Attest nich pünktlich abgegeben - Zwangsexmatrikulation - Anwalt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier ist die Definition von unverzüglich laut Duden: umgehend und ohne Zeitverzug [erfolgend]

Also quasi so schnell wie möglich - das hast du nicht getan. Wenn man zwei Sachen hat, die einem wichtig sind, dann muss man einfach Prioritäten setzen bzw. sich selber so organisieren, das man beides gebacken bekommt.

Ich glaube selber nicht, dass er Anwalt etwas bewirken kann. Letztendlich ist die Sachlage für die Uni so: Du hast eine 3-Tages-Frist um deine Krankmeldung einzureichen - d.h. du hättest die hätte spätestens am Freitag in der Uni sein müssen. Wenn du es schaffst Donnerstag und Freitag arbeiten zu gehen, dann warst du auch fit genug um die Krankmeldung zur Post zu bringen. Und das hast du eben nicht getan. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talueng2
21.02.2016, 04:49

Ich hätte da eher an Creifelds "Rechtswörterbuch" gedacht.

Aber das Ergebnis stimmt. Wer falsche Prioritäten setzt, muß dafür gerade stehen. Übrigens halten wir es generell so, Fristsachen vorab per Fax zu schicken, bei Gerichten vor Ort steckten wir die Post direkt in den Nachtbriefkasten.

0

So ganz kann ich deine Situation nicht nachvollziehen. Das das Attest für die Prüfung rechtzeitig ankommt war doch genau so wichtig, wie deine Arbeit, wenn nicht sogar wichtiger. Gibt es auf deinem Weg zur Arbeit nicht einen Briefkasten, an dem du vorbei läufst? Oder der in der Pause erreichbar wäre? Gibt es in der Firma keine Hauspost, über die man es abschicken hätte können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unverzüglich heißt nicht eine Woche später. Dass Du am Montag es nicht gleich abschicken konntest, könnte man noch verstehen. Obwohl, wenn Du beim Arzt warst, hättest Du auch schnell den Brief wegbringen können, vor allem, da Du wußtest, wie wichtig es war. Spätestens Mittwoch hättest Du es aber wegschicken können, schließlich warst Du sogar arbeiten. 

Du kannst das Gespräch mit dem Prüfungsvorsitzenden suchen und auch in Widerspruch gehen, jedoch sehe ich hier nur geringe Chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zum Anwalt gehst dann solltest du ne andere Begründung haben als 2 Sachen die zu erledigen waren und dann noch krank! Wie alle schon meinten, wenn du zur Arbeit gehen konntest dann ist die Rechtslage klar- du hättest auch den Weg zum Briefkasten geschafft. Du kannst versuchen das mit der arbeit zu verschweigen, musst dann aber auch nachweisen dass du so krank warst dass du noch nicht mal den weg zum Briefkasten geschafft hättest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Anwalt, der wird dir helfen können, lass dich nicht einschüchtern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talueng2
21.02.2016, 04:52

Frau denkt mit Bauch!

Der Anwalt nimmt Geld, ist kein Sozialamt!

Oben wurden gute Gründe genannt, warum er die Frist schuldhaft versäumte. Damit setzen sich Bauchdenker aber nicht auseinander!

0

Was möchtest Du wissen?