Attestplficht nach Meinungsäußerung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Regel mit dem Auto/Zug ist komplett dämlich und unfair. 
Normalerweise würde ich sagen, dass du mit dem Auto selbst bestimmten kannst, wann du losfährst, Züge aber Verspätung haben können. 
Aber nachdem er mit Fahrrädern kein Problem hat, ist das einfach unlogischer Schwachsinn.
Sprich mal deinen Rektor drauf an - Oder besser: Lass das deine Eltern machen, auch wenn du schon 18 bist. Aber Eltern haben da einfach eine andere Autorität! 

Ob er dir einfach so eine Attestpflicht geben darf weiß ich nicht. Ich tendiere aber zu nein, weil das vollkommen aus dem Kontext genommen ist. Du bist weder zu spät gekommen, noch  hast du geschwänzt oder sonstiges, sondern nur etwas gesagt.
Auch nochmal die Eltern vorschicken!

Nur in dem Punkt, dass du den Mund hättest halten sollen gebe ich ihm recht. Auch wenns dir nicht taugt, aber er steht ganz einfach über dir, und so gerne wir Leuten mal unsere Meinung geigen wollen würden, in manchen Situationen ist das einfach unpassend. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
05.10.2016, 11:39

Aber nachdem er mit Fahrrädern kein Problem hat

Wer´s glaubt.....

0

Naja.. Du fährst ja mit Auto und könntest eher losfahren.. Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, würde ich dir raten, zum schuldirekotr zu gehen und ihm die Situation zu schildern. Ich hoffe, du hast deine Meinung sachlich mitgeteilt und nicht beleidigend, denn dann bist du selber schuld, dass du eine Abmahnung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockglf
12.05.2016, 14:08

Alles richtig, bis auf deinen ersten Punkt.
Klar könnte er mit dem Auto eher losfahren, aber das können Radfahrer auch (Zugfahrer theoretisch auch, aber lassen wir die mal weg) und die werden anders behandelt.  Macht keinen Sinn. 

1

Eine unglaubwürdige und kaum verstehbare Räubergeschichte, die du dir da aus den Fingern lutschst.

Auch wenn man mit dem Auto kommt kann man sich unverschuldet verspäten: Parkplatzmangel, Stau, Polizeikontrolle... Warum sollte ein normalintelligenter Lehrer das anders bewerten als Zug oder Fahrrad?

In der Schule werden keine "Abmahnungen" ausgesprochen.

Eine Attestpflicht gibt es sowieso schon immer - nach jeweiliger Schulordnung - für mehrere Fehltage und Versäumnisse von Klassenarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockglf
12.05.2016, 14:24

Um Fair zu sein: Es gibt komplett unwillkürliche und verrückte Lehrer. Ich spreche aus Erfahrung und war eigentlich immer ein "braver" Schüler. Sie wurde dann im Endeffekt an eine andere Schule versetzt, weil keiner mit ihrer Willkür umgehen konnte.

Abmahnung ist wohl einfach das falsche Wort; Wohl eher durch "ermahnt worden aufzuhören" oder ein "1 Strike dann gibts nen Verweis". 

Bezweifelt auch keiner, aber Attestpflicht hatte absolut nicht mit der Auseinandersetzung zu tun und ist eine vollkommen unangebrachte Strafe. 

Ich möchte auch gar nicht sagen, dass der Op nicht vielleicht sogar ein Troll ist, oder einfach nur gerne Geschichten erzählt; Aber die Geschichte ist jetzt auch nicht soweit hergeholt, dass sie vollkommen unglaubwürdig ist. 

0

Wenn du mit dem Zug fährst, bist du an den Fahrplan gebunden. Wenn ein Zug Verspätung hat, ist das höhere Gewalt.

Wenn du dich mit einem regelmäßig verkehrenden Verkehrsmittel bewegst, dann musst du eben eine Straßen- oder U-Bahn oder einen Bus früher fahren, damit du pünkltlich bist.

Wenn du mit dem Auto fährst, musst du eine Verzögerung einplanen.

Wenn du das nicht tust, darfst du nicht jammern oder masulen, wenn Konsequenzen erfolgen.

Ich hätte - und habe - genauso gehandelt wie dein Lehrer.

Du bist volljährig (du hast einen Führerschein) und möchtest behandelt werden wie ein kleiner Junge. Geht gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt eher selten vor

Das hat gar nicht vorzukommen.

Aus meiner Ansieht finde ich mich zu unrecht behandelt

Würde ich jetzt nicht behaupten wollen.

das ich beim nächsten mal lieber meinen Mund halten soll

Ein guter Rat, denn da gab es nichts zu diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockglf
12.05.2016, 14:07

Es hat gar nicht vorzukommen, aber was soll man machen, wenn der Zug Verspätung hat, der Fahrradreifen platzt, oder man von der Polizei angehalten wird? 
Klar muss man früh genug losfahren, aber man kann nicht immer alles einkalkulieren, und das kommt halt mal vor.

Und er hat schon recht. Warum werden Autofahrer vom Unterricht ausgeschlossen, Radfahrer jedoch nicht? Beide könnten früher losfahren. Ich sehe da keine Logik dahinter. 

Auch die Bestrafung (Attestpflicht) ist fehl am Platz, weil das eine komplett andere Schiene ist. 
Ich gebe dir vollkommen recht, dass er nicht hätte diskutieren sollen, und über eine Strafe (Nacharbeit, etc.) kann man sich auch nicht beschweren, aber sowas ist vollkommen aus dem Kontext gezogen. 

0

Komm einfach pünktlich und dann gibt's auch keine Diskussion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wurde doch unter deiner (einschließlich der Rechtschreibfehler) völlig gleich lautenden Frage vom Mai 2016 schon ausreichend diskutiert.

https://www.gutefrage.net/frage/attestplficht-nach-meinungsaeusserung?foundIn=user-profile-question-listing

Aber ich geb dir meine damalige Antwort gerne noch einmal, denn an meiner Meinung hat sich nichts geändert:

- - - - - - - - - - - - - - - - -

das kommt eher selten vor

Das hat gar nicht vorzukommen.

Aus meiner Ansieht finde ich mich zu unrecht behandelt

Würde ich jetzt nicht behaupten wollen.

das ich beim nächsten mal lieber meinen Mund halten soll

Ein guter Rat, denn da gab es nichts zu diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?