Atom oder Molekül in der Chemie?

6 Antworten

Alle Atome sind Atome. Also sind auch Brom-, Sauerstoff- oder Calciumatome Atome. In der Praxis wird man die aber selten einzeln finden: Brom und Sauerstoff bilden im elemantaren Zustand Moleküle Br₂ und O₂, Calciumatome schließen sich zu einem Metallgitter zusammen.

Wenn sich mehrere Atome treffen, dann können Moleküle entstehen, z.B. H₂O oder NCl₃ oder XeO₄. Manchmal entsteht aber auch etwas anderes, nämlich ein Ionen­gitter wie bei NaCl oder CaBr₂.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Nur zur Ergänzung: Im Dampfzustand kann NaCl auch Moleküle bilden.

1

Sauerstoff, Brom und Calcium sind Elemte und Elemente gibt man als Atome an, wobei Sauerstoff und Brom wie klarist5 schon sagte natürlich nur als Moleküle vorkommen, also O2 und Br2 mit den Zweien natürlich nach unten gestellt. Du kannst aber trotzdem auch einzelne Atome von diesen finden und in der Chemie benutzen. Verbindungen sind Moleküle wie die, die Du angegeben hast.

Verbindungen aus verschiedenen Elementen wie H2O sind in jedem Fall Moleküle. Gasförmige Elemente wie Sauerstoff bilden in der Regel ein Molekül aus zwei eigenen Atomen, darum schreibt man O2. Edelgase, flüssige und feste Elemente sind atomar und bilden bei festen Stoffen ein Kristallgitter.

  1. Ein Stoff kann aus einem Element bestehen oder aus mehreren. Im letzteren Fall nennt sich der Stoff Verbindung.
  2. Ein Stoff kann aus Atomen, Molekülen und Gittern bestehen.

Punkt 1 und Punkt 2 haben nichts miteinander zu tun.

0

Ja... Obwohl Sauerstoff und Brom in der Natur nur zweiatomig-melekular vorkommen. Aber das soll dich nicht weiter interessieren.

Was möchtest Du wissen?