Attestpflicht an Schulen (Gesetz)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich Frage mich ob die Schule das Recht auf dauernde Attestpflicht hat

Das hat mit der Durchsetzung der Schulpflicht (siehe Schulgesetz Deines Bundeslandes) zu tun. Wenn sich Fehltage häufen bzw. an der Erkrankung Zweifel bestehen, kann die Schule anordnen, dass die krankheitsbedingten Fehltage durch entsprechende ärztliche Nachweise entschuldigt werden müssen.

Wird dieser Nachweis nicht geliefert, gilt das Versäumnis als unentschuldigt. Mit der Folge, dass sämtliche Leistungsnachweise dieses Tages mit Note 6 bewertet werden und grundsätzlich auch ein Bußgeld verhängt werden kann. Der Bußgeldbescheid wird jedoch nicht von der Schule erlassen, sondern vom Sachaufwandsträger (Landkreis bzw. Stadt) der Schule.

Du bist allgemein zur Anwesenheit in einem Schuljahr verpflichtet und wirst auch angehalten, dies nachzuweisen. Das schreibt das Schulamt bzw. das Bundesministerium vor.

Eine Aufwnadsentschädigung für die Praxisgebühr kannst du bei deiner Krankenkasse eventuell wegen deinem nichtvorhandenen EInkommen fordern. Die Schule hat damit gar nichts zu tun. Auf Arbeit bekommt man sowas ja auch nicht gezahlt... kann ja niemand was dafür, dass du krank bist.

Ich kenne aus Bayern diesen Paragraphen, schulisches ist ja Laendersache: § 36 Abs. 2 Satz 3 der Schulordnung für die Gymnasien in Bayern

Entschaedigung gibt es nicht, man kann ja davon ausgehen, dass Du mit einer ernsthaften Erkrankung sowieso zum Arzt musst

Es geht nicht um das Recht der Schule, sondern um deine Pflicht als Schüler. Wenn du etwas nicht machen kannst, bist du verpflichtet ein Artest vorzulegen. Über 18 musst du natürlich die 10€ zahlen und bei der Untersuchung kommt es darauf an was gemacht wird, nur Zusätze sind kostenpflichtig, es sei denn du bist nicht versichert.

Nein du kannst nichts beantragen, weshalb denn auch, wenn du nicht an einer Sache teilnehmen kannst, bist du verpflichtet ein Artets vorzulegen, die Kosten bleiben bei dir.

Ich kenn nicht das genaue Gesetz aber streng genommen braucht man ab dem 2. Tag einen Atest

In der Schule reicht eine Entschuldigung aus. Nur bei öfterem Fehlen kann die Schule eine Attestpflicht verhängen, um sicher zu gehen, dass das Kind auch wirklich krank ist. Nur in der Oberstufe braucht man ein Atttest, wenn an dem Tag eine Klassenarbeit geschrieben wird.

Das wird schulintern geregelt.

Wenn Du der Schulpflicht entkommen willst, bist Du allein verantwortlich, das auch zu beweisen, dass Du krank bist.

Die Aufwendungen, dies zu beweisen, gehen selbstverständlich zu Deinen Lasten.

Deine Grammatik zeigt aber, dass jeder Schultag für Dich dringend notwendig ist und da noch große Defizite bestehen.

Versuche einmal, daran zu denken, dass Du nicht nur Rechte, sondern auch PFLICHTEN hast.

Atest und Krankschreibung ist nicht das Gleiche. Ein Artets wird ausgestellt, wenn man aufgrund einer verletzung z.B. nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, bei Krankhiet wird man krankgeschrieben.

Was möchtest Du wissen?