Atmungsstörung im Schlaf

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das klingt für mich eher nach Panikattacken als nach Schlafapnoe. Da aber beides starke Probleme mit sich bringt, würde ich dir empfehlen, das mal beim Hausarzt anzusprechen. Schlafapnoe kann man in einem Schlaflabor testen lassen und nächtliche Panikattacken bespricht man am besten mit einem Therapeuten.

Knobbi132 28.06.2014, 22:25

Danke erstma für die Antwort :) Die Panik ensteht aber erst, wenn die Atemnot einsetzt :( Vorher habe ich auch nie etwas schlechtes geträumt. Ist schlafapnoe gefährlich? Wenn mein Vater schnarcht (tut er öfters, dass die wände wackeln :P) fällt ihm manchmal die Zunge in den Hals,w eil erauf dem Rücken liegt sagt er. Kann es vielleicht das sein? Letzte Nacht als es wieder passierte, bin ich auf dem Rücken aufgewacht!!

0
trouble778 28.06.2014, 22:40
@Knobbi132

Das wäre dann eher was für den HNO... bei manchen ist das Gaumensegel zu lang ( hat mein Mann leider auch und sägt auch nachts viele Wälder ab ;-))

Das Segel hängt dann zu tief in den Hals ( hat nix mit der Zunge zu tun ) und kann da Probleme machen, kann man beheben lassen, ist aber glaub ich keine Kassenleistung - am besten den Arzt fragen

Schlafapnoe kann auf Dauer auch gefährlich werden ( v.a. eben für Herz und Gehirn ) - die mögens nämlich glaub ich nicht, wenn immer mal wieder zu wenig Sauerstoff zum arbeiten da ist...

Aber keine Panik - ich glaube, die Leute, die richtig heftige Apnoeattacken haben, kriegen dann bei Nichtbehandlung auch tagsüber Probleme - das ist ja bei Dir nicht der Fall

2
Knobbi132 28.06.2014, 22:44
@trouble778

Ich bin ein Gaumenspalten-Kind, wie man immer so schön sagt :) Dabei wurde das Gaumensegel schon einmal verkürzt! Oh Mann, das hört sich vol bockig an, jeden deiner Vorschläge schmettere ich ab! Sorry, ist nicht böse gemeint :) Ich denke ich werde auf jeden Fall einen Arztbesuch abhalten :D Danke für die netten Worte :))

0
kik86 29.06.2014, 04:50
@trouble778

Dem schließe ich mich an. Vor allem, Leute die richtig heftig Schlafapnoe haben, fühlen sich durch den ungesunden Schlaf Tagsüber richtig müde und erschöpft, durch den gestörten, mangelhaften Schlaf nachts. Er ist dann einfach nicht mehr erholsam.

0

Also wenn dann würd ich generell erstmal die körperlichen Dinge von einem Arzt abklären lassen. Erstmal zum Hausarzt, der kannl dich wegen der Atemaussetzer mal zu einem Spezialisten ins Schlaflabor schicken, HNO Arzt / Orthopäde wären auch ganz günstige Fachgebiete - kann echt unterschiedliche Ursachen haben - ich würde es aber abklären.

Natürlich kann so eine Unruhe auch psychische Ursachen haben, / Streß etc. / aber wie gesagt ich würde Schritt für Schritt vorgehen. Könnte evtl. die doch intensiven Träume auch etwas erklären, denn irgendwie muß ja dein Gehirn auch viele Dinge irgendwann mal verarbeiten :-)) - hat nix mit Traumdeuterei zu tun.

Nicht auf die lange Bank schieben und ruhig beim Doc mal etwas nachdringlicher sein, nützt dir nix, wenn das so weiter geht und du kommst zu keinem erholsamen Schlaf mehr, bist morgens wie gerädert.

Da es schon so lange ist, solltest du es mit deinem Hausarzt besprechen. Er kann auch die nötigen Untersuchungen (EKG, Lungenvolumen etc ) durchführen.

Was möchtest Du wissen?