Atkins Diät Tipps

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Atkins-Diät hat 4 Phasen.

Erste Phase: Umstellung des Körperstoffwechsels auf Ketose. D.h. im Blut ist mehr Glukagon als Insulin. Also so, wie es vor der Nahrungsmittelindustrialisierung auch einmal war. Das erreicht man, indem pro Tag viel Fett und max. 20-30 g Kohlenhydrate aufgenommen werden. In Folge dessen kann der Körper sehr leicht Fettreserven nutzen (wegen des Glukagons) aber kaum Fett anlagern (wegen des geringen Insulinanteils).

Zweiter Phase: Die Abnehmphase. Ist eigentlich wie Phase 1, aber ein kleiner Salat ist dann schon drin. Diese zweite Phase dauert an, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Dritte Phase: Die persönliche Kohlenhydratschwelle wird ermittelt. Das heißt, der Kohlenhydratanteil wird von Woche zu Woche leicht erhöht, bis man an kurz davor ist wieder aus der Ketose zu kommen.

Vierte Phase: Die persönliche Wohlfühlschwelle wird ermittelt. Anhand der mittlerweile gemachten Erfahrungen senkt man nun die täglichen Kohlenhydrate wieder langsam, bis man sich damit wohl fühlt.

Ich lebe selber Atkins und habe mittlerweile 35 Pfund Körperfett verloren. 1 bis 2 Kilo sind in 14 Tagen locker in Phase eins zu machen. Da man sich aber dann schon wieder auf das alte Essverhalten freut, wird dieses dann in der Regel übertrieben und die Pfunde sind oft schnell wieder drauf. Das liegt aber nicht an der Atkins-Diät, sondern ist eben die Krux bei jeder Diät, bei der man auf etwas verzichtet. Darum machen die 4 Stufen auch Sinn, da das Gehirn auf ein neues und dauerhaftes Essverhalten programmiert wird. Das ist dann auch dauerhaft.

Atkin wurde auch schon wiederlegt, nicht in allem. Es ist gut einige tage zu fasten und dann mit Obst und Gemüse ( Rohkost ) anfangen. Brot sollte man ganz weglassen, wenn man kann, oder selten essen, oder Essener Brot. Fleisch auch weg oder wenig abkochen und Brühe wegkippen.

Soweit ich weiß, muss man bei der Atkins Diät einen Haufen Fleisch essen...

Was möchtest Du wissen?