Au Pair / Auslandspraktikum selbst organisieren -VISA?

4 Antworten

Wir müssen hier drei Fälle unterscheiden. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du deutsche Staatsbürgerin bist.

1. Au-Pair in den USA

NUR in den USA gibt es tatsächlich die Vorschrift, dass Au-Pairs nur über offizielle Au-Pair Agenturen in den USA vermittelt werden dürfen, und nur dann gibt es das nötige Visum für die Einreise für einen Au-Pair Aufenthalt in den USA.

2. Au-Pair in anderen Ländern, die nicht dem Schengen-Raum angehören (im wesentlichen heißt das: außerhalb der Europäischen Union).

Du brauchst ein Visum für einen Au-Pair Aufenthalt. Wie das genau heißt, ist von Land zu Land unterschiedlich. Du kannst Dir Deine Gastfamilie selbst suchen (mit oder ohne Agentur). Sobald Du einen Au-Pair-Vertrag mit Deiner Gastfamilie hast, machst Du einen Termin für eine Visumsbeantragung bei der Botschaft/beim Konsulat dieses Landes, erkundigst Dich nach weiteren Anforderungen für Dokumente, gehst mit allen Dokumenten da hin und beantragst das Visum. Plane genügend Zeit für die Visumseinholung ein! Vom Antrag bis zur Erteilung des Visums kann es bei manchen Ländern mehrere Monate dauern!

3. Au-Pair in einem Land, das dem Schengen-Raum angehört (im wesentlichen sind das die Länder, die der Europäischen Union angehören).

Du brauchst als deutsche Staatsbürgerin gar kein Visum, Du kannst einfach mit Deinem Deutschen Reisepass (teilweise sogar mit Personalausweis) einreisen und bei Deiner Gastfamilie anfangen.

Egal welche Möglichkeit der obigen 3, auf jeden Fall sollte mit Deiner Gastfamilie vorher alles formale geklärt sein: Au-Pair-Vertrag, Arbeitszeiten, Aufgaben in der Familie, Unterkunft und Verpflegung, Möglichkeit zum Sprachkurs, Taschengeld, Krankenversicherung, etc.

Das würde ich nicht machen. Wenn dir die Familie nicht passt hast du ohne Organisation keine Hilfe in Amerika. Es kommt öfters als man denkt zu Konflikten in den Familie mit dem Au Pair. Eine Agentur ist  deshalb sicherlich von Vorteil.

Was möchtest Du wissen?