Attest einen Tag nach Schwächeanfall?

2 Antworten

Ein Schwächeanfall ist gefährlich, es kann zur Bewusstlosigkeit kommen, was eine akut lebensbedrohliche Situation ist. Ein Schwächeanfall ist ein Kreislaufkollaps und kommt durch plötzlichen Blutdruckabfall, der mehrere Ursachen haben kann. Ein Kreislaufkollaps ist ein akuter medizinischer Notfall, in dem normalerweise sofort der Rettungsdienst gerufen werden muss. Auch wenn es dir jetzt wieder gut geht, ist unbedingt eine ärztliche Untersuchung notwendig, da die Ursache für die plötzliche Kreislaufschwäche gefunden werden muss.

Wir wissen ja auch nicht, was du hattest. Aber der Weg zum Kinderarzt wäre der richtige gewesen. Der hätte dir ein Attest ausgestellt und - noch wichtiger - untersucht, warum du den Schwächeanfall hattest und hätte dir vielleicht sogar Medikamente verschrieben oder Tipps gegeben, wie du sowas in Zukunft vermeiden kannst.

Attest Nachreichen ( Geht das )

Hallo, Vorab ich bin kein Schulschwänzer oder sonst was :) Also ich war vor ca 1 Monat 2-3 Tage lang Krank. Wir haben dann 2 Wochen lang zeit, unsere Entschuldigungen beim Lehrer nach zu reichen. (Entschuldigungen der Eltern). Nun war meine Klassenlehrerin und der Stellvert. Klassenlehrer krank. Auf jedenfall habe ich die Entschuldigung erst vor 1 Woche abgegeben, meine Lehrerin hat die Entschuldigung nicht mehr angenommen und hat unentschuldigte Fehlstunden eingetragen insgesamt 11 Stunden unentschuldigt. Sie meinte sie könne es nur ändern, wenn ich ein Ärztliches Attest nachreiche. Nun zu meiner Frage: Wenn ich nun zu meinem Hausarzt gehe und ihm das Problem schildere, wird er mir ein Attest ausstellen, auch auf Bezahlung( mir egal), oder kann er es verweigern?

Mein Arzt weiß eigentlich auch das ich noch nie geschwänzt habe. Habe immer Atteste abgeholt wenn ich Krank war. Und ist eigentlich auch recht nett. Hoffe auf Antworten MFG Lasura3d

...zur Frage

Fehlstunden-Entschuldigung/Attest

Ich bin in der 9. Klasse an einem Gymnasium. Wir haben eine in der kLasse, die gefühlte 50% der Unterrichtszeit ''krank'' ist. Die Mutter ist Arzthelferin, wir ( meine Klasse) vermuten, dass die Mutter die Atteste da fälscht.

Nun habe ich mit meinem Klassenlehrer gesprochen, und der meinte, dass die ab der Oberstufe damit nicht mehr durchkommt. Es gäbe eine andere Regelung. Kann mir jmd erklären, was da anders ist?

...zur Frage

Von der Schule verwiesen wegen fehlstunden?

Im Schulgesetz § 53 (4) steht das wenn ich innerhalb von 30 Tagen mehr als 20 unentschuldigte Fehlstunden habe ein Verweis eine mögliche Maßname sei.

Ich konnte 2 Tage nicht zur Schule (Ich bin schwerer Allergiker) und zum Arzt gehen würde meine Lage nur noch verschlimmern. Ich habe eine Attestauflage, was bedeutet : Fehlen ohne Attest ist nicht. Diese habe ich aber freiwillig gewollt um selbstverschuldbare fehlstunden zu meiden.

Mein Vater und Ich haben mit unserem Oberstufen-Team geredet und er hat ihnen auch erläutert das ein Arztbesuch keinen unterschied gemacht hätte, da ich nur meine Tabletten schlucken müsse.

Dies haben sie aber nicht für entlastend genug empfunden und verwiesen mich gestern vom Gymnasium..

Was für Schritte kann ich dagegen einleiten?

...zur Frage

2x Attest Von Unterschiedlichen Ärzten

Hey Leute, Also , am montag gings mir schlecht da bin ich zum arzt da der arzt mich nichteinmal untersucht hat weder medikamente aufgeschrieben oder irgendwas nachgeschaut und gesagt hat geht morgen wieder vorbei am nächsten tag gings mir noch dreckiger dann bin ich zum anderen arzt der mich untersucht hat und medikamente aufgeschrieben hat und jetzt hab ich 2x attest von unterschiedlichen Ärzten bekomm ich stress wenn ich die Atteste meinen chef abgebe?

...zur Frage

Widerspruch Attestpflicht?

Guten Abend, Ich hätte mal eine Frage an jemanden, der sich in Richtung Schulrecht auskennt. Ich besuche derzeit die 11 Klasse an einer Gesamtschule. Folgende Sache, mir wurde die Attestpflicht aufgedrückt, trotz hauptsächlicher Abgabe von Attesten. Ich hatte nie unentschuldigte Fehlstunden, bin nicht schlecht in der Schule, wodurch ich diese Attestpflicht als übele und ungerechtfertigte Unterstellung empfinde. Die Attestpflicht wird aufgedrückt, wenn die Schule Zweifel hat, dass man aus gesundheitlichen Gründen fehlt, laut SchulG 43 (2). Ich hatte bis zur Zeugnis Ausgabe 63 Fehlstunden, welche ,man schon durch 2 Wochen fehlen, sagen wir mal man hat eine starke Grippe, überschreitet. Gymnasien in der Umgebung sprechen auch erst eine Attestpflicht aus, wenn unentschuldigte Fehlstunden hat.

Gibt es irgendeine Möglichkeit Widerspruch einzulegen? Ich bin nicht die einzige, die davon Betroffen wäre. Mit Attest habe ich mich immer entschuldigen lassen, dennoch geht es mir um das Prinzip, dass es einfach unbegründet ist.

Danke für fie Hilfe.

...zur Frage

Schule ab wievielen Tagen ärztl. Attest?

Hallo.
Die Meinungen unserer Lehrern gehen stark auseinander, dennoch meine Frage:
Ab wievielen Tagen (z.B. 01.01.2018-02.01.2018 -> 2 Tage) brauche ich ein ärztliches Attest? Kann der (Klassen-)Lehrer auch 2 Tage entschuldigen nur mit der Entschuldigung der Eltern? Oder darf der (Klassen-)Lehrer nur einen kompletten Tag entschuldigen und ab 2 Tagen benötigt man ein Attest?
Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?