Atwoodsche Fallmaschine

1 Antwort

Ich hab jetzt ein bisschen rumprobiert. Im Anhang findest du meinen Rechenweg. Ich habe mich an den Formeln von Wikipedia orientiert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atwoodsche_Fallmaschine#Funktionsweise

Beachte, dass dort M1 und M2 anders definiert sind als in deiner Aufgabenstellung. Dein M1 entspricht auf Wikipedia M1+m. Ich habe die Benennungen von Wikipedia verwendet, das steht aber auch alles im Kopf meiner Berechnung. Du kannst dich auch an der Wiki-Skizze orientieren.

Ich hoffe du verstehst, was ich gemacht habe; wenn nicht frag einfach nach.

Viele Grüße!

Berechnung, Atwoodsche Fallmaschine - (Physik, Maße, atwood)

Danke für die Rückmeldung. Ein bisschen Würdigung für die Arbeit wäre net...

0
@Comment0815

Tut mir leid ich hab die Aufgabe an dem Tag noch gelost bekommen und dann hier garnichtmehr reingeschaut. Aber danke für die mühe

0

Federpendel; Masse nur durch Federkonstante D ausrechnen?

Die Aufgabe lautet: 

Die Masse m1 hängt an einer Feder (D=18,56 N/m) und wird zum Schwingen angeregt. Verringert man die Masse um 12g, so ist die Periodendauer der Schwingung nur noch halb so groß.

a) Bestimmen sie die Massen m1 und m2.

b) Mit welcher Frequenz schwingt die Masse m1?

Die Lösungen sind:

a) 0,004kg

b) 5,442 Hz

WIe komme ich nun auf diese Lösungen? Danke im Voraus.

...zur Frage

Formel für Schnittwinkel - Herleitung?

Die Formel zur Berechnung des Schnittwinkels lautet ja: tan(alpha)= |(m1-m2):(1+m1*m2)|

Kann mir jemand eine verständliche Herleitung sagen.

...zur Frage

Lösung zu dieser Mechanik-Aufgabe?

Hi,

ich bin jetzt schon seit einiger Zeit am "rumdoktern" mit dieser Aufgabe. Die richtige Lösung will aber nicht dabei rauskommen.

Trägheit der beiden Massen muss beachtet werden (und wurde auch von mir beachtet).

Ich hab' das System jetzt schon auf unterschiedlichste Weisen freigeschnitten und komme immer wieder auf eine Recht lange Summe aus m1; m2 multipliziert mit a bzw g.

Die Lösung soll sein: Ff = (2 * m1 * m2 * g)/(m1 + m2) und a = (m2-m1)/(m1+m2)

Am meisten Probleme bereitet mir in der Berechnung von Ff das Produkt aus Masse 1 und Masse 2 im Zähler. Hier komme ich immer nur auf eine Summe, wie sie im Nenner zu finden ist.

Wäre sehr klasse wenn jemand Licht ins Dunkle bringen könnte.

Vielen Dank :)

...zur Frage

Physikaufgabe zwei Massen an einer Rolle

Hallo :)

ich habe ein Problem mit einer Physikaufgabe und zwar geht es hier bei um die Kraft die an einer bestimmten Stelle wirkt.

Zur Beschreibung: zwei Massen (m1 links, 0,5 kg; m2 rechts, 1 kg) hängen an einem Seil, welches über eine Rolle läuft, so, dass links m1 und rechts m2 hängt. Die Beschleunigung konnte ich bisher berechnen: a=(F2-F1) / (m1+m2) = (10N-5N) / (0,5 kg + 1kg) = 3,3 m/s*s

Nun geht es darum, die Kraft, die an einer Stelle zwischen m1 und der Rolle an einer beliebigen Stelle wirkt, zu bestimmen.

Wenn ich die Aufgabe nicht richtig löse, muss ich einen Kuchen backen :D

Ich hoffe mir kann jemand helfen! Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?