atypisch stiller gesellschafter...wie in die Einkommensteuer einbauen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Atypisch stiller Gesellschafter:

Dieser ist nicht nur mit einer Kapitaleinlage gegen Verzinsung beteiligt (still), sondern zusätzlich noch an den stillen Reserven des Unternehmens.

Dies macht ihn zum Mitunternehmer und aus diesem Grund hat er auch Einkünfte aus Gewerbebertrieb.

Diese werden nach § 180 AO gesondert festgestellt und zwar durch den Betriebsinhaber. Er muß also eine sog. gesonderte und einheitliche Gewinnfeststellungserklärung anfertigen.

Du mußt in Deiner Est-Erklärung nur die Anlage G dort ab Zeile 8? (als Mitunternehmer) den Namen der Gesellschaft mit Steuer-Nr. u Finanzamt machen. Dein Wohnsitzfinanzamt wird dann das Ergebnis automatisch nach § 175 AO in Deinem ESt-Bescheid berücksichtigen, falls das Ergebnis erst nachträglich bekannt wird. (also Du erstellst in diesem Fall Deine Erklärung früher, als der Betrieb, dann wird der Bescheid automatisch geändert, sobald das Ergebnis bekannt wird).

Wenn Du das Ergebnis schon kennst kannst Du dann natürlich dieses eintragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelBerni
04.10.2010, 12:05

Ok, ausführlicher kann´s nur noch sein Steuerberater...

Warum fragt er den eigentlich nicht ??

DH

0

Hallo Zero1988,

Man O Man, da könnte ich was lernen, Zero1988, Du mußt mir erstmal erklären, was ein atypisch stiller Gesellschafter ist! Sind es die toten Gesellschafter etwa?...

Gruß. Emmi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

solche Fragen kann dir dein Finanzamt beantworten, ruf einfach an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RautenMiro
04.10.2010, 12:05

Die haben ja auch sonst nix zu tun, wer gibt für so was DH?

0

Typisch stiller Gesellschafter: Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Atypisch stiller Gesellschafter: Einkünfte aus Gewerbebetrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein "stiller Gesellschafter" ist doch nur im Aussenauftritt der Firma "still" = unsichtbar.

Aber nicht für das Finanzamt ! Da muss Alles offengelegt werden; sogar der Gesellschafter-Vertrag.

Und daraus ergeben sich dann auch alle Antworten zu Deiner Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
04.10.2010, 10:10

Leider kann nur 1x DH vergeben werden :-((( DH

0

Der gehört sozusagen zu den Sponsoren. Wenn immer er ein Einlage oder Entnahme über Barkasse, Banküberweisung tätigt ist das dem Finanzamt mitzuteilen und beim Umsatzsteuerausgleich mit anzugeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?