Attest vom Amtsarzt bekommen für Klausur?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit einem Attest wären seine Probleme nicht geklärt, er würde sie weiterhin vor sich her schieben und somit zusätzlich ein weiteres Problem empfinden. Entweder, er spricht mit dem Dozenten und bittet darum, die Klausur zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen (wenn dies möglich ist, wäre das vielleicht die beste Lösung) und/oder er bespricht seine Situation auch mit dem Arzt seines Vertrauens (vielleicht der Hausarzt?). Das Lernen auf die Klausur kann er ja trotzdem fortsetzen, so hat er nicht das Gefühl, "versagt" zu haben, denn oftmals empfindet man das so. Dann hat er ein Eisen im Feuer und auch offen und ehrlich seine Situation angesprochen.

Hm, das ist Ermessenssache des Arztes. Bei privaten bzw. psychischen Problemen kann man auch als "krank" gelten. Es ist sicher eine Sache, wie er es rüberbringt. Wenn er wirklich fix und fertig ist, kann ich mir schon vorstellen, dass Ärzte darauf eingehen. Aber darauf verlassen kann man sich sicher nicht. Sowas sollte auch die absolute Ausnahme sein. Als Freund würde ich weder zu- noch abraten. Bis nächste Woche sind es aber noch ein paar Tage hin. Vielleicht kann er sich einfach zusammenreißen und jetzt büffeln.

Ich würde an seiner Stelle schildern,dass er eine depressive Phase oder so hat.Ich würde mich aber für den Notfall trotzdem noch vorbereiten.

Hallo

ein Attest kann auch wegen psychischer Probleme ausgestellt werden. irgendwelche Krankheitssymptome würde ich mir nicht ausdenken. Ehrlich währt am längsten.

Grüssle

Wenn es erst nächste Woche ist, kann er sich doch einfach abmelden.

wenn er ein gutes Verhältnis zu seinem Hausarzt hat solte er ihm alles erzählen

Nein, sondern sag ihm er möge sich über die eine oder andere Erkrankung gut informieren !

er soll mit dem Lehrer sprechen, Atteste helfen ihm nicht weiter

Was möchtest Du wissen?