer extrem schlecht geht (Übelkeit, Weinanfälle, Heimweh...) dafür geht es mir Abends meistens ganz gut und ich bin mehr oder weniger motiviert. Ich habe auch Kontakt mit meiner Familie & meinen Freunden. Nun ist es so dass ich mir überlege abzubrechen, da mir dieses bis jetzt noch ständig schlechte Gefühl echt auf die Nerven geht und es mir auch eigentlich nicht Wert ist durch zu halten. Allerdings sagen meine Eltern ich solle es doch schaffen, und es würde noch besser werden und danach wär ich so stolz auf mich. Ich weiß sber nicht ob ich das wirklich will. Allerdings denke ich auch dass ich zu Hause ja nicht wirklich etwas verpasse und dort jetzt eh nur ein Jahr rum hängen würde bis ich dann studieren könnte. Trotzdem würde ich mich zu Hause wohl besser fühlen. Heimisch und bei meiner Familie und den Leuten die kenne und mag und die mich mögen. Hier fühle ich bisher sehr alleine & mega fremd. Ich weiß, es sind erst 1,5 Wochen und ich will auch eigentlich mindestens mal einen Monat schaffen, da es mir ja dann vielleicht schon besser geht. Aber meint ihr in einem Monat, wenns mir dann immernoch schlecht geht, abzubrechen wäre so einfach? Auch mit dem Vertrag und der Anmeldung bei der Sprachschule? Und mit dem Suchen nach einem neuen Au Pair für die Familie?????
Liebe Grüße

...zur Frage

Wer kann mir gute Au Pair Organisationen empfehlen?

Kann mir jemand eine gute Organisation für Au Pair Jahre in Australien sagen? Es wäre toll, wenn jemand mit dieser Organisation schon mal zusammengearbeitet hat und sich melden würde =)

...zur Frage

In welchem Land würdet ihr gerne ein Jahr lang leben?

Hallo liebe Community,

ich würde gerne ein Jahr lang ins Ausland gehen und dort als Au pair arbeiten.

Leider kann ich nur Englisch und deswegen stehen diese Länder zur Debatte:

USA, Neuseeland oder Australien?

...zur Frage

Wohin als Au Pair? USA oder Australien?

Hallo Leute, ich möchte dieses Jahr 100% ein Auslandsjahr machen als Au Pair.

Entweder gehe ich 9 Monate nach Amerika als Au Pair oder mach 6 Moante Au Pair & 3 Monate Work and Travel in Australien. Beide Länder haben mich schon immer einmal interessiert, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Ich wollte früher ein Auslandsjahr unbedingt nach Amerika machen, weil ich einfach verrückt nach der Kultur und dem Leben dort war. Leider ist das Auslandsjahr geplatzt und nun nach meinem Abi habe ich erneut die Chance meinen Traum zu leben. In Australien habe ich vor den wilden Tieren Angst, die dort leben. 2/3 der Tiere sind einfach nur giftig und ich hasse Spinnen! Aber ich könnte nach meinen 6 Monaten Au Pair auch noch einmal das ganze Land entdecken durch Work and Travel.. In Amerika fürchte ich mich ein bisschen vor der Kriminalität und die Work and Travel chancen habe ich dort nicht.

Was würdet ihr machen und begründet bitte eure Antworten. :)

Danke schon einmal im voraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?