Atomkraftwerke Tschernobyl

4 Antworten

Brutto: was im uran drinne steckt, netto: das was man raushohlen kann [uran/bewegumgsenergie(atome) zu wärme zu bewegungsenergie(dampf in den Turbinen) und dann letztendlich elektrische Energie] um aus uran elektronische Energie zu bekommen braucht es ein Haufen Umwandlungen an Energie formen bei denen halt ein teil verloren geht bis man diese nutzen kann

beispiel : der generator eines kraftwerks hat eine bruttoleistung von 1000 megawatt, aus dem netztrafo wird eine nettoleistung von 900 megawatt ins netz gespeist. es fehlen hier also 100 mw: diese 100 mw werden als eigenleistung zum betrieb der anlage gebraucht. beispielweise bei betrieb eines kohlekraftwerks für: pumpen, lüfter, kohlemühlen, e-filter, rauchgas-entschwefelung, ascheentsorgung, wasseraufbereitung, klimaanlagen, elektronik, trafos, beleuchtung usw......

mit dieser (verlustleistung) könnte man die energieversorgung einer mittelgroßen industriestadt versorgen.

Der Eigenbedarf ist gewaltig und wird beim netto abgezogen.

Was möchtest Du wissen?