Attest wegen Migräne durch Chlor

3 Antworten

Wenn du ein ärztliches Attest hast, musst du nicht am Schwimmunterricht teilnehmen. Ein Arzt, der dich nicht kennt, wird dir aber kein ärztliches Attest ausstellen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich von einem Facharzt für Migräne – einem Neurologen – untersuchen lässt. Wenn die fachärztliche Diagnose für Migräne feststeht, wird dir der Neurologe mit einem Attest bestätigen können, dass der Chlorgeruch für dich ein Migräneauslöser ist.

Ich habe meine Migräne auch von meinem Vater geerbt. Bestimmte Gerüche sind auch bei mir ein Auslöser für eine Migräneattacke. Ich kann also dein Problem gut verstehen.

Migräne kann nicht durch Messungen (Bluttest, EEG, MRT,…) nachgewiesen werden. Ein Neurologe kann dadurch nur andere Ursachen für die Kopfschmerzen ausschließen. Wenn andere Ursachen (Gehirntumor,…) für die Kopfschmerzen nicht in Frage kommen, kann der Neurologe aber durch die Befragung des Patienten feststellen, ob es sich um Migräne handelt, weil er die typischen Symptome kennt.

Auf einen Termin bei einem Neurologen muss man meistens etwas länger warten, deshalb wäre es gut, wenn dein Vater schon vor dem Donnerstag mit deiner Schwimmlehrerin sprechen könnte und ihr die Situation schildern könnte. Dann wird sie auf das Attest verzichten bis du deinen Termin bei dem Neurologen (und das nötige Attest) hast.

Meine Tochter hat leider auch die Migräne von mir geerbt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Eltern–Lehrer–Gespräche sehr hilfreich sind und damit auch Lehrer überzeugt werden können, dass Migräne eine Krankheit ist, mit der ca. 15 % der Menschen, die sie haben, einfach leben müssen und damit gewisse Dinge (bei dir Schwimmbadbesuch) eben nicht machbar sind.

Da es deinem Vater genauso geht, wie dir, kann er doch mit deiner Lehrerin sprechen…

Mir hilft bei meiner Migräne die Vorbeugung sehr gut, indem ich die Migräneauslöser vermeide:

http://www.gutefrage.net/frage/andauernd-migraene#answer67980763

Wenn du bislang noch nicht wegen Migräne beim Arzt warst, dann würde ich das jetzt erst einmal nachholen, um eine Migränediagnose zu bekommen. Damit könntest du auf Dauer auch bessere Medikamente bekommen.

Migräne kann man nicht direkt diagnostizieren, nur durch Ausschluss: Der Arzt untersucht (manchmal), ob es auch eine andere Krankheit sein könnte, die man direkt diagnostizieren kann. Wenn alle Untersuchungen auf alternative Erkrankungen negativ ausgehen, heißt die Diagnose am Ende Migräne.

Wie du dir denken kannst, kann ein Arzt deshalb auch nicht feststellen, ob du tatsächlich verlässlich oder mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit bei Chlorgeruch Migräneattacken bekommst.

Falls es bei deinem Vater genauso ist, geht er am besten mit dir zusammen zum Arzt, wenn er ohnehin wegen Migräne in Behandlung ist, dann möglichst zu seinem Arzt. Dann sehe ich die größten Chancen auf ein solches Attest.

Übrigens ist Migräne an sich nicht erblich (außer bestimmte seltene Sorten), deine Empfindlichkeit gegenüber Chlor allerdings möglicherweise schon.

Natürlich ist Migräne eine vererbbare Krankheit!

2
@kruemmelcookie

Nein, das ist eine Erfindung der Medizin.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Migr%C3%A4ne#Genetische_Ursachen

Wo steht da, dass normale Migräne eine Erbkrankheit ist? Und wie würde man damit erklären, dass die Migränehäufigkeit gemäß einigen Studien in den letzten 30 Jahren um den Faktor 3 zugenommen hat. Warum bekommen also immer mehr Menschen Migräne, deren Eltern keine Migräne haben? Ein neuer Gen-Defekt?

0

Hallo,

wenn du häufig Migräne hast, musst du das unbedingt der Schule und deinen Lehrern deutlich machen. Jemand der das nicht kennt, kann sich nicht vorstellen wie schlimm das sein kann. Am besten gibst du jedem einzelnen Lehrer eine schriftliche Erklärung vom Hausarzt, dass du bei einem Migräne-Anfall bedingungslos vom Unterricht befreit werden must.

Hier ein kleiner Test, der bei der sogenannten Wochenend-Migräne helfen könnte:

  1. Hast du das erste Mal Schulschwimmen?

  2. Hast du nach dem Schwimmen noch viel zu tun, oder hast du etwas besonderes geplant worauf du dich freust?

  3. Wirst du nach dem Schwimmen von deinen Eltern abgeholt?

  4. Hast du vermehrt in Ruhephasen Migräne, zB am Wochenende?

Wenn 1. Ja, 2. Ja, und 3. Nein der Fall ist, glaube ich nicht dass du Migräne bekommst.

Wenn 2. Nein, 3. Ja, und 4. Ja der Fall ist, kann es gut sein dass du Migräne bekommst.

Wieso kommst du jetzt in dem Fall auf eine Wochenend- Migräne? Die Wochenend- Migräne hat hier mit nichts zu tun. Sie reagiert auf die Gerüche. Das ist ganz normal bei Migräne. Die Wochenend-Migräne ist die, wo man durch Entspannung einen Anfall bekommt, weil der ganze Tagesablauf sich ändert. Kein Stress, man schläft länger...

1

Attest bei Schmerzen vor Periode?

Entschuldigung schon mal, dass es ein so langer Text ist, dennoch hoffe ich, dass ihr men Problem ernst nehmt. Ich bekomme bevor ich meine Periode habe oft Magenkrämpfe, Kopfschmerzen und abundzu Kreislaufprobleme. Wenn das mal so schlimm ist, dass ich nicht zur Schule kann, schreibt mir meine Mutter eine entschuldigung. Heute hat es wieder angefange, also wird es vermutlich wie immer ca. 3 Tage anhalten. Nur ist diesmal das Problem, dass meine Klasse am Montag einen ganztägigen Klassenausflug macht, deswegen reicht eine normale Entschuldigung der Eltern nicht, sondern brauche ich einen Attest.

Ich weiß nur nicht wie das beim Arzt abläuft, an sich bin ich selten krank, und wenn, dann bin ich ene Person, die nicht zum Arzt geht, und auch lieber auf Medikamente verzichtet, weil es bei mir bisher immer so war, dass Tee am besten geholfen hat.

Ich wollte jetzt fragen, was ich alles machen muss, dass ich einen Attest bekomme. Soll ich bei einem beliebigen Hausarzt bei mir in der nähe morgens anrufen und sofort sagen, dass ich nur wegen einem Attest komme? (Mein letzter Arzt war mein Kinderarzt und seit dem habe ich keinen neuen) ich weiß ja, wovon die Schmerzen kommen und auch, dass es weg geht, wenn ich mich hinlege und viel Tee trinke...

Und glaubt ihr, dass der mir überhaupt einen Attest ausstellt? Ich kann schließlich nicht nachweißen, ob ich überhaupt Kopfschmerzen, Magenkrämpfe oder auch zwischendruch Kreislauf habe.... :/ und dass ich es immer VOR meiner Periode bekomme auch nicht... Er könnte höchstens hören, dass ich dabei bin mich zu erkälten, was unter anderem auch ein Grund ist, warum ich nicht den Ganzen Tag lang bei dem Wetter und Temperaturen draußen sein möchte...

Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe und bedanke mich schonmal bei denjenigen, die mir helfen wollen und nicht das irgendwas kommt wie: Stell dich nicht so an und mach einfach den Ausflug mit, du willst dich vermutlich nur drücken... Manche Frauen wissen evtl wie stark die Schmerzen vor der Periode sein können. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?