Attest und Krankschreibung?

6 Antworten

Das sind zwei verschiedene Dinge. Und "anerkannt" werden sie beide, allerdings eben für verschiedene Situationen.

  • Ein Attest ist eine Bescheinigung eines Arztes über eine (ggf. auch dauerhafte) Einschränkung die Du hast. Also z.B. "darf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr als 20kg tragen" oder "benötigt einen speziellen Stuhl aufgrund eines Rückenleidens".
  • Eine Krankschreibung ist dafür da, dass Du nicht arbeiten musst so lange Du krank bist. Es ist also eine Bescheinigung eines Arztes, dass Du aufgrund einer Krankheit für einen bestimmten Zeitraum arbeitsunfähig bist.

Worum geht es Dir denn genau?

Generell ist eine Attest eine Bestätigung eines Umstandes. Eine Krankschreibung ist also streng genommen eine besondere Form des Attestes. Es wird bestätigt, dass die Person nicht arbeitsfähig ist.

Attestieren kann man aber auch andere dinge, zum Beispiel Allergien oder Notwendigkeiten die sich im Alltag ergeben können.

Eine Schwangerschaft zum Beispiel wird attestiert, weil sich damit Einschränkungen im Berufsleben verbinden können.

LG

Mit einer Krankschreibung bis du arbeitsunfähig

Diese muss dem Arbeitgeber vorgelegt werden

Mit einem Attest wirst du von etwas befreit was du nicht machen kannst

z.B schwer heben

Attest heißt, dass du eine bestimmte Tätigkeit unter den jetzigen Bedingungen nicht ausführen kannst

Krankschreibung heißt, dass du zur Zeit gar nicht arbeiten kannst.

Ein Attest kann z.B für einen Höhenverstellbaren Tisch sein, oder das du in der Arbeit nicht mehr als 2,0 Kilo tragen darfst.

Eine Krankschreibung tut das, was sie vorgibt. Sie schreibt dich krank.

Wird also vom Arbeitgeber anerkannt? :)

0
@pokemongogo3

Was? Ich versteh die Frage nicht.

Wenn du ein Attest z.B für Gewicht hast, das du nicht mehr als 5,0 Kilo tragen darfst, wird das anerkannt. Außer du machst in dem Job nix anderes als solche Dinge zu tragen, dann wärst du für den job nich geeignet.

Eine Krankschreibung wird selbstverständlich auch anerkannt.

1

Was möchtest Du wissen?