Attest für fitnesscenter austritt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Mitglied in einem Sportstudio kann bei Vorlage eines ärztlichen Attestes mit sofortiger Wirkung den Fitnessvertrag kündigen (vgl. Amtsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 18.04.1997, Az. 32 C 3558/96-19). Einige Gerichte verlangen aber, dass das Attest konkret die medizinischen Hintergründe der Erkrankung benennt. So genüge nach Ansicht des Amtsgerichts Tempelhof nicht, dass ein Attest die Teilnahme am Fitnesssport ganz allgemein aus orthopädischer Sicht ausschließt (Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 15.01.2007, Az. 6 C 487/06).

Ebenso unzureichend ist ein ärztliches Attest, in dem es heißt: „ […]
eine Fortführung des Trainings im Fitness- bzw. Sportstudio kann zu
einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes führen“ (Amtsgericht Berlin-Lichtenberg, Urteil vom 28.09.2006, Az. 12 C 215/06).

http://www.refrago.de/Fitnessstudio\_Kann\_ein\_Fitnessvertrag\_wegen\_Krankheit\_gekuendigt\_werden.frage107.html

So, meine Frage wäre jetzt wenn ich da eine Attest abgeben würde würden die Nachforschungen anstellen um mich daran zu hindern auszutreten

Sie könnten klagen und das Gericht könnte das Attest als unzureichend erachten. S. oben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst also Urkundenfälschung begehen? Erfüll deine Verträge und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?