Au Pair beenden?

5 Antworten

Das mit der Sprache, was eigentlich Englisch sein dürfte,  und all das, kommt bestimmt schon noch. 

Hattest du in der Schule kein Englisch, damit kannst du es ja vorsichtig versuchen. 

Die wissen bestimmt , dass du es eben nicht von der Piecke auf gelernt hast.

Bei deinem Heimweh kannst du erstmal versuchen dich abzulenken. 

Es sind erst 2 Tage.

"Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! "

Hey somino,
ich kann dich gut verstehen. Ich war 2 Monate Au Pair in Schottland, geplant war ein Jahr.
Australien ist jetzt noch mal viel weiter weg! Da ist dein Heimweh absolut verständlich. Das hat fast jedes Au Pair und meistens geht es nach ca. acht Wochen weg.
Warte also auf jeden Fall 5/6 Wochen, bis du dich deswegen entscheidest.
Deine Aufregung mit der Kinderbetreuung ist ganz normal und spricht auch für dich. Red mal mit deinen Gasteltern, frage, was du mit den Kindern machen kannst.
Wenn du erstmal ein paar Tage mit ihnen allein warst, wirst du nicht mehr aufgeregt sein.
Gib noch nicht gleich auf. Du hast immer die Möglichkeit Heim zu kommen. Versuch es doch erstmal für einen Monat, das geht ja schnell vorbei und dann kannst du schauen, ob du immer noch Heim willst.
Alles Liebe
Vera

Falls du Fragen hast, kannst du sie auch jederzeit stellen. :)

Warte paar Tage ab, dass legt sich schon. Keiner macht dir Druck. Du hast eine neue Umgebung und bist auf einen fremden kontinent, da macht man sich schon bisschen Streß.

Die Sprache wirst du lernen und mit den Kindern wird es auch klappen. Australier sind sehr nette Leute. Wenn du was falsch aussprichst, wird man dir helfen.

Heimweh ist auch völlig normal, aber man gewöhnt sich dran. Jetzt gibt es ja 100 Möglichkeiten kontakt zu halten. Skype, WhatsApp ect.

Wenn es dir aber nach paar Wochen immer noch so geht, solltest du, in ruhe, nochmal überlegen, was du nun tun willst. Sprich mit deiner Gastfamilie offen und sei ehrlich.

Soll ich mein Au Pair abbrechen wenn es mir nicht gefällt, auch wenn ich alle verletze?

Ich bin im moment als Au Pair in England, meine Familie ist zwar sehr nett und zuvorkommend, dennoch fühle ich mich unwohl und habe großes Heimweh, da ich schon immer ein Familienmensch war und sie sehr vermisse. Mir sagen zwar alle was für eine tolle Erfahrung das ist und wie viel Glück ich habe, aber wie kann ich diese Zeit genießen wenn es mir so schlecht geht? Am liebsten würde ich kündigen und nach Hause fahren, aber ich weiß nicht wie ich es meinen Gasteltern sagen soll. Ich habe angst, dass sie S auer auf mich sind und die Zeit in der sie jemanden anderen suchen schrecklich wird.

Wie soll ich es ihnen nur beibringen?

...zur Frage

Au Pair in Neuseeland: Kann ich nach hause?

Hi ,

ich bin jetzt seit fast zwei Monaten als au pair in Neuseeland.

Die familie ist zwar meistens sehr nett aber das Kind ist sehr anstrengend womit ich allerdings noch klarkommen kann.

Allerdings fühle ich mich seit ich hier angekommen bin total unwohl und möchte am liebsten nach hause. Na klar weiß ich das ich erst ein paar Wochen hier bin aber ich habe ständig Bauchschmerzen wenn mich die gastmutter mal wieder wie so oft mit deren ehemaligen au pairs vergleicht. Ständig sagt sie mir das ich etwas anders machen muss und wie sie es gemacht hätte. Und an Absprachen hält sie sich selten.

Außerdem ist mir die Lust am reisen und Neuseeland erkunden vergangen und viel Zeit dafür habe ich eh nicht.

Ich fühle mich einfach schrecklich unwohl aber ich traue mich auch nicht sie darauf anzusprechen da ich etwas Angst vor ihrer Reaktion habe. Meine Mentale Gesundheit leidet schon sehr unter meiner Situation.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Au Pair Jahr abbrechen aber Angst wie die Gasteltern damit umgehen werden

Ich bin momentan als Au Pair in Spanien. Bin jetzt seit enem halben Jahr hier. Nun plagt mich mein Heimweh immer mehr und mir geht es immer schlechter... Ich hab immer noch keine Freunde gefunden weil es hier kaum andere Au Pairs gibt. Ich habe das Gefühl ich werde hier nicht glücklich und ich denke immer dass ich meine Zeit die ich hier verbirnge, nur verschwende... ich hab mich so darauf gefreut etwas neues zu erleben doch ich erfahre hier nur negative Erfahrungen.. Dazu trägt auch bei, dass die Harmonie mit der Familie einfach nicht stimmt...ich fühle mich oft auch ungerecht behandelt... ich fühle mich mehr als eine Arbeitkraft statt als ein Mitglied der Familie mit den Kindern hatte ich am Anfang auch so meine Probleme... die haben sich Gott sei dank wieder gelegt.. dass hat am Anfang meien Zeit wirklich erschwert... trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, zu Hause gebraucht zu werden und etwas falsches hier zu tun... ich würde so gern nach Hause gehen.. das ist aber leichter gesagt als getan... ich habe jetzt schon ein halbes Jahr mit meiner Gastfamilie verbracht und möchte ihnen deshalb dass nicht "antun".. ich weiß nicht wie sie reagieren werden... ich kann mich mittlerweile nicht mal mehr darauf konzentrieren auf die kinder aufzupassen, weil ich immer mit den Gedanken zu kämpfen habe ob ich gehen soll oder ob ich bleiben soll... hier meine Frage: wenn ich meienn Gasteltern davon erzähle möchte ich auf keinen Fall warten müssen bis ich gehen kann... klar müssen sie jemanden als Ersatz finden für mich aber noch zwei Wochen mit dieser angespannten Situation leben zu müssen, würde mir glaub den Rest geben.. ich glaube auch nicht dass sie das einfach so hinnehmen werden... ich bin so traurig und weiß nicht was ich machen soll... habt ihr einen guten Tipp oder selbst solch eine Erfahrung machen müssen ?

...zur Frage

Wie kann ich mein Frustessen stoppen?

Hallo, ich arbeite seit etwas über einem Monat als Au Pair Mädchen in Kanada und seitdem betreibe ich Frustessen. Ich habe Heimweh nach meiner Mutter, meinem Hund, meinen Freunden… ich fühle mich einfach oft allein und greife dann zum Kuchen, Nutellaglas, Keksen etc., sodass ich ca. 1kg pro Woche zugenommen habe. Ich konnte mir in den Momenten einfach nicht helfen, das fühlt sich fast wie Essenssucht an. Nach dem Frustessen habe ich mich dann aber auch oft so schlecht gefühlt, dass ich mir den Finger in den Hals gesteckt hab. Ich komme aus dieser Spirale jetzt nicht mehr so einfach raus, hat jemand Tipps wie ich zurück zu einer ausgewogenen, gesunden Ernährung gelange und das emotionale Essen stoppen kann? Bin in Bezug zu Heimweh oft auf Routine aufbauen gestoßen, aber meine Au Pair Arbeitszeiten sind sehr flexibel. Bitte helft mir und teilt eure Erfahrungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?