Atrho MRT Sprunggelenk

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lasse idch nicht Verrückt machen. Das wird schon richtig Betäubt werden, sonst musst du das Sagen, dnan hören die Ärzte auf. Und denke, dass man gleich die Stelle auch Findet, dann ist es garnicht Schlimm.

Auch Hinterher kann es schmerzhaft sein, muss es aber nicht. Es kommt eben auf dein Gelenk an, wie fix der Arzt ist und für Hinterher Bekommt man dann auch ein Schmerzmittel mit oder ein Rezept. Viele lassen das machen, und ich kenne Viele die wenig oder gar keine Beschwerden nahc der Punktion hatten. Das wird schon VW

Hallo vielen Dank! Ich habe es tatsächlich einigermaßen unversehrt überstanden! :) ich wurde 2 mal ohnmächtig aber Schmerzen hatte ich tatsächlich kaum! Vielen Dank! und entschuldigung wenn die Nachricht etwas spät kommt ;)

0

Hallo. Nein eine Betäubung Bekommt man nicht. Man Bekommt ein Kontrastmittel Gespritzt, damit man das MRT Besser Auswerten kann.

Und das tut nicht weh. Ein kleiner Piks und dann läuft in Verschiedenen Abständen etwas Kontrastmittel durch deinen Körper. Das kann sehr angenehm sein. Meist im Unterleib wird es etwas herrlich warm das ist alles. Man kann aber auch ohne Kontrastmittel ein MRT machen lassen, nur dann sieht man eben nicht genau was los ist. Ist immer Besser mit KM. Nur bei Allergiker lässt man das weg. Das könntest du ZB. einfach Sagen, dass du schon mal ein MRT hattest und du das KM nicht Vertragen hast. Übelkeit, Luftnot, Schwindel. Dann wirst du nicht Gepikst. Aber Überlege dir das gut, denn du möchtest eine genaue Diagnose oder nicht? VW

beim arthro-mrt bekommt man das kontrastmittel in die gelenkhöhle gespritzt. daher wird da auch durchaus häufig eine örtliche betäubung durchgeführt, bevor das gelenk punktiert wird.

1
@Khayelitsha

Du hast nicht in deiner Frage Geschrieben, dass das Gelenk Punktiert wird. Deshalb gig ich von einem normalen MRT aus, dass mit Kontrastmittel in die Vene Gespritzt wird. Aber auch, dass was man bei dir macht ist nichts Schlimmes.

Du merkst den ersten Piks, da es schnell Betäubt ist. Die anderen Pikser merkst du schon garnicht mehr. Punktion, davon Merkst du Nichts. Hinterher kann es etwas Weh tun. Aber dann Bekommst du ein Schmerzmittel mit oder ein Rezept. Ist echt nichts Schlimmes, sonst würde es ja keiner Machen Lassen. Also keine Angst davor. Hinterher Lachst du dadrüber. VW

0
@Viel25wissender

ist nicht meine frage und da steht halt "arthro mrt" (bzw. eigentlich "atrho" und "arthor").

ich selbst hatte übrigens mal ein solches mit örtlicher betäubung und es tat trotzdem erbärmlich weh (auch noch nach tagen) da gelenke sich manchmal eben nicht so einfach punktieren lassen und der arzt bevor er meine gelenkhöhle gefunden hat erstmal ein paar mal meinen knochen punktiert hat.

1
@Khayelitsha

Nun mache doch ooohrwurnm nicht Verrückt.

Wenn es Betäut ist, dann Spürt man auch nichts. Dann hat man bei dir was Falsch Gemacht.

Wäre ja wie bei einem Zahnarzt. Ist es Betäubt merkt auch auch keine Schmerzen, wenn ein Zahn Gezogen werden muss. Sonst Braucht man ja nichts zu Betäuben, wenn man noch was Spürt.

Und Hinterher, es liegt immer an das Gelenk selbst, was man genau hat und wie Schlimm es ist. So Verallgemeinern kann man das eben nicht.

Ich hatte Schlechte Erfahrung, und starke Schmerzen nach eine Zahnimplantat Setzung.

Andere Überhaupt nicht.Meine Frau hat garnichts hinterher Bemerkt und konnte gleich Essen. Es liegt auch an dem Menschen selbst, wie Empfindlich er/sie ist oder wie Schlimm die Sache selbst ist.

Eben der Arzt muss die Richtige Stele finden, das aber nach MRT eigentlich kein Problem sein darf oder sollte. Bei Oooohrwurm kann es ja sein, das man nur einmal Punktieren muss. Ich hoffe das jedenfalls, dass es nicht schlimm wird.

Wenn du beim Punktieren Schmerzen hattest, dann war das nicht richtig oder nicht genug Betäubt. Zudem kann man das dann auch Sagen, dann hört der Arzt auch sofort auf und Spritzt nochmal nach. Keiner wird unnötig Gequält. VW

0
@Viel25wissender

du hast halt mal wieder überhaupt keine ahnung, wovon du redest.

Wenn es Betäut ist, dann Spürt man auch nichts. Dann hat man bei dir was Falsch Gemacht. Wenn du beim Punktieren Schmerzen hattest, dann war das nicht richtig oder nicht genug Betäubt. Zudem kann man das dann auch Sagen, dann hört der Arzt auch sofort auf und Spritzt nochmal nach. Keiner wird unnötig Gequält.

die betäubung doch selbst eine punktion und natürlich kann die schmerzen. das ist kein fehler des arztes sondern der normale ablauf.

auch eine komplikation ist nicht gleich ein fehler. daher hat der arzt bei mir nicht zwangsläufig was falsch gemacht, sondern es klappte eben nicht so einfach, wie ich ja auch schon schrieb.

Und Hinterher, es liegt immer an das Gelenk selbst, was man genau hat und wie Schlimm es ist. So Verallgemeinern kann man das eben nicht.

hat ja auch keiner außer dir.

Eben der Arzt muss die Richtige Stele finden, das aber nach MRT eigentlich kein Problem sein darf oder sollte.

weder die punktion für die betäubung, noch die für die injektion des kontrastmittels läuft unter mrt-kontrolle ab. das mrt wird doch erst anschließend gefahren.

1
@Khayelitsha

Mein Gott wie dumm bist du?

Eine Punktion tut nicht weh, wenn es richtig Betäubt ist.

Mein Sohn hatte das Letzes Jahr und es war nichts.

Er hat nichts Gespürt und auch Hinterher nur 2 Tage ganz leichte Schmerzen die er mit Paracetamol im Griff hatte.

Keiner Außer mir? Nein ich hatte es auch nicht aber mein Sohn wobei ich dabei war, ihn Hinfuhr und ihn wieder mit nach Hause nahm. Soviel von - ich habe keine Ahnung.

Du Übertreibst hier maßlos und machst nur andere Verrückt.

Ich versuche hier ein Mädchen zur Beruhigen und du Schreibst hier deine Geschichte hin, wobei du selbst Schreibst - es kann Schmerzen - aber im Normalfall Schmerzt es aber nicht. Und ist wohl logisch, dass man nicht im MRT Arbeiten kann oder?

Aber muss man alles schlimmer hier Schreiben als es ist? Das Mädel hat eh Angst vor Spritzen und du machst hier ein Drama davon. Was soll das? Mein Sohn konnte auch gleich Laufen, war nur 6 Tage Krank Geschrieben. Du sollstest mal die Fragen richtig Lesen, vevor du Antwortest und andere Verrückt machst. Leute gibts, die gibst garnicht. Aber Manche neigen eben zur totaler Übertreibung. VW

0
@Viel25wissender

Eine Punktion tut nicht weh, wenn es richtig Betäubt ist.

ich habs doch geschrieben: die betäubungsspritze selbst ist eine punktion und selbstverständlich schmerzt die nicht selten, bis das betäubungsmittel wirkt. letztlich kommts immer darauf an, um was für eine punktion (lokalisation, zweck --> nadeldicke oder gar stanze) es sich handelt, aber, um z.b. den gelenkspalt bzw. die aussackungen der gelenkhöhle zu treffen, braucht es nun mal bei einigen gelenken schon mal ein wenig übung und einigermaßen im normzustand vorliegende anatomische strukturen. anderenfalls punktiert man z.b. nicht selten (wie auch bei mir) erstmal das recht schmerzhafte periost. die meist deutlich schmalere betäubungsspritze wird daher auch deswegen gerne eingesetzt, da man mit dieser nicht nur das umliegende gewebe betäubt, sondern auch den späteren zugangsweg für die eigentliche punktion austestet.

Keiner Außer mir?

du bist der einzige, der verallgemeinert und eben aus einzelbeispielen gesetzmäßigkeiten ableitet ("Ein kleiner Piks und dann läuft in Verschiedenen Abständen etwas Kontrastmittel durch deinen Körper. Und das tut nicht weh."), während ich das mit meinem individuell erfahrenen einzelfallbeispiel nur relativiert hab.

Und ist wohl logisch, dass man nicht im MRT Arbeiten kann oder?

zumindest der von dir geschilderte sachverhalt ("Eben der Arzt muss die Richtige Stele finden, das aber nach MRT eigentlich kein Problem sein darf oder sollte.") stimmt halt nicht. was gibts da noch zu bereden?

Aber muss man alles schlimmer hier Schreiben als es ist? Das Mädel hat eh Angst vor Spritzen und du machst hier ein Drama davon. Was soll das? Mein Sohn konnte auch gleich Laufen, war nur 6 Tage Krank Geschrieben. Du sollstest mal die Fragen richtig Lesen, vevor du Antwortest und andere Verrückt machst. Leute gibts, die gibst garnicht. Aber Manche neigen eben zur totaler Übertreibung.

ich schreib gar nichts schlimmer, als es ist. sondern relativiere deine völlig unkritische einschätzung einer prozedur, von der du ja offensichtlich nicht die geringste ahnung hast. ein arzt würde ihr risiken und komplikationen aufzeigen und gegen notwendigkeit und diagnostischen nutzen abwägen, ihre ängste ansprechen und relativieren. was soll sie denken, wenn sie bei der punktion tatsächlich schmerzen erfährt, obwohl doch der "vielwissende" aus dem internet, ihr gesagt, es wäre alles nur ein kleiner piks. na klar, haben wir ja auch schon gelesen: der arzt hat was falsch gemacht. ;-)

Leute gibts, die gibst garnicht. Aber Manche neigen eben zur totaler Übertreibung.

ja, genau. leute, die von der materie eben nicht die geringste ahnung haben, aber sich berufen fühlen, menschen mit gesundheitlichen problemen hier mitunter völlig unsinnige sachen zu schreiben. penibel darauf bedacht, trotz der eigenen unkenntnis, auch als experte oder gar ratgeberheld auf diesem gebiet gekennzeichnet zu werden (schön gleich zwei antworten abgeben, um die HA zu ermöglichen. ;-) . meine güte, ist ja nicht das erste mal, das man das bei dir sieht... kann man sich aber überlegen, ob es sein muß.

0
@Khayelitsha

und das is auch gut so...hatte bereits 3 mal das vergnügen eines arthro mrt der hüfte...und ich war froh das es ne örtliche betäubung gab. aber ich muss auch sagen, das es weniger schmerzhaft ist wie man es sich vorstellen mag. ziemlich unangenehm würde ich es beschreiben.

0

Sprunggelenk Bänderriss Bänder Fuß?

Ich habe mir vor 11 Wochen beim Handball den Fuß umgeknickt. Ich war letzte Woche beim Arzt der meinte nur es ist was entweder was am Sprunggelenk oder an den Bändern. Habe in 5 Wochen ein MRT Termin ist blau und angeschwollen. Was könnte es sein ? Und was kann man machen ?

...zur Frage

Wurzelspitzenresektion Knochen?

Hallo. Ich habe eine Überweisung zur wurszelspitzenresektion bekommen bei einem kieferchirurgen.

Ich habe panische Angst. Mein Freund hatte dies bereits durch und sagte als diese den kieferknochen aufbohrten war es die reinste Hölle.

Ich werde am unteren kieferknochen operiert. Reicht eine örtliche Betäubung um keinen Schmerz im Knochen zu spüren? Kann man überhaupt einen Knochen betäuben?

...zur Frage

Hallo Leute? Ich werde vielleicht am Fuß operiert aber ich werde mit örtliche Betäubung operiert und habe Angst das es weh tun wird?

Tut örtliche Betäubung weh?

...zur Frage

Weisheitszähne vollnarkose oder örtliche Betäubung?

Was soll ich machen meine weisheitszähne unten sind noch nicht zu sehen müssen aber raus. da angst vor spritzen und allem in hand ... geht auch örtl betäubung????

...zur Frage

Mrt am Knie (schmerz beim Bein ausstrecken)?

Ich habe am Mittwoch in der Früh einen mrt Termin wegen meinem Knie. Verdacht auf Meniskusverletzung. Beim mrt am Knie muss man ja das Bein ausstrecken..... kann aber mein Bein nicht ausstrecken weil das weh tut und sich komisch anfühlt. Was kann man da machen ? Habe so Panik vor den Schmerzen und davor das ich somit nicht ruhig liegen bleiben kann 15 bis 30 Minuten.

...zur Frage

Sprunggelenk schmerzen! Hilfe Benötigt

Ich habe Flüssigkeit in meinem linken Fuß (innen Seite..). Das ist Auf jedenfalls bei meinem MRT raus gekommen à das war die erst Diagnose. Als ich das dann meiner Trainerin in gesagt habe, im nächsten Training/ am nächsten Tag.. hat sie mich gefragt ob sie die Flüssigkeit entfernt haben(das haben sie nicht)!
Jetzt meine Frage:

Hatte das schon mal jemand von euch wenn ja muss man die wirklich raus machen oder gibt es auch eine andere Möglichkeit?!?

Tut es weh wenn man das raus macht, und wie wird das gemacht.
Wenn ich gewusste hätte das diese Frage kommt hätte ich natürlich gleich mein Arzt nachgefragt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?