Atmungsorgane bei Säugetieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aussage 2 trifft auf alle Rüsseltiere wie Z.B. Elefanten nicht zu. Vielleicht ist es deshalb nicht richtig.

HerrRaabe 01.07.2017, 17:30

Ganz genau!

 

0
ThomasJNewton 02.07.2017, 00:34

alle Rüsseltiere wie Z.B. Elefanten

Du musst nicht meinen, dass da keiner mitliest.

Was sind denn nicht elefantische Rüsseltiere?

1

Naja, ein bisschen kann man da wohl zanken. Aussage 1 ist definitiv richtig. Bei Aussage 2 ist sicher das Problem, dass der Pleuraspalt zwischen Lunge und Brustwand nicht als Höhle bezeichnet wird. Die Pleurahöhle hat man ja erst, wenn die Lunge raus ist, auch wirklich in Form einer Höhle. Und dann reichen die 2 ml Flüssigkeit im Pleuraspalt nicht aus, um die Pleurahöhle zu "füllen". Aber da kann man sich wirklich zanken, wie es denn nun gemeint ist. Ich nehme an, es geht um die Begrifflichkeit, aber sicher kann ich dir nicht sagen.

Da hast du mal ein richtig besch..eidenes Buch erwischt.

Aussage 1 ist m.W. falsch, denn Sauerstoff ist im Übermaß verhanden, und wird deshalb bei uns Menschen nicht gemessen.

Aussage 2 ist richtig, auch wenn die Flüssigkeit nur aus einem dünnen Film besteht, und auch wenn andere "Experten" da Unsinn verbreiten.

Im Zweifel muss man dann halt selbst forschen, auch wenn das sehr mühsam sein kann.

Quaeror 02.07.2017, 17:08

Wenn man aggressiv klugsc*isst, sollte man wenigstens Ahnung haben.

Atemantrieb ist genau über die drei Mechanismen, Konzentration im Blut + pH.

Eine Schleimhautfilm ist keine Flüssigkeit. Eine Flüssigkeitsgefüllte Pleurahöhle ist z.B. ein Hämothorax und eine massive Einschränkung der Atmung.

0
TomRichter 02.07.2017, 18:06

Die Existenz der Sauerstoffrezeptoren ist gesichert. Ihr Einfluss auf die Atemtätigkeit nicht.

1

Die Lunge ist nicht in einer Flüssigkeit eingebettet. zwischen Lungenfell und Rippenfell (Schleimhäute) befindet sich ein Vakuum.

Was möchtest Du wissen?