Attest vom Arzt fürs Schwimmen wegen svv Wunden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ihr müsst euch übrigens keine Sorgen um mich machen

Doch! Um dich muß man sich sogar große Sorgen machen! Du gehörst dringendst in psychologische Behandlung, damit die Ursachen herausgefunden werden und du entsprechend behandelt werden kannst. So klann es nicht weitergehen! Alleine kommst du aus deinen psychischen Problemen nämlich nicht heraus.

Gehe also bitte zu deinem Arzt und besprich deine Verletzungen mit ihm. Das ist für dich sehr wichtig! Je früher, desto besser und desto besser sind die Heilungschancen.

Alles Gute!

Der Arzt würde seine Zulassung aufs Spiel setzen wenn er dir eine Allergie attestiert die gar nicht existiert.

Zudem wird er natürlich einen Allergietest machen wenn Du behauptest dass eine Allergie besteht, spätestens da fällt es auf.

Du solltest dir vielmehr profesionelle Hilfe für dein SVV suchen.

Der Arzt wird dir kein Attest über ein halbes Jahr für den Schwimmunterricht geben.

Wenn du dich schneidest, solltest du auch dazu stehen und es offen zeigen.

Ein Arzt wird dir kein Attest geben, weil Narben kein Grund sind, nicht zu schwimmen und er sich davon überzeugen muß, dass du Wunden hast. Und auch schon weitgehendst abgeheilte Wunden sind kein Grund mehr, nicht am unterricht teilzunehmen.

Grundsatz:
Wer sich schneidet, sollte auch den Mut haben, dazu zu stehen. Macht das Leben viel einfacher.

Vor meiner Klasse möchte ich das nicht zeigen. Ich wurde nämlich mal gemobbt und dann würde es wieder losgehen. Bin ich mir sicher.

0
@butterfly2404

Vielleicht solltest du dich in psychologische Behandlung begeben und dafür einen passenden Arzt/Psychologen aufsuchen...

0
@GFrageNFrage

Das mache ich vielleicht noch irgendwann. Vielleicht wird es aber auch ohne besser. Ich möchte lediglich diese Befreiung..

0
@butterfly2404

Ohne Grund darf dir kein Arzt eine Befreiung ausstellen. Es gibt keine medizinische Indikation die besagt, dass du nicht schwimmen kannst. Du mußt dich schon den Problemen stellen die du dir selbst bereitet hast.

0
@butterfly2404

Das mache ich vielleicht noch irgendwann

Schön. Aber jedes Attest, das es dir erlaubt, deinen Problemen aus dem WEge zu gehen, würde dieses vielleicht verlängern.

2
@butterfly2404

Das ist klar. Es hilft dir aber nicht, wenn man dich unterstützt mit einem Attest. Du mußt lernen dazu zu stehen und im Idealfall es aufzuhören. wenn man dir nur den weg ebnet wird sich nichts ändern.

1

Hallo Leute!

Ich danke euch für eure Antworten!

Aber ich habe heute mit meinem Sportlehrer darüber gesprochen  (hab ihn heute erst kennengelernt) & er meinte halt wegen schwimmen ob jemand das nicht möchte, aus welchen Gründen auch immer.. Ich meine erst Ausschlag  (das war vor der ganzen Klasse) & nach der Stunde bin ich zu ihm gegangen mit meiner besten Freundin, die ähnliche Probleme hat, und dann hab ich gesagt :Nun ja.. eig ist da noch was anderes.. Nicht nur mein Ausschlag 

Dann hab ich ihm das ein bisschen erklärt & er war so verständnisvoll und meinte, dass ich nicht mitmachen muss. Er meinte er fände es schön (Ängste überwinden), aber er meinte, nicht, dass ich noch ausgelacht werde oder so. Da meine Situation zu Hause schwierig ist, bräuchte ich auch keine Entschuldigung (ich lasse mir aber eine wegen Ausschlag geben )

Danke für eure Antworten, auch wenn eig alle mir gesagt haben, dass ich zu einem Psychologen gehen soll. 

Und es war nicht gerade leicht mit meinem Lehrer darüber zu sprechen. Kenne ihn erstens erst seit heute, zweitens ist mein Selbstbewusstsein = null & ich war so am zittern & stottern.. hab sogar fast geweint .. Aber er war nett :)

Liebe Grüße 

Denkst du das ist die Lösung? Besorge dir Hilfe wende dich an deine Eltern sicher hat der Arzt eine Schweigepflicht aber du bist minderjährig ich denke das er das den Erziehungsberechtigten oder dem Jugendamt melden muss zerstör nicht deinen Körper du bist noch jung

Und wenn ich ihn bitte das nicht zu tun? 

0
@butterfly2404

Er darf das nicht melden. Die Schweigepflicht gilt auch bei Jugendlichen, wenn sie einsichtsfähig sind. Das ist bei einer 14-jährigen normalerweise der Fall.

Bei akuter Gefährdung und nicht anders abwendbarer Gefahr, darf der Arzt die Schweigepflicht nur soweit umgehen, wie es unabdingbar ist, um die Gefahr sicher abzuwenden.

1

Na, Du hast ja Vorstellungen.... ein Arzt lässt sich nicht vorschreiben, wofür er Dir ein Attest gibt; eine Chlorallergie muss erstmal ärtzlich festgestellt werden - Du kannst nicht einfach behaupten, sowas zu haben und kriegst dann einfach so ein Attest.

Und: Schweigepflicht haben Ärzte bei so jungen Minderjährigen wie bei Dir nicht, sie sind im Gegenteil verpflichtet, die Eltern zu informieren, wenn klar ist, dass der Jugendliche keine Vernantwortung für sich selbst übernehmen kann - und das kannst Du ganz bestimmt nicht, sonst könntest Du nämlich Deine Gefühle anders kontrollieren als durch Selbstverletzung.

Geh trotzdem mal zu Deinen Arzt und lass Dir einen Psychotherapeuten empfehlen - und bitte ihn auch mit Deinen Elten zu reden, wenn Du es selbst nicht schaffst, denn ohne Deine Eltern gehts nicht; Du bist immerhin erst 14.

Mit Ausweichen und vor den Probleme weglaufen wird jedenfalls nichts besser - mach Dir das mal ganz klar.

Wut, Enttäuschung und schwere Zeiten im Leben haben wir alle - damit kann man aber trotzdem anders umgehen als sich auch noch zusätzlich selbst zu verletzen - und wenn man es nicht kann, dann kann man es lernen, allerdings muss man es wollen.

Und Du willst doch, dass es nicht so bleibt, oder? Also versuche etwas für Dich zu tun und nicht gegen Dich!

Als ob der Arzt keine Schweigepflicht mehr hat, nur weil ich 14 bin? Das finde ich total ungerecht, denn meine Eltern sollen und werden nichts davon erfahren. Die beiden haben sich kürzlich getrennt & meine Mutter hat selbst sowas wie Depressionen. Ich werde sie nicht noch weiterhin belasten.  Gibt es keine Möglichkeit ein Attest zu erwerben? Und ich renne normalerweise nicht vor meinen Problemen weg, aber das hier geht nicht anders. Meine halbe Klasse hasst mich sowieso schon. Ich denke es ist besser wenn ich ein Attest bekomme, als wenn ich "zufällig" jeden Montag fehlen würde.. Ich hatte vor 2 Jahren viele Fehltage aus Angst in die Schule zu gehen. Das soll sich nicht wiederholen. Wenn ich kein Attest bekomme, wird es sich wiederholen, denn dann kriege ich wieder Panikattacken. Mein Arzt kann mir sowas doch nicht zu muten? Ich war schonmal bei ihm wegen eines Ausschlages und da dachte er ich hab eine Chlorallergie, er ist nur nicht weiter drauf ein gegangen

0
@butterfly2404

So,wie du das jetzt schilderst,würde ich dich an Stelle deines Arztes ganz sicher in eine Therapie schicken,vielleicht sogar in eine Klinik.

3
@Woelfin1

Darum geht es mir aber jetzt nicht. Ich habe lediglich wegen einer Schwimmbefreiung gefragt.

0
@butterfly2404

Lass dich nicht verunsichern. Die Schweigepflicht gilt, solange keine akute Gefahr besteht.

Wenn der Arzt darauf besteht, dass du in vier Wochen wiederkommst, dann solltest du dich allerdings daran halten. Er muss sicherstellen, dass sich dein Zustand nicht verschlechtert. Kann er das nicht, dann muss er die Gefahr abwenden. Im Zweifel auch über den Umweg der Eltern.

1
@Maxxismo

Also kriege ich ein Attest? Ich hab einfach jetzt schon Panik, wenn ich daran denke wie meine Klasse mich angucken würde, bzw was mein Lehrer denken würde.  Ich möchte diese Aufmerksamkeit nicht.. Ich möchte nicht, dass jeder wieder über mich redet. Wie soll ich das denn meinen Arzt wegen des Attests fragen?

0
@butterfly2404

Du bist auf dem total falschen Weg - Du suchst nach Möglichkeiten, um Dein Problem zu verstecken anstatt nach einem Weg zu suchen der Dein Problem löst.

Zunächst mal ist es nicht ungerecht, dass ein Arzt selbstverständlich von der Schweigepflicht bei Minderjährige entbunden ist - Deine Eltern sind nun mal für Dich verantwortlich und sie müssen darüber informiert werden, was mit ihren Kindern los ist bzw ob sie krank sind - stell Dir mal vor, Du hättest ein Kind und der Arzt würde Dir sowas nicht sagen; ein Arzt, der da nicht eingreift sondern einfach zuschaut, würde sich strafbar machen.

Dass Du mit Deinen Narben nicht schwimmen gehen willst, ist verständlich - es geht Deine Klasse auch nichts an, welche Probleme Du hast, das ist allein Deine Sache, und dafür musst Du Dich nicht auch noch auslachen lassen, aber Du musst Dir unbedingt Hilfe holen, denn so kann es nicht weiter gehen.

Helfen kann Dir nur ein gute Therapeut mit dem Du offen reden kannst und Dich dorthin überweisen, kann Dich nur Dein Arzt.

Hab den Mut und sprich offen mit ihm - Deine Mutter wäre im ersten Moment vielleicht erschrocken, wenn sie davon erfährt, aber auch mit Sicherheit dankbar, wenn sie sieht, dass Dir geholfen wird und Du vor allem auch selbst den Willen hast, Dir helfen zu lassen.

Mit Angst und Versteckspielen kommst Du jedenfalls nicht weiter, so geht es nur immer weiter bergab.

Und wenn Du erstmal nicht schwimmen gehen willst, hast Du bei einem Therapeuten bessere Aussichten ein Attest zu bekommen, weil er Dir nämlich bescheinigen könnte, dass Dir der Schwimmunterricht momentan psychisch nicht zumutbar ist


1
@dandy100

Ich möchte mich einfach nur nicht zur Zeit in eine Therapie o.Ä begeben. Ich habe oft überlegt das zu machen. Aber wenn, dann mache ich das nicht jetzt.

0
@butterfly2404

Ob du ein Attest bekommst oder nicht, hängt von deinem Arzt ab. Ich würde offen mit ihm sprechen und schauen, was dabei herauskommt.

Ich denke auch, dass hier dazu alles gesagt sein sollte.

0
@butterfly2404

Du willst aber jetzt nicht schwimmen gehen also ist jetzt der richtige Zeitpunkt - schieb es nicht vor Dir her, das ist nicht richtig; Deine Problem werden dadurch immer größer und der Weg immer schwerer

2
@dandy100

Ich kenne die Rechtslage.

Insbesondere eine 14-jährige wird sich keinem Arzt anvertrauen, wenn sie nicht auf seine Verschwiegenheit zählen kann. Ich halte eine 14-jährige in den meisten Fällen für ausreichend reif, ihr handeln zu reflektieren.

Die Situation zu Hause zu verschärfen, indem man die Eltern informiert, wird wohl eher nach hinten losgehen und eine Therapie vorläufig komplett blockieren.

1
@dandy100

Ich weiß aber nicht in welchem Halbjahr ich schwimmen habe. Ich möchte das jetzt nicht machen; weil dann noch mehr Stress auf mich zukommt & ja.. nächstes Halbjahr gerne. Bin nur noch nicht bereit dazu.

0
@butterfly2404

Dann würde es von mir kein Attest geben. Ich kenne auch keinen Arzt, der dann eines ausstellen würde.

An deiner Stelle würde ich mich mit dem Gedanken vertraut machen, in Zukunft mit einem Psychologen ein erstes Gespräch zu führen. Dandy100 hat recht damit, dass die Probleme nicht kleiner werden, je älter du wirst.

2
@Maxxismo

Und wie genau soll ich ihm das sagen? Mein Selbstbewusstsein ist gleich null & ich würde wahrscheinlich davor anfangen zu weinen.. bzw mich gar nicht zu ihm trauen

0
@Maxxismo

Aber es geht mir gerade doch nur um ein Attest.  Ohne jenes würde sich für mich alles verschlimmern.

0
@Maxxismo

Du hältst eine 14jährige, die sich selbst verletzt für reif genug reflektiert zu handeln?

1
@butterfly2404

Du bist jetzt total aufgedreht.

Mach GF zu und denk ein paar Tage über das nach, was die Leute dir hier geschrieben haben. Es sind ja Ferien... da ist noch genug Zeit.

Cya

1

Von mir würde es nur dann ein vorläufiges Attest geben, wenn du im Gegenzug regelmäßig in die Sprechstunde kommst und wir ein Therapiekonzept erarbeiten.

Da ein Attest keine Lösung ist, wird dir kein Arzt einfach eins ausstellen.

Und wenn ich mich dann in psychologische Hilfe begebe? Halte zwar nichts davon, aber es ist mir wichtig wegen des Attest

0
@butterfly2404

Dann kann man sicherlich darüber nachdenken, dich für vier Wochen vom Schwimmunterricht zu befreien, bis du einen Psychologen gefunden hast. Das ist aber eine persönliche Entscheidung des behandelnden Arztes und hängt bei vielen Kollegen in erster Linie wohl von deiner Bereitschaft zur Mitarbeit ab.

In Absprache mit dem Psychologen kann man das bei Bedarf ja dann nochmal verlängern.

1
@Maxxismo

Ihr alle habt mir jetzt den Mut genommen.. Eine Freundin von mir hat ähnliche Probleme  (aber sie hat auch Nierenprobleme, weshalb sie nicht mitmachen kann) und sie meinte ich solle es versuchen, weil sie mich verstehen kann..

0
@Maxxismo

@ Maxxismo

Und wenn ich mich dann in psychologische Hilfe begebe? Halte zwar nichts davon, aber es ist mir wichtig wegen des Attest....

Was glaubst du,was bei einem Therapeuten bei der Einstellung raus kommt?

Sie will nicht an ihrem Problem arbeiten,sie will davor weglaufen.

Und da versucht sie den leichtesten Weg-über ein Attest.

Aber so läuft das Leben nicht.Das sollte man mit 14 schon lernen.

2
@Woelfin1

Es bringt nichts mir zu helfen.  Ich stecke schon viel zu tief in meinen Problemen drin & kann sie nicht verarbeiten. Was ist daran so schwer zu verstehen????? Na gut; ich gehe dort hin, aber nur wenn ich ein Attest bekomme!!! 

Und sorry, dass ich so unhöflich rüber komme.

0
@butterfly2404

Du bist gerade mal 14!

Und Du meinst, Du steckt zu tief drin? Mit ist klar, dass Du das so empfindest - es ist aber nicht so.

Deine Psyche ist viel stärker als Du meinst, denn Du bist noch so jung - versuche mal ein bißchen Vetrauen in Deine eigene Kraft zu haben, dann gehts auch wieder aufwärts.

Regel Nr.1. Nicht ausweichen - dann verschwindet auch die Angst.

0
@dandy100

Ich renne auch nicht vor meinen Ängsten weg. Meiner Meinung nach kann man mir nicht zumuten schwimmen zu gehen in dieser Situation. 

0
@Woelfin1

Eben. Das Kind ist 14.

Ich sehe eine Jugendliche lieber lustlos in der Betreuung eines psychologischen Kollegen, als monatelang allein mit Blick auf eine Rasierklinge.

3
@butterfly2404

Auch dann gibts kein Attest. Damit unterstützt man dein krankhaftes Verhalten doch nur.

2
@maja0403

Ich möchte meine Wunden bzw Narben einfach nur nicht präsentieren, weil ich mich ernsthaft schäme

0
@butterfly2404

Meiner Meinung nach kann man mir nicht zumuten schwimmen zu gehen in dieser Situation. 

Selbstverständlich ist das Schwimmen trotz deiner Narben zumutbar. Immerhin hast du dich selbst in diese Situation gebracht.

Es bringt nichts mir zu helfen.  Ich stecke schon viel zu tief in meinen Problemen drin & kann sie nicht verarbeiten.

Aha! Und du glaubst, dass DU als 14-jähriges Kind das beurteilen kannst? Die Entscheidung überlasse lieber den Psychologen, die für Kinder wie dich und andere psychisch Kranke ein langjähriges Studium absolivert und langjährige Berufserfahrungen haben. Du überschätzt deine Urteilsfähigkeit.

Allerdings wird dir keine Therapie helfen können, solange du nicht bereit bist, dir helfen zu lassen. Wenn du nicht mitarbeitest, kann der beste Arzt dir nicht helfen. Wenn er nicht alles über dich weiß, kann er keine erfolgversprechende Therapie einleiten. Arzt und Patient bilden ein TEAM, in dem jeder seine Aufgabe erfüllen muß. Nur so kann dir geholfen werden.

Sei also nicht so bockig und trotzig wie ein Kleinkind! Das ist das größte Hindernis, um wieder gesund zu werden. Du stehst dir selbst im Weg und merkst es nicht! Oder willst du dich für den Rest deines Lebens ritzen? Deine Probleme gehen nicht von alleine weg und werden auch nicht weniger, sondern mehr! Je früher du mit einer Therapie beginnst, desto höher sind die Heilungschancen.

Was sagen eigentlich deine Eltern zu dem Ritzen? Kümmern sie sich nicht um dich oder warum sind sie nicht längst mit dir zum Arzt gegangen???

1

Ein Arzt kann nur das attestieren, was wirklich da ist.

Anstatt Bikini geht auch Badeanzug und schwimmen sollte man richtig können,also solltest du das nutzen,um es richtig zu lernen.

Wenn du dich ritzt,musst du damit rechnen,das es entdeckt wird.Du kannst dich nicht einfach aus der Verantwortung stehlen und mit einem gefälschten Attest in der Schule auftauchen.

Bringt mir nur nicht viel, wenn ich an meinem ganzen Körper Wunden habe. Habe bei einer anderen Frage hier gelesen, dass der Arzt ein Attest dafür geben würde..

0
@butterfly2404

Nein,das ist sicher eine komplett falsche Antwort.

Denn ein Arzt muss sich vor der Krankenkasse rechtfertigen,und das geht nur,in dem er einen Allergie-Test macht und die Ergebnisse an die Krankenkasse weiterleitet.

Wo keine Allergie,da kein Attest.Punkt.

Du kannst dich nicht immer mit Lügen durchmogeln.Wenn du ritzt,musst du dazu stehen.

Das Leben ist nun mal kein Ponyhof 

2
@butterfly2404

Das sind Vermutungen von Laien, die nichts besagen. Seriöse Ärzte stellen kein Attest aus. Warum sollten sie deinetwegen ihre berufliche Zukunft ruinieren? Das Risiko wird kaum jemand eingehen.

1
@Woelfin1

Also mein Arzt stellt einem ein Attest aus, wenn man z.B zu ihm sagt, dass man Fußschmerzen hat. Und er findet dann auch immer z.B angeschwollene Mandeln usw, das meiste existiert gar nicht, was er sagt

0
@butterfly2404

Gar nicht ! Spring ins sprichwörtlich kalte Wasser ! 

Oder such dir einen Therapeuten,der dir hilft,die Ritzerei sein zu lassen.Ein Attest schreibt der dir aber auch nicht aus

3
@Woelfin1

Die können mich aber nicht zwingen zu schwimmen, wenn es mir so unangenehm ist..

0
@Woelfin1

Die Krankenkasse hat mit dem Inhalt eines Attests nix am Hut.

Ein Attest ist lediglich eine ärztliche Bescheinigung. Diese muss nach den Regeln der ärztlichen Kunst vertretbar korrekt ausgestellt sein. Sonst gibts Ärger mit der Ärztekammer oder sonstigen Dritten, die dadurch Nachteile erleiden.

Wenn der Arzt den Patienten X vom Sportunterricht befreit, weil er das für medizinisch angemessen hält, dann darf er das tun. Im Zweifel sollte die Angemessenheit einer Prüfung standhalten können, wenn es anders lautende Gutachten gibt.

1
@butterfly2404

Doch,können sie,es besteht Schulpflicht.

Aber mir scheint sowieso,das du alles besser weißt,von daher geh zum Arzt und mache,was immer du machen willst

2
@Woelfin1

Ich weiß nicht alles besser. Ich möchte lediglich ein Attest für den Unterricht erwerben. Ich kriege in diesem Schwimmbad übrigens in ECHT manchmal Ausschlag. Das hatte ich damals auch.

0
@butterfly2404

Und??

Ein bisschen Ausschlag ist kein Grund,vom Unterricht fern zu bleiben. Du schreibst ja selber,es geschieht  nur ab und zu mal

1
@Woelfin1

Den Ausschlag habe ich nur in diesem Schwimmbad bekommen. War dort vor 2 Jahren das letzte Mal

0
@Woelfin1

möglichweise doch  - ein Therapeuth könnte attestieren, dass der Schwimmunterricht momentan eine zu große psychische Belastung sei, denn sich von der Klasse auslachen lassen zu müssen, wäre tatsächlich kontraproduktiv.

Eine Therapie zu machen wäre auf jeden Fall schon mal ein Schritt in die richtige Richtung

1
@dandy100

Wegen einer Therapie.. Müssen meine Eltern dann davon erfahren? Ich könnte nämlich sagen; dass ich zu einem Psychologen gehe, weil die Situation zu Hause... "doof".... Ist..

0
@butterfly2404

Kommt ganz darauf an, wie einsichtig Du Dich zeigst.

Wenn der Arzt der Eindruck hat, dass Du ernsthaft Deine Probleme lösen willst und dass Du Dich nicht weiterhin selbst gefährdest, könnte er Dich auch überweisen ohne Deine Eltern zu informieren - darauf würde ich mich aber nicht verlassen.

Du bist immerhin erst 14 und das ist wirklich noch sehr jung; ob ein Arzt da die Verantwortung übernimmt, ohne dass Deine Mutter Bescheid weiß, kann man nicht vorhersagen.

Das ist aber auch egal - was sein muss, muss sein und wenn es keinen andere Weg gibt, dann musst Du ihn so gehen wie er nun mal ist - und darauf vertrauen, dass es besser werden wird.

Nichts tun, ausweichen, und sich nur damit beschäftigen, wer das alles nicht wissen darf, hat keinen Sinn, damit manövrierst Du Dich nur immer weiter in die Sackgasse.

0
@dandy100

Ich weiß aber nichtmal wie ich das mit meinem Arzt besprechen soll..  Wie gesagt.. eig geht es mir nur um mein Attest.. Hilfe wollte ich mir schonmal suchen, aber dann hab ich mich gefragt ob ich jene überhaupt brauche, denn es gibt Menschen, die schwerwiegendere Probleme haben.

0
@butterfly2404

aber dann hab ich mich gefragt ob ich jene überhaupt brauche, denn es gibt Menschen, die schwerwiegendere Probleme haben.

Na, das ist ja eine seltsame Logik...und ausserdem: Findest Du es so harmlos, sich selbst Verletzungen zuzufügen - ich nicht.

Wenn man schon soweit ist, sich nicht anders helfen zu können, als den eigenen Körper zu verletzen, dann stimmt ganz massiv etwas nicht - solche Verhaltensmuster muss man stoppen sonst landet man nämlich irgendwann in der Psychatrie, weil man nie gelernt hat mit Frustration und Enttäuschung so umzugehen, dass man sie überwindet und nicht noch verschärft.

Du bist noch zu jung, um Dich aus eigener Kraft wieder aus dem Sumpf herauszuziehen; Du brauchst deshalb jemanden, der diesen Weg mit Dir zusammen geht, dann schaffst Du es auch.

Vetraue Dich Deinem Arzt an - zeig ihm Deine Narben und erzähle ihm, was Du da machst und wie es Dir dabei geht - und dass Du Hilfe brauchst und willst.


1
@butterfly2404

Das wissen wir ja mittlerweile ...aber der "Ich möchte doch nur" ist gerade auf Urlaub.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los,das es hier weniger um,nach deiner Aussage,kaum sichtbaren Narben geht,sondern weil du einfach nicht im Badeanzug vor deiner Klasse stehen willst,und du deswegen ein Attest haben möchtest .

Denn alle Vorschläge von der Community blockst du immer mit dem selben Satz ab "Ich will doch nur ein Attest"

Dann geh zum Arzt,erzähl ihm irgend ein Märchen von Allergie und schau,was draus wird.

Wir können dir kein Attest ausstellen

1
@Woelfin1

Ich habe ernsthaft oft überlegt mir Hilfe zu holen, aber ich kann nur über meine Probleme schreiben, deshalb blocke ich das alles ab. Außerdem weiß ich, dass ich eine sehr sensible Person bin.. Wenn die Psychologin fragt, was los ist, müsste ich ja eigentlich mein ganzes Leben erzählen & dazu hätte ich glaub ich keine Kraft..

0
@butterfly2404

 Wie gesagt.. eig geht es mir nur um mein Attest

und das wirst du hoffentlich nicht bekommen. Das wäre vom Arzt ein dicker Kunstfehler. Du brauchst eine Therapie, kein Attest. Ein Attest würde deine Probleme nur stabilisieren.

2
@butterfly2404

@ butterfly2404

dazu hätte ich glaub ich keine Kraft..

Wenn du Kraft zum Ritzen hast, hast du auch die Kraft, einem Psychotherapeuten alle deine Probleme zu erzählen. Das Ritzen ist viel schmerzhafter und verlangt viel mehr Kraft als eine Therapie.

1

Nein, der Arzt wird dich nicht krankschreiben. Dadurch würde er dein SVV nur stabilisieren, denn dann hättest du einen Grund, es nicht sein zu lassen.

als arzt empfehle ich dir einen psychologen

Wie ist das gemeint? Wegen Attest oder allgemein..?

0

Was möchtest Du wissen?