Attest für zwei Monate Schule Mobbing?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wahrscheinlich eher nicht. Ich wurde auch immer gemobbt und weis wie es sich anfühlt. Man muss dort leider durch, wäre aber auch nicht schlecht mit den Lehrern darüber zu reden. 

Immer wieder traurig, dass das noch immer so viele durchmachen müssen.
Ich kenne das so gut.
So viele Mitläufer und nicht-selbst-denkende.
Sprich mit deinem Arzt darüber, bestimmt klappt das mit dem Attest.
Wünsche dir in Zukunft eine bessere Zeit :)

Zunächst einmal viel Glück auf der neuen Schule die Jungs aus deiner klasse sind unreif und hör net auf sie

Und es wäreschon möglich allerdings müsstest du dann ein Attest haben und vielleicht ne Kur machen aber 2 Monate einfach zuhause sitzen glaub net dass das so leicht geht

Rede doch mal mit deinen Eltern oder einem Vertrauenslehrer auf der Schule. Da lässt sich sicher was machen. Wurde auch mal gemobbt, weiß wies dir geht...

Das habe ich alles schon mehrmals probiert, gab auch schon mehrere Gespräche allerdings hat es das alles nur noch schlimmer gemacht.. 

Ich werde von einer Gruppe von ca 20 Mädchen ausgeschlossen/ "gemobbt" da hilft kein Gespräch mehr 

0

Das geht schon. Du musst dich deinem Hausarzt anvertrauen und ihm genau deine Ängste darstellen. Er wird dich dann wahrscheinlich zu einem Psychologen überwiesen welcher dir ein Attest ausstellen darf. Du brauchst keine Angst haben in eine "geschlossene" zu kommen da diese hauptsächlich für Menschen die Selbstverletzendes Verhalten zeigen gedacht ist. Ausserdem darfst du auch ohne Einverständnis deiner Eltern generell nicht in eine Psychiatrischen Einrichtung ausser es ist dein Wille oder durch ein Gericht angeordnet worden.

Also bist du dir ganz sicher? Was ist wenn bei mir Depressionen festgestellt werden? Wird man dann nicht zwangseingewiesen wenn es nicht ambulant zu behandeln ist und es für mich nicht mehr tragbar ist in die Schule zu gehen?

0
@ncm000

Ja bin ich mir. Du wirst nur zwangseingewiesen wenn du eine Bedrohung für dich und/oder deiner Umgebung darstellst. Der einfachere Weg ist es einen Psychologen oder eine Beratungsstelle aufzusuchen und sich bei diesem Rat zu holen. Wenn alle Depressiven Menschen in eine Psychiatrie kommen würden, wären diese in Deutschland schon längst überfüllt.

0

Vielen Dank! Dann werde ich wohl so schnell wie möglich einen Termin beim Psychologen machen eine Überweisung habe ich schon vor einem halbem Jahr bekommen

0

Würde gehen, aber sollte man mit einem Rechtsanwalt absichern lassen

Sehr unwahrscheinlich. Einfacher ist es, die Mobber anzeigen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?