Atombomben als Atrieb im Weltraum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo shanhujumalapa,

die pösen Wissenschaftler und ihre Atombomben wieder.... :-)

Nein, im Ernst, da muss ich Deine Vorstellungen etwas korrigieren.

Richtig ist, dass Bomben als Antriebssysteme einmal in den allerersten Anfängen der Raumfahrt diskutiert wurden.

Alles Wissenswerte zu diesen Ansätzen findest Du hier:

http://scienceblogs.de/wasgeht/2015/07/12/atombomben-antrieb-fuer-raumschiffe/

Auch den Hinweis, dass die Idee schon vor 5 Jahrzehnten verworfen wurde. Die Nachteile überwiegen doch sehr. (In diesem Zusammenhang die kleine Korrektur: Nein, erbsengroß sind Atomsprengsätze nicht....)

Aber es geht Dir ja nicht zuletzt um die Frage, wie das funktionieren soll:

Doch, grundsätzlich ginge das und letztlich nutzen alle Raumschiffantriebe das Prinzip des Rückstoßes.

Dafür braucht man keine Druckwelle und auch keine Atmosphäre. Auch ein Ballon, den Du hier aufbläst und dann mit offenem Ende durch die Luft zischt, würde das genauso im Vakuum tun.

Der Schlüssel zum Verständnis ist Newtons berühmtes (hoffentlich...)

Actio = Reactio

Die Teilchen des Treibstoffes werden beschleunigt und verlassen die Rakete unter Druck hinten raus. Sie üben dabei eine gleichgroße Gegenkraft auf die Rakete aus, die diese nach vorne treibt.

Hier schön erklärt:

http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-6805/11165_read-25463/

Luft braucht die Rakete nicht, die Kraft entsteht direkt an dem Punkt, an diem sich die "Teilchen des Treibstoffes" von der Rakete abstoßen, um es einmal sehr salopp zu sagen.

Wie man die Teilchen nun beschleunigt, das variiert von Antrieb zu Antrieb. Das kann eine Verbrennung sein - oder eben wie im Beispiel eine Explosion.

Die Explosion hat den erkennbaren Nachteil, dass sie nur einen einzigen kurzen Schub gibt. Da im Weltraum, wenn man weit genug draußen ist, keine Luftreibung ist, kommt man damit zwar voran - man wird ja nicht langsamer, kann aber auch nicht mehr lenken, beschleunigen oder bremsen.

Sinnvoller sind da also Antriebe, die dauerhaft oder zumindest immer wieder Schub geben können.

Und ja, da gibt es auch nuklear arbeitende Antriebe. Das sind dann aber keine "Atombomben". Nicht überall, wo nuklear draufsteht, ist Bombe drin...

http://www.bernd-leitenberger.de/nukleare-antriebe.shtml

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Nutzung von Atomwaffen als Antrieb für Raumschiffe ist heutzutage kein ernsthaftes Thema, das wäre schlicht unpraktisch. Aber warum sollte man welche Art von fehlendem "Medium" brauchen zur Kernexplosion? Raketentriebwerke brauchen doch keine Luftdruckwelle! Sonst wäre wohl nie eine Rakete im Orbit angekommen!

Einige kg kritische Masse braucht man allerdings schon für eine Atombombe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, diese Art von Filme heißt nicht umsonst "science fiction" (der fanboy hat gesprochen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shanhujumalapa
07.02.2016, 23:25

war aber ne doku über weltraum und kein film

0
Kommentar von neredboyHD
07.02.2016, 23:30

verstehst du die Aussage überhaupt? Doku hin oder her, trotzdem ist es SF... oder wird da etwa ein Raumschiff vorgestellt an dem tatsächlich gearbeitet wird?

0
Kommentar von shanhujumalapa
07.02.2016, 23:37

trotzdem sollen die wenn dann was vorstellen was stimmt (keine ahnung ob das stimmt deshalb frag ich ja auch)

0

Es sind keine Bomben. Durch die Kernspaltung wird Energie frei die man vielleicht in ferner Zukunft als Antrieb für Raumschiffe verwenden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shanhujumalapa
07.02.2016, 23:26

ja aber in diesem fall war die rede von kleinen atombomben die hinter das schiff geworfen werden und nicht von kernspaltung. versuch mal mit kernspaltung ein schiff im vakuum anzutreiben xD

0
Kommentar von Timodius
07.02.2016, 23:28

Ein Beispiel wäre die Weiterentwicklung der Antriebe von den heutigen Atom U Booten.

0
Kommentar von shanhujumalapa
07.02.2016, 23:33

bei den atomubooten wird mit der energie die aus der kernspaltung entsteht eine schiffsschraube angetrieben die das uboot mittels rückstoßprinzip vorantreibt.aber im vakuum bringt dir das nichts da kein medium da ist das dem Schiff einen schub mittels rückstoß beibringt

0
Kommentar von neredboyHD
07.02.2016, 23:35

ich sag ja -> SF aber trotzdem ne lustige Idee

0

Meines Wissens nach gibt es sehr wohl eine Druckwelle im weltall. Ich bin überzeugt das du nicht mehr lange leben würdest wenn 10 Meter neben dir (egal wo) eine Atombombe hoch geht, denn überlegen mal. Das Triebwerk einer Rakete liefert ja auch schubkraft. Es ist ja prinzipiell eine kontrollierte Explosion wenn Treibstoff verbrannt wird. Was aber meines Erachtens viel interessanter wäre, ein die Energie eines Kernreaktors in Kinetische Energie umwandeln (Bewegungsenergie). Wird aber in den nächsten Jahren sicherlich nicht passieren weil die Leute viel zu viel Angst davor haben das die trägerrakete beim Start explodiert und alles verseucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shanhujumalapa
07.02.2016, 23:40

Aber für eine Druckwelle braucht man ein Medium in dem sich die Druckwelle ausbreiten kann... im Vakuum können sich höchstens die abgestrahlten Partikeln ausbreiten welche bei einer Erbsengroßen Menge und 10 Abstand nicht mehr viel sind (mach mal Punkte auf ein Luftballon und blas ihn auf da gegen die Punkte auch auseinander)

0
Kommentar von FioraOP
07.02.2016, 23:46

Ja aber bei einer atomexplosion werden so viele Neutronen, HE4 Teilchen frei welche mit einer gigantischen Energie freigesetzt werden das da bestimmt was vorwärts gehen würde... Energie kann sich nicht in nichts auflösen...

1
Kommentar von stey1954
08.02.2016, 00:41

@FioraOP,

@shanhujumalapa, 

diesen Antrieb nennt man Orion-Antrieb und wurde bereits in den 1950 Jahren von der NASA erprobt. Untere Seite von der Raumfähre ist in Form einer konvexen Linse, die quasi 180° der Explosionsenergie auffängt (Hälfte einer Kugel) und die Fähre nach vorn katapultiert. Durch diese konvexe Form des Auffangshinterteils, würde auch im Vakuun erzeugte Schubenergie ausreichen, um in ca. 30 Jahren (glaube ich es noch zu wissen, da es ca. 2 Jahre her sind) auf 70% der Lichtgeschwindigkeit zu kommen.

In einpaar Jahren werden Privatunternehmen der USA, in der Lage sein, mit Neuauflage dieses Antriebs, Weltraumtouristen in den Orbit zu bringen. 

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

0

Essind die abgestrahlten Partikel, die das Schiff antreiben. Ähnlich wie beim Sonnensegel, bei dem der Solarwind das Schiff vorantreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stey1954
08.02.2016, 00:46

Keine Partikel, sondern Druckwelle!

0

Für Kernexplosionen benötigt man eine bestimmte kritische Masse, die bei mehreren Kilogramm liegt. Erbsengröße ist da nicht...

War wohl keine ernst zu nehmende Sendung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shanhujumalapa
07.02.2016, 23:48

naja aber bei einigen elementen reichen mengen von 9*10^-70 kg aus verdichtet sinkt die kritische masse nochmals und in erbsen (also kugelform) sinkt sie nochmals solange man das element stabil halten kann

0

Was möchtest Du wissen?