Atomkraftwerk leicht erklärt?

5 Antworten

Also ein Atomkraftwerk. 

Erstmal, The Internet is a beautiful place.

In einem Atomkraftwerk oder auch AKW gibt es eine Kammer in der sehr viel Wasser und mehrere Brennstäbe sind. Die Brennstäbe bestehen aus angereicherten Uran und erhitzen das Wasser. 

Das Wasser ändert dann seinen Aggregatzustand (wenn es unter Druck steht kann der Siedepunkt auch höher als 100Grad liegen) und wird zu Dampf. 

Dieser Dampf ist jetzt in der Kammer gefangen, er kann nur über ein Ventil entweichen das sich erst ab einem bestimmten durck öffnet. Sobald dieser Druck erreicht ist schießt der Dampf durch Rohre auf eine Turbine (oder mehrere) zu. Durch seinen Druck bringt er die Turbine in Bewegung, dieser dreht dann eine Welle die wiederum einen Magneten bewegt der dann wiederum Elektronen in einer Spule bewegt und dadurch entsteht Tonnen weiße Strom. 

Der Dampf wird dann in einen Kessel geleitet in den er kondensiert und wieder zu Wasser wird. Bzw einfach nur flüssig. 

Das Wasser wird dann wieder zurück in den Reaktor selber geleitet. Und von da an fängt der Kreislauf von vorne an.

So simpel.....

Im Reaktor wird Uran gespalten und dabei wird Wärme frei.

Die Wärme wird über einen Wasserkreislauf zu einem Wärmetauscher geführt und dort wird das Wasser des zweiten Kreislaufes    (Sekundärkreislauf) verdampft.

Der Dampf treibt dann eine Dampfturbine an und die wiederum einen Generator. Der Generator erzeugt Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Du meinst sicher nicht ein Atom- sondern ein Kernkraftwerk, dem nämlich Energie verwendet wird, die bei der Spaltung von schweren Atomkernen freiwird.

Ganze Atome hingegen reagieren über ihre Elektronenhüllen mit anderen Atomen, wobei ebenfalls Energie freigesetzt werden kann.  Diese Atomenergie nutzt man in Kohle- und Gaskaftwerken.  Auch die Verbrennungsmotoren werden damit betrieben.

Was möchtest Du wissen?