Atmungsaktive Alltags-Unterwäsche für Frauen?

5 Antworten

Einfache Baumwollunterwäsche! Und: nicht weichspülen! Der Weichspüler nimmt Stoff die Saugfähigkeit ziemlich weg. Statt dessen in den Spülgang ein wenig Kochsalz rein (1 Eßl), und "frei flatternd" auf nem Wäschegestell /Wäscheleine trocknen. Runternehmen, bevor es "knochentrrocken" ist, ausschlagen, und nach der Kondo-Methode "rollen" und verstauen.

ich habe mir einen dünnen kleinen Tüllbeutel genäht und da Duftrosenblüten drin, der Beutel liegt im Wäschefach.

So duftet die Wäsche angenehm, ist weich und saugfähig.

Und da ich schwarze Wäsche meide, kann ich die bei 90°C kochen ohne dass sie verblasst.

Bei der Wärme kann es trotzdem sein, dass man sich feucht schwitzt. Da hilft dann nur: Wechseln!

Wer diese Baumwollhöschen im XY-Mehrfach-Pack zB beim KIK zum Grabbelkistenpreis kauft, holt sich aber recht minderwertigen Stoff und das Zeug hält bestenfalls 10-15 Wäschen aus.

Es gibt tolle Youtube-Anleitungen, wie man sich selebr Pantys näht. Dazu einen höherwertigeren Baumwollstoff (Wäschejersey) kaufen und beim Nähen dran denken, das man da dehnbaren Stoff näht.

Hat man den Dreh einmal raus, macht man sich seine Sets selber....und die halten SEHR viel länger und besser zu tragen sind die auch.

Baumwolle und Leinen sind atmungsaktiv, ich finde Baumwolle aber deutlich bequemer und die kann man in vielen Läden, zum Beispiel h&m, kaufen

Ich finde Baumwolle am angenehmsten

Finde die sportwasche zwar auch atmungsaktiv aber mir ist sue einfach zu ... hm... wie sagt man... glatt?

So „flutschig“ irgendwie

Was möchtest Du wissen?