Au Pair Australien? Ja oder nein?

3 Antworten

Hey KahlynAmnel,

ich hab zwar mein Aupair-Jahr in den USA und nicht in Australien gemacht, aber ich hoffe, dass ich dir trotzdem vielleicht ein wenig bei der Entscheidung helfen kann, wie du am besten vorgehst.. Und zwar war ich mit der Organisation INTRAX unterwegs, die auch Austausche nach Australien organisiert. Auf der Internetseite findest du auch alle Infos und viele Erfahrungsberichte: http://www.intrax.de/au-pair-australien.html

Ich selbst war in Boston, MA, USA bei einer Familie mit 3 Kindern im Grundschulalter. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Leute von Intrax super um einen kümmern und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.

Als Au pair ist es schön, dass du bei einer Familie unterkommst und als große Schwester aufgenommen wirst. Die Kinder sehen dich als Vorbild und man hat jede Menge Spaß auch wenn es mal anstrengend wird mit den Kleinen. Es ist einfach schön zu sehen, wie sie dir vertrauen und wie gerne sie mit einem zusammen sind.

Nebenbei lernt man die Sprache perfekt und lernt viele neue Freunde aus aller Welt kennen. Du hast während einem Au pair Aufenthalt auch die Möglichkeit viel zu reisen, da du ja Geld verdienst. In Deutschland war ich überrascht, dass alles so gut geplant wird und das Auswahlverfahren nicht so schwer ist, wie ich dachte. Sobald du deine Kurzbewerbung abschickst, geht es mit der Planung los. Du bekommst E-Mails, Anrufe von deinen persönlichen Ansprechpartnern und Unterlagen. Dann füllst du deine lange Bewerbung aus, wo du auch Hilfestellungen bekommst. Wenn du das gemacht hast, ist ein großer Schritt getan. Du wirst online gestellt und die Gastfamilien können sich bei dir melden. Das ist super spannend, mit denen zu skypen oder zu telefonieren und sich dann gemeinsam zu entscheiden. Wenn du dann eine Gastfamilie gefunden hast, die zu dir passt, kommen noch viele viele Unterlagen und Infos, zum Visum, zum Flug, zur Einreise, zu den ersten Tagen im Ausland, wie du alles handhaben kannst... Ganz viele Infos, die einem wirklich helfen.

Im Ausland hast du dann deinen Area Director, der für dich zuständig ist und auf den du immer zugehen kannst. Bei mir waren es nette erfahrene Frauen, die immer ein offenes Ohr hatten. Die kommen am Anfang dann auch gleich mal bei deiner Familie vorbei und checken wies so läuft. Der Area Director spielt auch eine große Rolle sollte es Probleme geben und du Gastfamilie wechseln wollen. Du kriegst dann Unterstützung damit du gleich eine andere Familie bekommen kannst. Deine deutschen Ansprechpartner von Intrax bleiben aber auch immer deine Ansprechpartner. Wenn irgendwas nicht klappt, kannst du mit denen auch Kontakt aufnehmen und bekommst Hilfe. Intrax hat auch nach deiner Rückkehr nach Deutschland tolle Angebote für Ehemalige. Das hat mich damals nicht interessiert, aber es ist doch eigentlich sehr hilfreich und das sollte man im Hinterkopf behalten!

Wenn dir irgendwelche Fragen einfallen, schreib mir gerne :) Viel Glück, Lulu

Vielen Dank für deinen wirklich langen und hilfreichen Text:)

woher wusstest du dass du wirklich ins Ausland willst?

0

Ja, meine Freundin war als Aupair in Australien - aber es ist ein bisschen schwierig, da du ein Visum brauchst...aber anders war sie zufrieden :) Hier info: https://www.aupair-village.com/aupair-in-australien Es ist nicht so günstig wie Europa aber bestimmt eine gute Erfahrung :) Viel Glück

Hi , Undzwa ich persöhnlich hab sowas nicht gemacht aber eine bekannte. Als erstes musst du dich vergewissern in was für ein haus du kommst (familie etc) . Die lebensumstände in australien. Und ob du als au pair geeignet bist.

Danke erstmal für die Antwort:) woher weiß ich dass ich als Au Pair geeignet bin?

0

Was möchtest Du wissen?