Atommodell zu Tschernobyl basteln oder etwas anderes basteln?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was soll das Atommodell denn bringen? Die Frage zeigt dass Du überhaupt keine Ahnung hast was da passiert ist und was Kernkraft eigentlich ist! Da ist nicht irgenwem ein bestimmtes einzelnes Atom runter gefallen und kaputt gegangen!

Ein Kernreaktor ist eine Ansammlung von vielen gefährlichen überwiegend radioaktiven Stoffen der mit Hitze Dampf erzeugt. Der Rest ist wie bei jedem anderen Kraftwerk (z.B. Kohle) gleich.

In Tschernobly hat man mit der Kühleinrichtung "herumgespielt" um die Sicherheit zu testen. Man kann sagen dass die ausprobieren wollten ob ein Unfall wie in Fukushima dem Reaktor nichts anhaben kann. Man wollte wissen was passiert wenn die Stromleitungen zerstört werden, genau das was 25 Jahre später in Japan passierte.

Schaltet man einen Atomreaktor ab, läuft der monatelang mit etwa 7% Leistung weiter und wird diese Leistung nicht los. Da das Kraftwerk keinen STrom mehr erzeugt, muß man Strom für die Kühlpumpen aus dem Stromnetz nehmen. Fällt das aus (simmuliert in Tchernobyl, passiert in Japan) hat man ein echtes Problem. Es dauert bis die Notstromagregate anlaufen und das Kraftwerk wieder genug Strom hat. In Japan wurden die zerstört, in Tschernobyl waren die sehr langsam. Man testete hier ob der sich noch drehende Generator genug Strom liefert bis die Notstromdiesel anlaufen und übernehmen.

Durch Konstruktionsfehler und vor allem durch Bedienfehler entstand eine Situation in der man mehr Kühlleistung benötigte als im Normalbetrieb oder bei einem normalen "Schwarzfall" (so nennt man es wenn das Kraftwerk keine Verbindung mehr zum Stromnetz hat). Der immer langsammer drehende Generator lieferte aber nur noch einen kleinen Teil der normalen Kühlleistung, also viel zu wenig.

Dadurch gab es zu viel Dampf der dann den Reaktor gesprengt hat und Tonnen von Radioaktiven Material in die Umwelt gepustet hat.

Die Betreiber von Tschernobly hatten nicht an Erdbeben oder Tsunamis gedacht weswegen die den Test durchführten, die dachten daran, dass der Westen das Stromnetz und vor allem die Umspannstationen der AKWs selber bombardieren könnte als Auftakt zum 3. Weltkrieg.

Jelonah 18.04.2012, 19:23

und noch was zu dem Konstruktionsfehler. das war hauptsächlich wegen dem zu langsamen einfahren der Brennstäbe. Am unteren ende der brennstäbe befand sich eine Graphitspitze, welche dann die reaktion im Reaktor vergrößerte. Die "röhren" (Weiß grad das wort nicht) in denen die Brennstäbe hinunterfuhren wurden aufrgrund der Hitze verformt. Die Brennelemente verklemmten sich und nur noch die Graphitspitze war im Reaktor.

Wenn man fragen würde: Hätte man es verhindern können, wäre meiner meinung nach die einzige richtige antwort: ja, hätte man, denn bevor sie nähmlich das Experiment starteten, war die Reaktorleistung schon unter dem Normalwert. Man hätte mit dem Experiment gar nicht erst beginnen dürfen!

0

Halbkugel mit Sarkophag wäre ja auch irgendwie zu doof. Aber die ganze Modellbastelei halte ich für zu aufwändig. Ich habe selbst eins in Tschernobyl gesehen (siehe Fotos [Genehmigung zur Verwendung ausschließlich für dein Referat!]). Das ist eine Prüfungsaufgabe für einen Meisterschüler und kein Gimmick zum Referat.

Ich würde lieber großformatig ein paar passende Grafiken ausdrucken (das geht im Copyshop oder mit Plakatdruckfunktion, wenn du die bedruckten DIN A4-Blätter aneinander kleben willst), z.B. von hier: http://www.j-schoenen.de/abc-manual/a/AKWTypen.html (Siedewasserreaktor). Aber sicher findest du noch geeignetere Grafiken im Netz.

Schnittmodell Tschernobyl - (Schule, Chemie, Atom) Schnittmodell Tschernobyl - (Schule, Chemie, Atom) Tschernobyl: Blick auf den Reaktorblock  - (Schule, Chemie, Atom)
johnnycool 19.03.2012, 11:05

Danke die seite ist echt gut :)

0

Ein Atommodell? Und was hat das mit Tschernobyl zutun? Da würde ein Modell vom Kernkraftwerk oder dem Betonsarg vielleicht besser passen. Oder du machst es wie 99.9% der anderen Schüler, entweder PPP oder ein Plakat.

johnnycool 18.03.2012, 23:13

Mach ja PPP und Plakat und ein Kernkraftwerk wollte ich auch basteln, aber hab nach 5st aufgegeben, weil es einfach zu schwer ist.

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:19
@johnnycool

Tschernobyl war doch "nur" ein Kernkraftwerk das hochgegangen ist. Ein Atommodell hat da nur entfernt was mit zutun. Aber wenn du unbedingt willst, einfach ein paar Rote und Weiße Kugeln zusammenkleben und evtl. noch ein paar Ringe drum.

0
johnnycool 18.03.2012, 23:22
@MalteCookies

ja habe soetwas gefunden, beim Heliumatom. 4 Tischtennisbälle und 2 Murmeln und Draht, aber ich muss dazu ja etwas sagen warum ich das gemacht habe

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:23
@johnnycool

Tja, da kann ich dir auch nicht helfen. Wenn du dein Modell so baust wie beschrieben, dann wird das für alle Elemente/Isotope die mit Tschernobyl irgendwie zusammenhängen ziemlich groß werden...

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:28
@johnnycool

Kein Problem, aber wie gesagt, ein Atommodell ist einfach nur Sinn- und Zusammenhang-los. Dann arbeite lieber noch ein bisschen an deinem Fachwissen. Zumindest bei meinen Lehrern kann man mit Wissen mehr Punkten als mit einem Modell was viel eher in den (sinnlosen) Kunstunterricht gehören würde....

0
johnnycool 18.03.2012, 23:30
@MalteCookies

ja aber mein lehrer meinte wenn man was dazu vorzeigen kann ist es nun mal besser. Schade dachte gibt es was dazu

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:31
@johnnycool

Ein paar Tic-Tacs in einem durchsichtigen Behälter mitbringen und dann sagen das sind Iodtabletten die man damals vorsorglich zum Schutz der Bevölkerung hätte verteilen sollen. Das wäre ne Last-Minute Lösung^^

0

Ich weiß ja nicht, wie viel Zeit du noch hast, vielleicht hilft dir mein Tipp:

Als ich vor mehr als 20 Jahren ein Referat zu Atomkraftwerken halten sollte, habe ich die Atomindustrie angeschrieben und um Informationsmaterial in Klassenstärke gebeten. (Damals gab es noch kein Internet.)

Wenn du freundlich public-relations@kernenergie-online.de anschreibst und um ausreichend Anschauungs-Material für ein Siedewasserkraftwerk für eine ganze Schulklasse bittest, werden die dir das sicher gern schicken. Die wollen zwar PR für ihre Technologie machen, aber das muss dich ja nicht jucken, wenn dabei schöne, bunte, technische Hochglanzinfos abfallen.

johnnycool 19.03.2012, 11:02

Danke bin aber morgen schon dran und hab jetzt den sakophag gebastelt :) wenn ihr wollt kann ivh bilder hochladen

0

Sowas basteln wohl eher nicht. Mach eine PPP oder druck auf Folien Bilder dazu ab. Mitbringen kannst du zu dem Thema nicht mehr als das Wissen in deinem Kopf und einen USB Stick/Folie/Handouts

johnnycool 18.03.2012, 23:12

Ja mach ja eine PPP und Bilder hab ich auch. Das is aber meine Abschlusspräsentation und man kriegt halt Pluspunkte, wenn man was mitbringt. Hab gedacht son Atommodell wäre vllt nicht schlecht.

0

Bau einfach aus Gips, einen Sarkophag. Tschernobyl liegt heute ja auch unter einem dickem Sarkophag. Also einfach einen Kegel aus Gips basteln. Kannst ja noch einige Plastik Kühe und Bäume in dein Modell einbringen die alle auf dem Rücken liegen und Tote Menschen in der Umgebung und Rauch. Genau, aus dem Sarkophag sollte Rauch aufsteigen. Das ist realistisch.

johnnycool 18.03.2012, 23:23

ja genau und wie soll ich das alles hinkriegen? Bitte mit Bauanleitungen

0
johnnycool 18.03.2012, 23:28
@MalteCookies

ja und wie soll ich das bauen? Wenn ich nur sone Halbkugel dahinstelle und sage das ist ein sakophag dann lachen die mich aus

0
peter678 18.03.2012, 23:31
@MalteCookies

Genau, mach es nach dem Bild was MalteCookies geschickt hat. Ist doch einfach. Und mit etwas Phantasie, gehts schon.

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:35
@peter678

Der Sarkophag ist um einiges besser und viel mehr im Zusammenhang mit dem Thema als ein Atommodell. Damit kannst du ankommen wenn ihr in Physik Kernphysik behandelt.

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:39
@johnnycool

Warum? Du nimmst ein Stück Pappe oder ähnliches, guckst die ein Foto von der Haube an und baust das in etwa nach. Zeitwaufwand ~60 Minuten.

0
johnnycool 18.03.2012, 23:40
@MalteCookies

ja aber wenn ich jetzt nur die schutzhülle baue kommt das dumm. Und vom inneren sieht man kaum was

0
MalteCookies 18.03.2012, 23:43
@johnnycool

Genau deswegen ist das doch so einfach. Mehr als die Schutzhülle braucht auch niemand sehen. Du siehst ja auch nichts anderes als die Schutzhülle, wenn du heute nach Tschernobyl gehst. Wenn dir das zuviel Arbeit ist bleibt immernoch die Lösung mit den Iodtabletten :P

0

Was möchtest Du wissen?