Atombombenabwurf über Hiroshima und Nagasaki: Warum über beide und nicht nur über eine der zwei?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Allierten hatten die absolute Lufthoheit über Japan und hätten dasselbe Ergebnis auch durch konventionelle Waffen erreichen können, das hätte aber viel länger gedauert und viel mehr Menschen (allemal mehr amerikanischen Soldaten) das Leben gekostet.

Das psychologische Moment kam wohl eher durch die offensichtliche und nicht mehr wegzuleugnende Überlegenheit der Amerikaner, die durch Atombomben wesentlich prägnanter dargestellt wurde als durch die üblichen Bombardierungen.

Nach allem was ich über das Thema gelesen habe wurden von Anfang an 2 Abwürfe geplant um völlig klar zu machen, dass es sich nicht um ein einmaliges Ereignis handelt, sondern diese Technik tatsächlich in Serie beherrschbar ist (es gab damals überall in der wissenschaftlichen Welt mehr oder weniger offene Diskussionen über Atomkraft/Spaltbomben, aber die Beschaffung des notwendigen Materials schien für die meisten Wissenschaftler ein extremer Engpaß zu sein).

Der Atombombenabwurf über Hieroschima war für die Japaner schockierend, führte aber noch nicht unmittelbar dazu, dass das Oberkommando der Armee sofort die Waffen streckte. Einige der Hardliner wollten noch immer weiterkämpfen. Die Amerikaner, die im pazifischen Raum bereits ein mörderisches "Island-Hopping" hinter sich hatten, wollten einfach keine Soldaten mehr opfern und gaben der Botschaft von Hieroshima noch einmal den nötigen Nachdruck. Jetzt wurde auch dem letzten Falken unter den japansichen Militärs klar, dass die nächsten Ziele auch Tokio, Kyoto oder Osaka heißen könnten und das der Krieg definitiv und unabwendbar verloren war. Die bedingungslose Kapitulation, verbunden mit der Bitte, die Person des Kaisers unangetastet zu lassen, war die Folge. Natrülich war der Bombenabwurf synergetisch auch eine Botschaft an die Russen, die sich bereits in den letzten Kriegstagen wieder vom Kriegsalliierten der vergangenen Jahre hin zum unerbittlichen Klassengegner der kommenden Jahre wandelten. Es sollte natürlich klargestellt werden, wer die Hegemonialmacht auf dem Planeten darstellt. Dass damit ein gnadenloses Wettrüsten begann, welches die Welt bis zum Ende des Kalten Krieges über ein Dutzend mal an den Rand der völligen Vernichtung brachte, war wohl damals nur ganz wenigen, klugen Köpfen klar. Das "Gleichgewicht des Schreckens" verhinderte zwar mit Sicherheit gewaltige konventionelle Kriege zwischen den Atommächten und lenkte sie auf Ersatzkriegsschauplätze wir Korea, Vietnam, Afrika, Naher Osten um, die aber regional beschränkt blieben, gefährdete dafür aber die ganze Welt existentiell und kostete die Bevölkerung Hieroschimas und Nagasakis Leben und Gesundheit und in den Folgejahren viele Bwohner der pazifischen Atolle die Heimat --> z. B. Bikini-Atoll

USA wollte das Kriegsende beschleunigen... Hiroshima wurde gewählt weil es weitgehend intakt war und zeitgleich Sitz eines hauptquartiers war. Über Nagasaki wurde die Bombe abgeworfen weil es der wichtigste Seehafen aber auch gleichzeitig wichtigste Produktionsstätte war...

Snanifo 30.05.2011, 13:36

Ergänzend zu dem ersten Satz wäre wohl zu sagen, das "siegreiche Kriegsende".

Um einfach das Kriegsende herbeizuführen, hätten die Amerikaner entweder gar nicht in den Krieg eintreten können oder einfach aus den Kriegsaktionen aussteigen. Das "beschleunigen" klingt immer so moralisch verantwortungsbewusst, schließt aber auch moralisch gesehen den Tod und das Siechtum von Millionen Menschen ein.

Deshalb sollte man nach den Kriegszielen bzw. Gründen für den Kriegseintritt der USA fragen, die sicher nichts mit der normalen moralischen Wertvorstellung zu tun hatte und hat.

0

nein die psychologische wirkung war wohl bei zwei abwürfen doppelt so hoch den sie haben ja demonstriert das sie das mehr als 1 mal machen können. außerdem wollten sie ja die 2 verschiedenen Kernspaltungsbomben testen...

USA stellt leiferungen an öl benzin und so weiter ein japan bekommt nix mehr und denen reciht es sie drehen durch und schlagen auf parl harbor drauf aber nein die amis geben ja jetzt nicht auf nein sie machen japan einfach platt mit 2 atombomben hätten sie nach einer nicht kapituliert dann nach der nächsten die später kam.. ist doch viel besser wenn mehr menschen sterben wobei es den opfern von pearl harbor auch nicht mehr viel bringt.. so long

weil die USA zeigen wollten was sie drauf haben. Keiner der beiden Bombenabwürfe war Kliegsentscheiden, die Japaner hatten den Krieg praktisch schon verloren.

Die Bombe musste "am lebenden Objekt" getestet werden. Für die Amis waren 2 Tests eben besser als nur einer. Nach dem Krieg wäre keine gelegenheit mehr gewesen. USA hasste Japan bis aufs Blut.

MalteCookies 28.05.2011, 21:21

jop das kommt auch noch dazu... rache für pearl habour...

0
user8743 29.05.2011, 10:49
@MalteCookies

rache für pearl habour...

Etwas besseres als Pearl Harbor hätte den USA eigentlich nicht passieren können, weil sie damit endlich einen Grund hatten, in den Krieg einzusteigen. Sie selber haben diesen Angriff heraufbeschworen.

Vielmehr war es die Art und Weise, wie schwer im Pazifik sämtliche kleinen Inselchen umkämpft waren. Die US Überlegenheit mit einem oder besser zwei Atombombenabwürfen zu zeigen, hat trotz allem den Krieg schneller beendet.

0
Bswss 28.05.2011, 21:26

Wenn das mit dem "Hass" stimmt, solltest Du auch einmal den GRUND für den Hass angeben: Informiere Dich doch einmal über die japanischen Greueltaten in und vor dem 2. Weltkrieg!

0
user8743 29.05.2011, 10:21

USA hasste Japan bis aufs Blut.

Schon etwas übertrieben. Auch der Grund für den angeblichen Hass (Pearl Harbor) ist nicht mehr als Propaganda (die USA wussten, was sie taten und geschehen ließen).

0

Die Amerikaner wollten die Japaner zur Kapitulation zwingen und weil diese nach der ersten Bombe nicht kam, haben sie noch eine hinterher geschoben :(.

MalteCookies 28.05.2011, 21:21

nein. hiroshima und nagasaki wurden fast gleichzeitig getroffen oder bin ich da falsch informiert?

0
Sommerloch2010 28.05.2011, 21:21

Hm... war der 2. Weltkrieg nicht schon vorbei?

0
Bswss 28.05.2011, 21:23
@Sommerloch2010

Sommerloch: Leider hast Du eben keine Ahnung - wie auch schon Deine Bemerkung über die USA oben zeigt.

0
Sommerloch2010 28.05.2011, 21:29
@Bswss

Oder du hast keine. Der 2. Weltkrieg war am 08.05.1945 vorbei. Die Bombe auf Hiroshima fiel am 06.08.1945.

0
PeterJohann 28.05.2011, 21:52
@Sommerloch2010

Meine Güte! Schau Dir doch ein Geschichtsbuch an. Der 2. Weltkrieg war am 08.05.1945 in EUROPA vorbei weil DEUTSCHLAND kapitulierte. Die letzte japanische Armee kapitulierte erst weit im September.

0

Was möchtest Du wissen?